Start > News zu Achim Wambach

News zu Achim Wambach

Achim Wambach (* 1968) ist ein deutscher Ökonom und Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW). Seit 2006 ist er Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des Bundeswirtschaftsministeriums. Im Jahr 2014 wurde er als Nachfolger von Justus Haucap in die Monopolkommission berufen. Nach dem Rücktritt von Daniel Zimmer als Vorsitzender der Monopolkommission im März 2016 übernahm Wambach diese Position.

Nach dem Doppel-Studium der Physik und Mathematik an der Universität zu Köln von 1988 bis 1991 mit Nebenfach Wirtschaftsmathematik (Vordiplome 1990) wechselte Wambach als DAAD-Stipendiat an die Universität Oxford, wo er 1994 in Physik promoviert wurde. Nach dem MSc in Economics an der London School of Economics and Political Science 1995 habilitierte er sich 2000 an der Ludwig-Maximilians-Universität München in Ökonomie. Von 2001 bis 2005 war er Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie an der Universität Erlangen-Nürnberg. Von 2005 bis 2016 war er Professor für Wirtschaftliche Staatswissenschaften an der Universität zu Köln. In 2007/2008 war Wambach Präsident der European Group of Risk and Insurance Economists. Im April 2016 wurde er Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW).

In seiner Forschung beschäftigt sich Wambach mit Industrieökonomik und Auktionstheorie sowie Anwendungen der Informationsökonomik in Gesundheits- und Versicherungsmärkten. Neben seiner wissenschaftlichen Tätigkeit ist Wambach Mitgründer der Ökonomieberatung TWS Partners.

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im Januar deutlich

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Januar deutlich verbessert: Der entsprechende Index stieg von 17,4 Zählern im Dezember auf nun 20,4 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,7 Punkten werde damit weiterhin leicht …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen gehen im Dezember 2017 zurück

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Dezember verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 18,7 Zählern im November auf nun 17,4 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,7 Punkten werde damit weiterhin unterschritten. Die …

Jetzt lesen »

Preisanstieg bei Flugtickets alarmiert Wettbewerbshüter

Der große Preisanstieg bei innerdeutschen Flugstrecken ruft nun auch die Wettbewerbshüter auf den Plan. Deutschlands oberste Kartellbehörde behält sich ein Verfahren vor, sollten die hohen Preise auch nach der Fusion von Air Berlin und Lufthansa bestehen bleiben. “Natürlich schadet der Wegfall von Air Berlin dem Wettbewerb. Ein Preiseffekt zum Nachteil …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen im November erneut an

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im November erneut verbessert: Der entsprechende Index stieg von 17,6 Zählern im Oktober auf nun 18,7 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,7 Punkten werde jedoch weiterhin unterschritten. …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen verbessern sich im Oktober erneut

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Oktober erneut verbessert: Der entsprechende Index stieg von 17,0 Zählern im September auf nun 17,6 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,8 Punkten werde jedoch weiterhin unterschritten. …

Jetzt lesen »

Monopolkommission für Versteigerung von Start- und Landerechten

Achim Wambach, ZEW-Chef und Vorsitzender der Monopolkommission, befürwortet eine grundsätzliche Änderung der Vergabe von Start- und Landerechten an deutschen Flughäfen, um so für mehr Wettbewerb unter den Airlines zu sorgen. “Es gibt gute Gründe, grundsätzlich wenigstens einen Teil der Slots zu versteigern”, sagte Wambach der “Süddeutschen Zeitung” (Montagsausgabe). “Es gibt …

Jetzt lesen »

ZEW-Konjunkturerwartungen gehen im August deutlich zurück

Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im August erheblich verschlechtert: Der entsprechende Index sank von 17,5 Zählern im Juli auf nun 10,0 Punkte. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit. Der langfristige Durchschnitt von 23,8 Punkten wird damit erneut deutlich …

Jetzt lesen »

Air-Berlin-Pleite: Monopolkommission gegen Deal mit Lufthansa

Der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, hat sich gegen eine politisch motivierte Bevorzugung der Lufthansa bei der Verwertung der Flugrechte und sonstiger Vermögensbestandteile der insolventen Air Berlin ausgesprochen. Es sei zwar zu begrüßen, wenn die Lufthansa ihren Marktanteil in der internationalen Luftfahrt Industrie ausbaue, sagte Wambach der “Welt am Sonntag”. …

Jetzt lesen »

Monopol-Kommission befürwortet Ausstieg von Niedersachsen bei VW

Achim Wambach, der Chef der Monopol-Kommission, plädiert für einen Ausstieg des Landes Niedersachsen aus dem VW-Konzern. “Es wäre begrüßenswert, wenn sich Niedersachsen als Gesellschafter bei Volkswagen zurückziehen würde”, sagte Wambach, der auch Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim ist, der “Süddeutschen Zeitung” (Samstagsausgabe). Wambach kritisiert einen zu …

Jetzt lesen »