Start > News zu Andreas Mundt

News zu Andreas Mundt

Bundeskartellamt will mehr Befugnisse im digitalen Bereich

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, fordert mit Blick auf mögliche Mängel bei Online-Vergleichsportalen mehr Durchgriffsrechte für seine Behörde. „Dem Bundeskartellamt müssten auf Basis des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb beschränkte Befugnisse im digitalen Bereich eingeräumt werden“, sagte Mundt dem „Handelsblatt“ (Freitagsausgabe). „Auf dieser Basis könnte man auch bei den …

Jetzt lesen »

Kartellamtspräsident begrüßt Debatte über europäische Champions

Die Debatte über die Schaffung deutscher und europäischer Champions ist nach Überzeugung von Kartellamtspräsident Andreas Mundt „absolut notwendig“. Es gehe darum, wie deutsche und europäische Unternehmen „sich im globalen Wettbewerb behaupten können“, sagte Mundt dem „Handelsblatt“. Man müsse die Frage diskutieren, „ob wir in Europa möglicherweise Monopole, Duopole und dann …

Jetzt lesen »

Pleite von Stromanbieter BEV: Vergleichsportalen drohen Konsequenzen

Nach der Pleite des Billigstromanbieters BEV erwägt das Bundesministerium für Verbraucherschutz Konsequenzen für Internet-Vergleichsportale wie Verivox oder Check24. Er lasse prüfen, „ob die Bundesnetzagentur in ihrer Aufsichtsfunktion gestärkt werden kann“, sagte Staatssekretär Gerd Billen der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die Insolvenz der BEV sei „für alle betroffenen Verbraucher wirklich ärgerlich“, erklärte …

Jetzt lesen »

Kartellamt will Anfang 2019 über Facebook entscheiden

Das Kartellamt will in Kürze sein Verfahren gegen Facebook beenden und wirft dem US-Konzern Marktbeherrschung vor. „Wir werden Anfang 2019 eine Entscheidung zu Facebook verkünden. Wir meinen, dass Facebook den relevanten Markt beherrscht“, sagte Kartellamts-Chef Andreas Mundt der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Wir prüfen, ob das Unternehmen den Kunden unangemessene Geschäftsbedingungen …

Jetzt lesen »

Mundt: „Rufe nach Google-Zerschlagung sind verfrüht“

Der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt, sieht zur Regulierung der Digitalwirtschaft nur einen begrenzten Reformbedarf für die Bundesregierung. „Deutschland hat eines der flexibelsten und modernsten Wettbewerbsrechte der Welt“, sagte Mundt dem Nachrichtenmagazin Focus. Gleichzeitig regte er ein früheres Eingriffsrecht für die Wettbewerbsbehörde an, um den Eintritt großer Internet-Konzerne auf neue …

Jetzt lesen »

Bundeskartellamt verhängt 2018 deutlich mehr Bußgelder

Das Bundeskartellamt hat 2018 deutlich höhere Strafen gegen Unternehmen wegen Wettbewerbsverstößen verhängt als im Vorjahr. Es seien Bußgelder in Höhe von rund 375 Millionen Euro gegen 22 Unternehmen sowie 20 verantwortliche Personen ausgesprochen worden, sagte der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, dem Nachrichtenmagazin Focus. Im vergangenen Jahr seien es 66 …

Jetzt lesen »

Missbrauchsverfahren gegen Amazon stößt auf geteiltes Echo

Das in der vorigen Woche angekündigte Missbrauchsverfahren des Bundeskartellamts gegen Amazon stößt auf ein geteiltes Echo. Deutliche Kritik übte der E-Commerce-Experte Gerrit Heinemann von der Hochschule Niederrhein. „Das Bundeskartellamt kommt Jahre zu spät mit dem Vorstoß. Ich rechne nicht mit großen Veränderungen dadurch“, sagte Heinemann der „Welt am Sonntag“. Der …

Jetzt lesen »

Kartellamtspräsident gegen geplante EU-Richtlinie zu Handelspraktiken

Kartellamtspräsident Andreas Mundt hat die geplante EU-Richtlinie zu unlauteren Handelspraktiken im Lebensmittelhandel scharf kritisiert. „In der jetzt diskutierten Form läuft die Neuregelung Gefahr, durch tiefe Eingriffe in die Vertragsfreiheit den Wettbewerb sogar zu behindern und gerade auch kleine und mittelständische Unternehmen unangemessen zu benachteiligen“, sagte Mundt dem „Handelsblatt“. Unlautere Handelspraktiken …

Jetzt lesen »

Fusion von Karstadt und Kaufhof vor der Freigabe

Die geplante Fusion der beiden Warenhausunternehmen Karstadt und Galeria Kaufhof ist laut eines Zeitungsberichts formal in trockenen Tüchern. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Freitagsausgabe) schreibt unter Berufung auf „Unternehmenskreise“, die Betreiber könnten eine Freigabe durch das Bundeskartellamt in Bonn erwarten. Anders als bisher erwartet werde es keine zweite vertiefende Prüfungsphase geben. …

Jetzt lesen »