Stichwort zu Angebot

Lufthansa muss wegen Streik 800 Flüge streichen

Als Folge der Streikankündigung durch die Pilotengewerkschaft Cockpit muss die Lufthansa für Freitag rund 800 Flüge streichen. Eurowings-Flüge seien nicht betroffen, wohl aber die Cargo-Sparte, teilte die Airline mit. Einzelne Flüge würden bereits am Donnerstag abgesagt, hieß es. Die Airline rechnet damit, dass voraussichtlich 130.000 Fluggäste betroffen sind. Die Auswirkungen des Streiks könnten auch am Samstag und Sonntag noch zu …

Jetzt lesen »

9-Euro-Ticket: Ende des Angebots

Diese und noch mehr Ziele wurden von Millionen von Deutschen in den letzten Monaten angefahren. Alleine die VAG und VGN haben bei uns über eine Millionen Tickets fürs günstige Reisen mit den Öffentlichen verkauft. Morgen endet das Angebot offiziell.   Kunden freuten sich über letzte 3 Monate Überlegungen zur Verlängerung waren schon oft Gesprächsstoff bei Bund und Ländern. Scheitern wird …

Jetzt lesen »

Linke dringt auf schrittweise kostenlosen Nahverkehr

Der Sprecher für nachhaltige Mobilität der Linksfraktion im Bundestag, Bernd Riexinger, kritisiert das Auslaufen des 9-Euro-Tickets und dringt auf einen kostenlosen Nahverkehr. „Unser Konzept dazu liegt auf dem Tisch: Wir wollen Bus und Bahn schrittweise kostenfrei machen“, sagte er am Mittwoch. Dafür solle das 9-Euro-Ticket bis Jahresende verlängert werden, um ein Tarif-Chaos zu verhindern. „Ab Januar 2023 fordern wir einen …

Jetzt lesen »

Fahrgastverband Pro-Bahn gegen Abschaffung der 1. Klasse

Der Fahrgastverband Pro-Bahn hat den Vorschlag der niedersächsischen Grünen, die 1. Klasse in Regionalbahnen abzuschaffen, scharf kritisiert. „Die Abschaffung der 1. Klasse in Regionalbahnen ist eine ziemlich dumme Idee – regional wie bundesweit“, sagte Pro-Bahn-Chef Detlef Neuß dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. „Die acht bis zwölf Plätze der 1. Klasse freizugeben, bringt kaum zusätzliche Kapazitäten. Dieser Effekt wird hoffnungslos überschätzt.“ Während der …

Jetzt lesen »

9-Euro-Ticket vor allem in großen Städten beliebt

Das am Mittwoch auslaufende 9-Euro-Ticket ist vor allem in großen Städten beliebt. Darauf deuten Daten aus Niedersachsen hin, die das Institut Infratest im Auftrag des NDR erhoben hat. Demnach wurde das Ticket hauptsächlich in Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern genutzt. Dort kauften es 59 Prozent der Befragten. In kleineren Gemeinden mit weniger als 20.000 Einwohnern fiel der Zuspruch zum …

Jetzt lesen »

Bettenauslastung in Krankenhäusern 2021 nahezu unverändert

Angebot und Nachfrage von Leistungen der Krankenhäuser sind im zweiten Pandemiejahr 2021 im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert geblieben. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die Zahl der aufgestellten Betten insgesamt (483.532), darunter 27.394 Intensiv- und 7.494 Intermediate-Care-Betten, entsprach demnach dem Vorjahresniveau. Hierbei handelt es sich um Jahresdurchschnittswerte. Die Abweichungen gegenüber 2020 betrugen auf Bundesebene weniger als …

Jetzt lesen »

RWI erwartet weitere Strompreisanstiege

Der Energieexperte des RWI-Leibniz-Institutes, Manuel Frondel, fürchtet weiter steigende Strompreise. „Es ist zu erwarten, dass die Strompreise im Herbst und Winter noch weiter steigen, weil in dieser Zeit der Strombedarf zunimmt, insbesondere in Ländern wie Frankreich, wo viel mit Strom geheizt wird. Wenn dann noch das Angebot knapp bleibt, etwa indem die Hälfte der französchischen Kernkraftwerke weiter ausfällt, oder das …

Jetzt lesen »

Studie: Mehrheit unzufrieden mit ÖPNV-Infrastruktur

Die Mehrheit der Deutschen ist unzufrieden mit der öffentlichen Infrastruktur. Das geht aus einer Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung hervor, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. Kritik gibt es demnach an der unzureichenden Anbindung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und der Bahn. Gerade einmal 39 Prozent der Befragten äußerten sich positiv über die ÖPNV- …

Jetzt lesen »

Deutschland erhält weiteren Affenpocken-Impfstoff

Deutschland erhält weitere Impfstoffdosen gegen Affenpocken. In der kommenden Woche sollen 19.500 Einheiten an die Länder ausgeliefert werden, teilte das Gesundheitsministerium am Samstag mit. Bereits im Juni hatte der Bund 40.000, im Juli 5.300 Impfdosen an die Länder geliefert. In bilateralen Verträgen wurden insgesamt 240.000 Dosen des Impfstoffs Jynneos/Imvanex bestellt. Weitere Lieferungen werden im Laufe des Jahres erwartet. Bundesgesundheitsminister Karl …

Jetzt lesen »

Kosovo verlangt mehr NATO-Soldaten im Land

Der Westbalkan-Staat Kosovo drängt auf mehr NATO-Präsenz. „Wegen der Bedrohung aus Serbien und Russland wäre es dringend geboten, die Zahl der NATO-Soldaten im Kosovo deutlich zu erhöhen“, sagte Kosovos Ministerpräsident Albain Kurti der „Welt“ (Freitagausgabe). „Das würde unsere Sicherheit klar verbessern. Es würde uns auch helfen, wenn sich mehr deutsche Soldaten als bisher an den NATO-Schutztruppen (KFOR) beteiligen würden, das …

Jetzt lesen »

Mittelstand kritisiert Heils Homeoffice-Pläne

Der Mittelstandsverband BVMW hat die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu einer Homeoffice-Angebotspflicht im Falle steigender Corona-Fallzahlen kritisiert. „Von zu Hause Arbeiten sollte für niemanden Pflicht sein“, sagte der BVMW-Bundesvorsitzende Markus Jerger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Die geplante Angebotspflicht zeuge von Misstrauen gegenüber den Unternehmen und unterstelle, dass diese sich nicht verantwortungsvoll um ihre Beschäftigten kümmern würden. „Ein …

Jetzt lesen »