Start > News zu Amman

News zu Amman

Fast eine Million Syrer im Jahr 2018 vertrieben

In Syrien wurden seit Jahresbeginn nahezu eine Million Menschen vertrieben, die meisten von ihnen aus den Regionen Idlib, Aleppo und dem Umland von Damaskus. Das sagte der Sprecher des UN-Regionalbüros für die Syrien-Krise im jordanischen Amman, David Swanson, der „Bild“. „Die Vereinten Nationen sind weiterhin zutiefst besorgt über die Sicherheit …

Jetzt lesen »

Bundeswehr-Soldaten ohne Immunität nach Jordanien

Die Bundeswehr startet kommende Woche ihre „Tornado“-Mission in Jordanien, obwohl es keine Einigung über eine Immunität für die rund 260 deutschen Soldaten gibt. Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Berlin versucht seit Monaten, mit der Regierung in Amman ein Stationierungsabkommen auszuhandeln, was einen weitgehenden Schutz der Soldaten vor …

Jetzt lesen »

CSU will Bundeswehr aus Türkei abziehen

Nach den jüngsten Provokationen aus Ankara will die CSU die Bundeswehr aus der Türkei zurückholen. „In dieser aufgeheizten Atmosphäre gerade gegenüber Deutschland erscheint es zunehmend unsicher, ob die türkische Regierung den Schutz unserer Soldatinnen und Soldaten in Incirlik umfassend gewähren kann und will“, sagte der außen- und sicherheitspolitischer Sprecher der …

Jetzt lesen »

Bundeswehr bereitet mögliche Tornado-Verlegung vor

Vor dem Hintergrund fortgesetzter Streitigkeiten mit der Türkei bereitet sich die Bundeswehr offenbar darauf vor, ihre Tornados für den Einsatz gegen die Terrormiliz ISIS nach Jordanien verlegen zu können. Dafür startet am Samstag ein Erkundungsteam aus Deutschland in die jordanische Hauptstadt Amman, um dort nach Alternativen zum türkischen Militärflughafen Incirlik …

Jetzt lesen »

Armin Laschet würdigt Bosbach

Der nordrhein-westfälische CDU-Vorsitzende und stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hat den aus dem Bundestag ausscheidenden CDU-Innenexperten Wolfgang Bosbach gewürdigt. „Wir haben zusammen im Bundestag 1994 angefangen“, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Online-Ausgabe). „Ihn und seine offene und ehrliche Art, Menschen Politik nahezubringen und sie zu begeistern, schätze ich sehr. Auch wenn …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt will Außenpolitik künftig besser erklären

Die deutsche Außenpolitik muss nach Ansicht von Außenminister Frank-Walter Steinmeier besser erklärt werden: Dafür habe er in seinem Haus einen neuen Bereich „Strategische Kommunikation“ gegründet, berichtet der „Spiegel“. „Wir wollen uns systematisch und gründlich darauf vorbereiten, dass wir die nächste Krise auch kommunikativ besser meistern als die jeweils letzte“, schrieb …

Jetzt lesen »

Deutsche Rüstungshilfe für Jordanien und Tunesien

Deutschland rüstet Jordanien und Tunesien für den Kampf gegen die Ausbreitung der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (IS) auf. Berlin hat der Regierung in Amman zugesagt, die Armee mit „Marder“-Schützenpanzern auszustatten. Diese sollen helfen, die Grenze zu Syrien zu sichern, wo der IS große Gebiete kontrolliert, schreibt der „Spiegel“ in seiner am …

Jetzt lesen »

Obama beendet Nahost-Reise

Jerusalem – Mit einem Besuch in der historischen Felsenstadt Petra in Jordanien ist die Nahost-Reise von US-Präsident Barack Obama am Samstag zu Ende gegangen. „Das ist ziemlich spektakulär“, sagte er beim Anblick der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörenden und in massiven Fels gehauenen Monumentalbauten. Obama war in den letzten Tagen zu Gesprächen …

Jetzt lesen »