Start > News zu Altersarmut

News zu Altersarmut

SPD-Vize Dreyer lehnt CDU-Kompromissvorschlag bei Grundrente ab

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Malu Dreyer hat bei der Grundrente den Kompromissvorschlag des Thüringer CDU-Vorsitzenden Mike Mohring zurückgewiesen. „Ich bleibe dabei: eine Bedürftigkeitsprüfung ist da absolut nicht angemessen“, sagte Dreyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben). Eine Prüfung würde unnötig Bürokratie schaffen und Altersarmut in Kauf nehmen, „weil viele Menschen, die 35 …

Jetzt lesen »

Grundrente: Heil bekräftigt Ablehnung einer Bedürftigkeitsprüfung

Im Streit um die Grundrente hält Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) an seiner Ablehnung einer Vermögensprüfung für bedürftige Rentner fest. „Eine bürokratische Bedürftigkeitsprüfung, die mühsam angespartes Vermögen und Wohneigentum infrage stellt, wäre der falsche Weg“, sagte der SPD-Politiker dem „Spiegel“. Er fügte hinzu: „Sie würde auch dazu führen, dass viele Menschen …

Jetzt lesen »

Streit um Grundrente: Weil will mehr Kompromissbereitschaft

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat Union und SPD zu mehr Kompromissbereitschaft im Streit um die Grundrente aufgerufen. „Ich hoffe sehr, dass die Bundesregierung sich bald einigt. Millionen Menschen, die von Altersarmut bedroht sind, warten sehnsüchtig darauf, dass diese Grundrente rasch kommt“, sagte Weil den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). …

Jetzt lesen »

FDP-Chef hält Altersarmut gegenwärtig für geringes Problem

FDP-Chef Christian Lindner hält Altersarmut gegenwärtig für ein geringes Problem. Es gebe in Deutschland nur sehr wenige arme Rentner gegenwärtig: „Und dafür haben wir ja genau die Grundsicherung“, sagte Lindner am Montag in der „Bild“-Sendung „Die richtigen Fragen“. Mit Blick auf das SPD-Konzept zur Grundrente warnte Lindner davor, auf eine …

Jetzt lesen »

Arbeitsminister warnt Union vor Blockade bei Grundrente

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Union vor einer Blockade beim Thema Grundrente gewarnt. „Ich werde als zuständiger Bundesminister im Mai einen Gesetzesentwurf vorlegen. Es wird ein Vorschlag sein, der das Problem löst“, sagte Heil dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagsausgaben). „Im Koalitionsvertrag steht ausdrücklich, dass wir die Lebensleistung von Menschen respektieren …

Jetzt lesen »

Teilzeitbeschäftigung seit 1991 stark gestiegen

Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden der Erwerbstätigen in Deutschland ist im vergangenen Jahr mit 61,1 Milliarden Stunden erstmals wieder über das Niveau von 1991 angestiegen. Allerdings hat sich die Verteilung des Arbeitsvolumens auf die Arbeitnehmer in dieser Zeit stark verändert: Während Vollzeitbeschäftigte 2018 deutlich weniger zum Arbeitsvolumen beitrugen als 17 …

Jetzt lesen »

Koalitionsstreit über Grundrente verschärft sich

Der Koalitionsstreit über die Grundrente verschärft sich. SPD-Chefin Andrea Nahles widerspricht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer, die eine Grundrente ohne Bedürftigkeitsprüfung ausgeschlossen zuletzt hatte: „Es geht nicht um Bedürftigkeit, es geht um Respekt und Anerkennung von Lebensleistungen“, sagte Nahles dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben). „Wir werden mit dem Koalitionspartner offenbar hart um Lösungen …

Jetzt lesen »

Bsirske lobt SPD-Vorstoß zur Grundrente

Verdi-Chef Frank Bsirke unterstützt die Grundrenten-Idee der SPD. „Der Vorstoß zur Grundrente von Arbeitsminister Hubertus Heil ist richtig“, sagte Bsirske den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagausgaben). Die Zeiten, in denen jemand zu Niedriglöhnen beschäftigt war, müssten aufgewertet werden. So könne Altersarmut verhindert werden. „Die Grundrente kann Millionen Rentner über den Grundsicherungsanspruch …

Jetzt lesen »

Ökonomen fordern neue Schuldenpolitik

Führende Ökonomen fordern angesichts der niedrigen Zinssätze auf Staatsanleihen Konsequenzen für die deutsche Schuldenpolitik. Der Präsident des Münchner Ifo-Instituts, Clemens Fuest, stellt infrage, ob der Anteil der staatlichen Kredite am Bruttoinlandsprodukt, der aktuell bei rund 60 Prozent liegt, weiter zurückgeführt werden sollte. „Ich habe Zweifel, ob es Sinn hat, unter …

Jetzt lesen »