Start > News zu Ankara (Seite 32)

News zu Ankara

Ankara, früher Angora, ist seit 1923 die Hauptstadt der Türkei und der gleichnamigen Provinz Ankara.
Die Stadt, die nach türkischem Recht als Großstadtgemeinde verfasst und nunmehr flächen- und einwohnermäßig mit der gleichnamigen Provinz identisch ist, hatte 2013 5,04 Millionen Einwohner und ist damit nach Istanbul die zweitgrößte Stadt des Landes.

Griechische Ex-Außenministerin dringt auf schnelle Entlastung Athens

Griechische Ex Außenministerin dringt auf schnelle Entlastung Athens 310x205 - Griechische Ex-Außenministerin dringt auf schnelle Entlastung Athens

Griechenlands ehemalige Außenministerin Dora Bakoyannis dringt auf eine schnelle Entlastung ihres Landes in der Flüchtlingskrise. "Es würde jedem Land schwer fallen, Unterkünfte für 100.000 Menschen innerhalb von zwei Monaten zu schaffen. Griechenland steckt zudem nach wie vor in einer schweren Wirtschaftskrise", sagte die Athener Oppositionspolitikerin im Interview mit der "Welt". …

Jetzt lesen »

PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag in Ankara

PKK Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag in Ankara 310x205 - PKK-Splittergruppe bekennt sich zu Anschlag in Ankara

Die PKK-Splittergruppe "Freiheitsfalken Kurdistans" (Tak) hat sich zu dem Anschlag in Ankara vom Sonntag bekannt. Die Attacke in der türkischen Hauptstadt sei als Vergeltung für das Vorgehen der türkischen Truppen gegen die Kurden im Südosten der Türkei zu verstehen, erklärte die Gruppe am Donnerstag. Demnach sei es nicht das Ziel …

Jetzt lesen »

Flüchtlingsgipfel: EU will Kontrolle über Außengrenze zurückgewinnen

Flüchtlingsgipfel EU will Kontrolle über Außengrenze zurückgewinnen 310x205 - Flüchtlingsgipfel: EU will Kontrolle über Außengrenze zurückgewinnen

In Brüssel kommen am Donnerstag die 28 Staats- und Regierungschefs der EU zu einem Gipfeltreffen zusammen, an dem auch die Türkei teilnimmt, in der Hoffnung, in der Flüchtlingskrise die Kontrolle über die EU-Außengrenze zurückzugewinnen. Das Treffen beginnt früher als sonst üblich gegen 16 Uhr. Nach einem Gespräch mit dem Präsidenten …

Jetzt lesen »

Merkel lobt Türkei für Engagement in der Flüchtlingskrise

Merkel lobt Türkei für Engagement in der Flüchtlingskrise 310x205 - Merkel lobt Türkei für Engagement in der Flüchtlingskrise

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Türkei für ihr Engagement in der Flüchtlingskrise gelobt. Die Leistungen der Türkei bei der Versorgung von inzwischen 2,7 Millionen Flüchtlingen könnten "gar nicht hoch genug gewürdigt" werden, sagte Merkel am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Bundestag. In dieser warb die Kanzlerin abermals für eine …

Jetzt lesen »

Schulz rechnet nicht mit Durchbruch beim EU-Türkei-Gipfel

Schulz rechnet nicht mit Durchbruch beim EU Türkei Gipfel 310x205 - Schulz rechnet nicht mit Durchbruch beim EU-Türkei-Gipfel

EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hat sich skeptisch über die Erfolgschancen des bevorstehenden EU-Türkei-Gipfels zur Bewältigung der Flüchtlingskrise geäußert: "Den endgültigen Durchbruch wird es eher nicht geben", sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Ich kann mir aber vorstellen, dass wir einige Fortschritte erzielen." Voraussetzung für eine funktionierende Vereinbarung mit der Türkei …

Jetzt lesen »

Tusk sieht vor EU-Türkei-Gipfel zu Flüchtlingskrise offene Fragen

Tusk sieht vor EU Türkei Gipfel zu Flüchtlingskrise offene Fragen 310x205 - Tusk sieht vor EU-Türkei-Gipfel zu Flüchtlingskrise offene Fragen

auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur" width="100%" align="LEFT" />EU-Ratspräsident Donald Tusk sieht vor dem am Donnerstag beginnenden EU-Türkei-Gipfel zur Flüchtlingskrise noch offene Fragen. Man habe einen Themenkatalog erstellt, der gemeinsam angegangen werden müsse, sagte Tusk am Dienstag nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu in Ankara. Nur so …

Jetzt lesen »

Auswärtiges Amt: Neubewertung der Bedrohungslage in Türkei nicht nötig

Auswärtiges Amt Neubewertung der Bedrohungslage in Türkei nicht nötig 310x205 - Auswärtiges Amt: Neubewertung der Bedrohungslage in Türkei nicht nötig

Nach Angaben des Auswärtigen Amts ist nach Warnungen der Deutschen Botschaft in Ankara vor neuen Anschlägen eine Neubewertung der Bedrohungslage in der Türkei nicht nötig. Die Hinweise der Botschaft bezögen sich nur auf den Dienstag, sagte ein Sprecher des Ministeriums dem "Deutschlandfunk". Die Botschaft hatte deutschen Staatsbürgern in Ankara zuvor …

Jetzt lesen »

Schulz für harte Gangart gegen AfD-Abgeordnete

Schulz für harte Gangart gegen AfD Abgeordnete 310x205 - Schulz für harte Gangart gegen AfD-Abgeordnete

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz (SPD), hat eine harte Gangart gegen AfD-Abgeordnete in Deutschland gefordert. "Wo fundamentale Prinzipien des respektvollen Miteinanders in einer Demokratie verletzt werden, gibt es gar keine andere Möglichkeit, als konsequent zu handeln", sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Auch in deutschen Parlamenten muss …

Jetzt lesen »

Erdogan will nach Anschlag in Ankara weiter entschlossen gegen Terror vorgehen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan will nach dem Autobomben-Anschlag am Sonntag in Ankara weiter entschlossen gegen den Terror vorgehen. "Diese Angriffe, die die Unversehrtheit unseres Landes und die Einheit und Solidarität unserer Nation bedrohen, werden unsere Entschlossenheit im Kampf gegen den Terrorismus nicht schwächen - im Gegenteil", erklärte der …

Jetzt lesen »

EU will beschleunigtes Auswahlverfahren für Flüchtlinge aus der Türkei

EU will beschleunigtes Auswahlverfahren für Flüchtlinge aus der Türkei 310x205 - EU will beschleunigtes Auswahlverfahren für Flüchtlinge aus der Türkei

Die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) arbeiten an einem beschleunigten Auswahlverfahren, um schnell große Flüchtlingskontingente aus der Türkei aufnehmen zu können. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung au EU-Verhandlungskreise. Bereits am Montag treffen sich demnach die Expertengruppen der 28 Staaten zu weiteren Beratungen. Ziel ist, noch vor dem …

Jetzt lesen »

Österreichs Außenminister Kurz glaubt an Einigung mit Ankara

Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz glaubt an eine Einigung mit der Türkei beim EU-Gipfel diese Woche. Gleichzeitig warnte Kurz im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" davor, sich allein auf das Land am Bosporus zu verlassen: "Wir müssen dafür sorgen, dass wir der Türkei nicht ausgeliefert sind. Das tun wir, …

Jetzt lesen »