Tag Archives: Akademiker

Lindner sieht beim Elterngeld noch Spielraum für Änderungen

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sieht in der Debatte über die Kappung des Elterngeldes für Paare mit einem zu versteuernden Einkommen von über 150.000 Euro noch Spielraum für Änderungen. Der Vorschlag sei „fachlich“ von Familienministerin Lisa Paus (Grüne) eingebracht worden, sie selbst sei aber „nicht so richtig glücklich damit“, sagte der FDP-Politiker am Sonntag bei einer Bürgerfragestunde im Rahmen des „Tags …

Jetzt lesen »

Umfrage: Generation 50 plus will trotz Ruhestand weiterarbeiten

Fast die Hälfte der Über-50-Jährigen will laut einer Studie trotz Ruhestands im Alter mindestens in Teilzeit weiterarbeiten. Das zeigt eine Arbeitsmarkt-Umfrage der Königsteiner Gruppe, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgabe) berichten. Demnach planen 43 Prozent der Befragten, auch im Pensionsalter als Teilzeitkraft weiter beruflich tätig zu sein. Zu einem Minijob auf 520-Euro-Basis tendieren 41 Prozent. Für 17 Prozent ist …

Jetzt lesen »

Studie: Klima-Sorgen in der Mittelschicht weit verbreitet

Neun von zehn Erwerbstätigen aus den mittleren Einkommensgruppen sorgen sich wegen der Folgen des Klimawandels und knapp jeder Dritte von ihnen befürchtet, im Job nicht mit der Digitalisierung und dem technologischen Wandel mithalten zu können. Das sind Ergebnisse einer noch unveröffentlichten Studie des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), über die die „Rheinische Post“ in ihrer Mittwochausgabe berichtet. Die Studie …

Jetzt lesen »

Kauf von Immobilien in München – der Markt brummt

Es gibt nur wenige Städte in Deutschland, die mit der Lebensqualität und Wirtschaftskraft der bayerischen Landeshauptstadt München mithalten können. Die Stadt an der Isar gilt als eine der führenden und erfolgreichsten Wirtschaftsmetropolen Europas. Die wirtschaftliche Stärke der Region München zeigt sich darin, dass sieben der zehn DAX-Unternehmen in Deutschland ihren Hauptsitz in der Region haben. München gilt neben Frankfurt auch …

Jetzt lesen »

Leopoldina will „harten Lockdown“

Die Mitglieder der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina haben sich für einen „harten Lockdown“ ausgesprochen. Das geht aus einer Stellungnahme hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach sollen bereits ab dem 14. Dezember Kontakte im beruflichen wie im privaten Bereich auf das „absolute Mindestmaß“ reduziert werden. Das Homeoffice müsse, wo immer möglich, die Regel sein. Die Schulpflicht sollte bis zum …

Jetzt lesen »

Studie: Meister verdienen fast ein Fünftel mehr als Gesellen

Eine Ausbildung zum Meister, Techniker, Fachwirt oder Betriebswirt lohnt sich teilweise enorm. Ihr Bruttostundenlohn liegt im Schnitt 18 Prozent höher als bei den Kollegen, die nur eine Ausbildung absolviert haben, ist das Ergebnis einer Studie des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) über die das „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe) berichtet. In der Regel haben sie auch deutlich größere Chancen auf einen Führungsjob und mehr …

Jetzt lesen »

Arbeitsagentur verhandelt mit Drittstaaten über Saisonarbeiter

In der Bundesregierung gibt es konkrete Pläne, den Arbeitsmarkt für Saisonarbeiter aus Nicht-EU-Ländern stärker zu öffnen. „Die BA verhandelt gerade im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) zusammen mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) Absprachen für die Saisonarbeit in der Landwirtschaft mit verschiedenen Staaten, insbesondere Westbalkan“, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) der „Welt“ (Montagausgabe) mit. …

Jetzt lesen »

Fachkräftegipfel: Regierung verspricht Anwerbe-Offensive

Die Bundesregierung will Deutschland für ausländische Fachkräfte attraktiver machen und plant beschleunigte Visa-Verfahren sowie eine Anwerbe-Offensive. Das geht aus einem Entwurf der gemeinsamen Absichtserklärung für den Fachkräftegipfel am Montag bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Samstagausgaben berichten. „Deutschland steht international in starkem Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte“, heißt es in dem Papier. …

Jetzt lesen »

Armutsforscher: Hartz-IV-Sanktionen führen nicht auf „rechten Weg“

Unmittelbar vor dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Sanktionen gegen Hartz-IV-Bezieher bezweifeln Experten den Sinn solcher Maßnahmen. „Unabhängig vom Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das verfassungsrechtlichen und -politischen Überlegungen folgt, stellt sich die Frage, wie zweckmäßig Sanktionen in der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik des 21. Jahrhunderts sind“, sagte der Politikwissenschaftler und Armutsforscher Christoph Butterwegge der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Die unsägliche Rohrstock-Pädagogik des Kaiserreichs habe …

Jetzt lesen »

Wirtschaft besorgt über Rückgang bei Absolventen in MINT-Fächern

Experten der Wirtschaft sehen den Rückgang der Absolventenzahlen – vor allem in den MINT-Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – mit Sorge. „Der Rückgang gerade bei den MINT-Kräften macht schon ein wenig Sorge“, sagte Axel Plünnecke vom Institut der deutschen Wirtschaft (IW) dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Denn insgesamt dürfte der „Bedarf in den kommenden Jahren im Zuge der Digitalisierung, der steigenden …

Jetzt lesen »

Beruflicher Erfolg ohne Studium – mit Engagement und Leidenschaft

Viele junge Menschen fragen sich, ob sie studieren oder doch besser eine Ausbildung machen sollen. Die Aussagen von Fachkräften mit einer Berufsausbildung in einer Studie aus 2018 sind klar und deutlich: „Auf lange Frist bringt ein Studium einem weiter“ oder „Fehlende Anerkennung, keine Möglichkeiten des beruflichen Aufstiegs, geringes Gehalt“. Viele Fachkräfte sind unzufrieden Eine Studie aus 2018 zeigt auf, dass …

Jetzt lesen »