Start > News zu Algerien

News zu Algerien

Bundesregierung: Über 200.000 Flüchtlinge und Migranten in Algerien

Bundesregierung Ueber 200.000 Fluechtlinge und Migranten in Algerien 310x205 - Bundesregierung: Über 200.000 Flüchtlinge und Migranten in Algerien

Nach Angaben der Bundesregierung leben derzeit mehr als 200.000 Flüchtlinge und Migranten in Algerien, unter ihnen auch etwa 40.000 Menschen aus Syrien. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Linksfraktion im Bundestag hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben) berichten. Rund 160.000 "Migranten aus Subsahara-Afrika" halten …

Jetzt lesen »

CDU-Politiker Sensburg kritisiert „Sea Watch“-Landung in Italien

CDU Politiker Sensburg kritisiert Sea Watch Landung in Italien 310x205 - CDU-Politiker Sensburg kritisiert "Sea Watch"-Landung in Italien

Der CDU-Innenpolitiker Patrick Sensburg hat im Konflikt um das Rettungsschiff "See Watch 3" Vorwürfe gegen die Mannschaft erhoben. Das Rettungsschiff sei nicht gezwungen gewesen, die Bootsflüchtlinge in Italien an Land zu bringen, sagte Sensburg den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Zwar habe der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte schon 2012 entschieden, dass …

Jetzt lesen »

Rüstungsexport: Ausfuhrgenehmigungsvolumen 2018 deutlich gesunken

Ruestungsexport Ausfuhrgenehmigungsvolumen 2018 deutlich gesunken 310x205 - Rüstungsexport: Ausfuhrgenehmigungsvolumen 2018 deutlich gesunken

Das Volumen der von der Bundesregierung erteilten Ausfuhrgenehmigungen für Rüstungsgüter ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Das geht aus dem "Rüstungsexportbericht 2018" hervor, über den das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Freitagsausgaben) berichtet und der am kommenden Mittwoch vom Bundeskabinett gebilligt werden soll. Demnach sind im vergangenen Jahr 11.142 Einzelgenehmigungen für Ausfuhren von …

Jetzt lesen »

Berlin genehmigte Rüstungsgüter im Milliardenwert für Algerien

Berlin genehmigte Ruestungsgueter im Milliardenwert fuer Algerien 310x205 - Berlin genehmigte Rüstungsgüter im Milliardenwert für Algerien

Seit 2006 hat die Bundesregierung die Ausfuhr von Kriegswaffen und Rüstungsgütern im Wert gut 5,5 Milliarden Euro nach Algerien genehmigt. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervor, über die die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. Die Grünen nehmen die Zahl nach dem Rücktritt …

Jetzt lesen »

Homosexuelle werden in 37 Staaten strafrechtlich verfolgt

Homosexuelle werden in 37 Staaten strafrechtlich verfolgt 310x205 - Homosexuelle werden in 37 Staaten strafrechtlich verfolgt

Die Bundesregierung sieht Homosexuelle in 37 Staaten durch die dortigen Justizbehörden strafrechtlich verfolgt, darunter Länder wie Afghanistan, Algerien, der Iran, Nigeria, Saudi-Arabien, Syrien, Tunesien und die Vereinigten Arabischen Emirate. Das berichten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben) unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen, in der …

Jetzt lesen »

Politologe: Zerfall Algeriens unwahrscheinlich

Politologe Zerfall Algeriens unwahrscheinlich 310x205 - Politologe: Zerfall Algeriens unwahrscheinlich

Der Politikwissenschaftler Claus Leggewie hält einen Zerfall Algeriens nach dem Rücktritt von Abd al-Aziz Bouteflika als Präsident des Landes für unwahrscheinlich. Die Demonstrierenden hielten ganz überwiegend an der nationalstaatlichen Souveränität Algeriens fest, sagte Leggewie am Sonntag im Deutschlandfunk. Es gebe zwar "eine sehr lebendige, seit Jahrzehnten aktive Opposition in den …

Jetzt lesen »

Thüringens Justizminister pocht auf Nein zu sicheren Herkunftsstaaten

Thueringens Justizminister pocht auf Nein zu sicheren Herkunftsstaaten 310x205 - Thüringens Justizminister pocht auf Nein zu sicheren Herkunftsstaaten

Thüringen wird nach Aussage von Thüringens Justizminister, Dieter Lauinger (Grüne), der Aufnahme weiterer Länder auf die Liste der sicheren Herkunftsstaaten im Bundesrat nicht zustimmen. Man sei zu Kompromissen in der Asylpolitik bereit, sagte Lauinger der "taz" (Mittwochsausgabe). Kompromisse bei der Ausweitung der sicheren Herkunftsstaaten seien "für die Thüringer Grünen allerdings …

Jetzt lesen »