Start > News zu Achim Dercks

News zu Achim Dercks

Deutscher Wirtschaft gehen Gewerbeflächen aus

Der deutschen Wirtschaft gehen zunehmend die Flächen für Produktion, Gewerbe und Dienstleistungen aus. „Bei den Industrie- und Handelskammern melden sich immer mehr Unternehmen, deren Ansiedlung oder Expansion durch fehlende Gewerbeflächen gebremst wird“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, der „Welt“ (Dienstagsausgabe). „Das Problem zieht …

Jetzt lesen »

Wirtschaft kritisiert Ausschreibungsbedingungen für 5G-Auktion

Vor der Sitzung des Beirats für die Vergabe der 5G-Mobilfunk-Frequenzen kritisieren Wirtschaftsvertreter die Ausschreibungsbedingungen der Bundesnetzagentur. „Vom künftigen Mobilfunkstandard 5G verspricht sich die deutsche Wirtschaft enorme volkswirtschaftliche Impulse“, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagsausgaben). „Allerdings drohen derzeit Versäumnisse der Vergangenheit …

Jetzt lesen »

DIHK: Rechtsextremismus gefährdet deutsches Wirtschaftsmodell

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) fürchtet eine Beschädigung des Standortes Deutschland durch den Rechtsextremismus. „Wir müssen deutlich machen, dass Rechtsextremismus nicht nur das Ansehen Deutschlands in aller Welt beschädigt – mit negativen wirtschaftlichen Folgen. Er gefährdet auch unser Wirtschaftsmodell, das sowohl von der Anerkennung der Produkte `Made in Germany` …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft will Verbesserungen beim Handel mit China

Die deutsche Wirtschaft hat mehr Fairness und Verbesserungen in den Handelsbeziehungen mit China gefordert. Deutschland und China verbinde seit Langem ein enger wirtschaftlicher Austausch, und nicht umsonst sei China wichtigster Handelspartner Deutschlands, sagte der stellvertretende Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie und Handelskammertages (DIHK), Achim Dercks, vor dem China-Besuch von Kanzlerin Angela …

Jetzt lesen »

DIHK warnt vor Diesel-Urteil vor „unüberlegten Schnellschüssen“

Vor dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts über Diesel-Fahrverbote in Städten hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) vor erheblichen negativen Folgen möglicher Fahrverbote für die lokale Wirtschaft gewarnt. „Der DIHK warnt vor Hysterie und unüberlegten Schnellschüssen“, sagte Achim Dercks, Vize-Hauptgeschäftsführer des DIHK, der „Rheinischen Post“ (Dienstagsausgabe). „Vor allem der Wirtschaftsverkehr würde …

Jetzt lesen »

DIHK: Diesel-Fahrverbote kosten 20 Milliarden Euro

Diesel-Fahrverbote in deutschen Innenstädten würden Pkw-Halter und Unternehmen nach Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Milliarden kosten. Fahrverbote oder erweiterte Umweltzonen wären dafür zwar eine effektive, zugleich jedoch eine wenig nachhaltige und auch die kostspieligste Lösung, sagte der DIHK-Hauptgeschäftsführer Achim Dercks der „Welt“ (Freitagsausgabe) über mögliche Maßnahmen zur Stickoxidreduzierung …

Jetzt lesen »

Deutsche Industrie begrüßt geplantes Fachkräftezuwanderungsgesetz

In der deutschen Industrie stoßen die Pläne der Großen Koalition für ein Gesetz für Fachkräftezuwanderung auf Zustimmung. Thilo Brodtmann Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes VDMA sagte der „Welt“ (Mittwochsausgabe): „Eine gesteuerte Zuwanderung kluger und motivierter Köpfe ist längst überfällig. Gerade als industrieller Mittelstand hören wir die Signale gerne und hoffen auf Umsetzung.“ …

Jetzt lesen »

DIHK: Personalmangel in Verkehrswirtschaft bedroht Aufschwung

Die Verkehrswirtschaft in Deutschland leidet unter Personalmangel und schlechter Infrastruktur. „Insgesamt drohen die Engpässe zu einem echten Flaschenhals für die Fortsetzung des Aufschwungs zu werden“, sagte Achim Dercks, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die Zahl offener Stellen für Berufskraftfahrer habe sich mit …

Jetzt lesen »

Tourismus in Deutschland schwächelt

Die Stimmung in der deutschen Tourismusbranche trübt sich offenbar leicht ein. Der wachsende Personalmangel setze den Betrieben erheblich zu, berichtet die „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die Zeitung beruft sich auf den neuesten Tourismusreport des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK). Demnach bewerten nur noch 52 Prozent der Unternehmen des Gastgewerbes ihre Situation …

Jetzt lesen »