Start > News zu AHK

News zu AHK

Akha ist die Sprache der südostasiatischen Ethnie der Akha, deren Angehörige in Birma, China, Laos, Thailand und im Nordwesten von Vietnam leben. Die Sprache wird in China als ein Dialekt des Hani angesehen.
Die Sprache Akha ist eine Tonsprache mit drei Tönen und kennt keine oder eine nur geringe Affigierung. Fragen werden mit einer finalen Fragepartikel dargestellt.

Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst

Interesse deutscher Unternehmen an Geschaeften in Afrika waechst 310x205 - Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst

Das Interesse deutscher Unternehmen an Geschäften in Afrika wächst. "In den ersten fünf Monaten diesen Jahres ist der deutsch-afrikanische Handel im Vorjahresvergleich um kräftige 12,7 Prozent gestiegen. Damit wachsen die Märkte in Afrika weiterhin überdurchschnittlich im weltweiten Vergleich", sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Wansleben fügte hinzu, deutsche …

Jetzt lesen »

Immer mehr Klagen von iranischen Firmen vor deutschen Gerichten

Immer mehr Klagen von iranischen Firmen vor deutschen Gerichten 310x205 - Immer mehr Klagen von iranischen Firmen vor deutschen Gerichten

Vor deutschen Gerichten werden derzeit mehr als ein Dutzend Fälle verhandelt, in denen iranische Firmen gegen Kündigungen verschiedener Verträge durch deutsche Unternehmen klagen. "Die Vermutung liegt nahe, dass sie Kunden loswerden wollen, um ihre Geschäftsaussichten in den USA nicht zu gefährden", sagte Philip Plath von der Hamburger WZR Rechtsanwälte Partnerschaft …

Jetzt lesen »

DIHK: Deutsche Exporte in den Iran brechen ein

DIHK Deutsche Exporte in den Iran brechen ein 310x205 - DIHK: Deutsche Exporte in den Iran brechen ein

Der Handel zwischen Deutschland und dem Iran ist drastisch eingebrochen. Die Exporte von Deutschland in den Iran sind im Januar und Februar 2019 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 52,6 Prozent auf rund 223 Millionen Euro geschrumpft. Das geht aus Berechnungen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, über die die Zeitungen …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft nicht mehr so optimistisch

deutsche wirtschaft nicht mehr so optimistisch 310x205 - Deutsche Wirtschaft nicht mehr so optimistisch

Angesicht zunehmender globaler Risiken ist die deutsche Wirtschaft für die nähere Zukunft nicht mehr so optimistisch wie noch zu Beginn des Jahres. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) hervor, über die die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe berichtet. Laut dem "AHK World Business Outlook", für den …

Jetzt lesen »

Ausländische Investoren kritisieren philippinischen Präsidenten

Der umstrittene Drogenkrieg des philippinischen Präsidenten Rodrigo Duterte verunsichert ausländische Investoren in dem südostasiatischen Staat. "Wir betrachten den `war on drugs` mit Sorge", sagte der Präsident der deutschen Auslandshandelskammer (AHK) in Manila, Bodo Goerlich, dem "Handelsblatt". "In einem Rechtsstaat darf so etwas nicht vorkommen." Der Chef der Europäischen Handelskammer sieht …

Jetzt lesen »

Erwerb landwirtschaftlicher Immobilien in Polen bleibt eingeschränkt

Landwirtschaft Polen

Der Erwerb von landwirtschaftlichen Immobilien durch Ausländer ist in Polen weitgehend beschränkt, insbesondere ist eine Genehmigung für den Erwerb vom Innenminister notwendig. Diese Pflicht wird allerdings nach Ablauf von 12 Jahren ab dem EU-Beitritt Polens (Mai 2016) für die EU-Staatsbürger und EWR-Staatsbürger entfallen, schreiben bnt Rechtsanwälte in dem aktuellen Newsletter …

Jetzt lesen »

Oettinger: EU ist „Sanierungsfall“

Brüssel - EU-Kommissar Günther Oettinger (59, CDU) hat die EU als "Sanierungsfall" bezeichnet. Nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Mittwochausgabe) äußerte sich Oettinger in einer Rede vor der Deutsch-Belgisch-Luxemburgischen Handelskammer (debelux-AHK) zudem sehr besorgt über die Lage in Frankreich und anderen EU-Ländern. "Mir macht Sorge, dass derzeit zu viele in Europa …

Jetzt lesen »

USA bleiben wichtigster außereuropäischer Absatzmarkt für Deutschland

Frankfurt/Main - Die USA behaupten sich in diesem und dem kommenden Jahr als der wichtigste Absatzmarkt außerhalb Europas für deutsche Exporteure – und liegen damit trotz der schwachen Konjunkturentwicklung weiter vor China. Das geht aus dem Weltkonjunkturbericht 2012/13 der Deutschen Auslandshandelskammern (AHK) hervor, der dem "Handelsblatt" exklusiv vorliegt (Donnerstagausgabe). Der …

Jetzt lesen »