Start > News zu Anschlag

News zu Anschlag

PKGr: Versäumnisse bei Umgang mit Rechtsextremisten in Bundeswehr

PKGr Versaeumnisse bei Umgang mit Rechtsextremisten in Bundeswehr 310x205 - PKGr: Versäumnisse bei Umgang mit Rechtsextremisten in Bundeswehr

Der Bundeswehr werden erhebliche Versäumnisse beim Umgang mit Rechtsextremisten in den eigenen Reihen vorgeworfen. Zu diesem Zwischenergebnis ist laut eines Berichts der "Welt am Sonntag" das geheim tagende Parlamentarische Kontrollgremium (PKGr) des Bundestages gekommen. Demnach werden der Bundeswehr erhebliche systemische Mängel vorgeworfen. Entlassungen, die aufgrund einer rechten Gesinnung vorgenommen wurden, …

Jetzt lesen »

Kölner Oberbürgermeisterin: „Unsere Gesellschaft verroht“

Koelner Oberbuergermeisterin Unsere Gesellschaft verroht 310x205 - Kölner Oberbürgermeisterin: "Unsere Gesellschaft verroht"

Die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker hat bestätigt, dass sie diese Woche eine Morddrohung erhalten habe, es sei aber nicht die erste, seit ein rechtsextremer Attentäter sie 2015 mit einem Messer lebensgefährlich verletzte. Sie sei auch "nicht beunruhigt", sagte Reker dem "Spiegel". Sie lese die Drohbriefe gar nicht, auch nicht hasserfüllte …

Jetzt lesen »

Thüringer Verfassungsschutz: Nicht jeder Politiker schützbar

Thueringer Verfassungsschutz Nicht jeder Politiker schuetzbar 310x205 - Thüringer Verfassungsschutz: Nicht jeder Politiker schützbar

Nach Einschätzung des Thüringer Verfassungsschutz-Präsidenten Stephan Kramer kann der Staat weitere politische Morde durch Rechtsextremisten kaum verhindern. "Die Wahrscheinlichkeit, dass wir solche Individualtäter, die plötzlich kippen, herausfinden, ist ein Lotteriegewinn", sagte Kramer am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung "Maybrit Illner" mit Blick auf das Attentat auf den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke. …

Jetzt lesen »

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter

Fall Lübcke Polizei hat Hinweise auf weitere Täter 310x205 - Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter

Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR geht dies auf die Aussage eines Zeugen zurück, der in der Tatnacht zwei Autos bemerkt haben will, die in "aggressiver …

Jetzt lesen »

Abendnachrichten 18.06.2019

Abendnachrichten 18.06.2019 1560910430 310x205 - Abendnachrichten 18.06.2019

Ausgebremst: Die deutsche Autobahn-Maut verstößt gegen europäisches Recht. Anschlag auf alle: Innenminister warnt nach Mord an Regierungspräsident vor rechtem Terror. Mit Steuervorteil: E-Bikes sind die neuen Dienstwagen 2.0.

Jetzt lesen »

Mord an Lübcke: Seehofer spricht von „Alarmsignal“

Mord an Lübcke Seehofer spricht von Alarmsignal 1560910471 310x205 - Mord an Lübcke: Seehofer spricht von "Alarmsignal"

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sieht im Mord am Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke eine "neue Qualität" des Rechtsextremismus. "Ein rechtsextremistischer Anschlag auf einen führenden Repräsentanten des Staates ist ein Alarmsignal und richtet sich gegen uns alle", sagte der Minister in Berlin.

Jetzt lesen »

Fall Lübcke: Verdächtiger verübte Anschlag auf Asylbewerber

Fall Lübcke Verdächtiger verübte Anschlag auf Asylbewerber 310x205 - Fall Lübcke: Verdächtiger verübte Anschlag auf Asylbewerber

Im Fall des ermordeten Regierungspräsidenten des Bezirks Kassel, Walter Lübcke (CDU), mehren sich die Hinweise, dass die Tat einen rechtsextremistischen Hintergrund hatte. So hat der am Wochenende festgenommene und dringend tatverdächtige Stephan E. laut Sicherheitskreisen bereits 1993 im Alter von 20 Jahren mit einer Rohrbombe eine Asylbewerberunterkunft im hessischen Hohenstein-Steckenroth …

Jetzt lesen »

CDU-Chefin konkretisiert Forderung nach Regeln im Internet

CDU Chefin konkretisiert Forderung nach Regeln im Internet 310x205 - CDU-Chefin konkretisiert Forderung nach Regeln im Internet

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat ihre Forderung nach Regeln im Internet wiederholt und konkretisiert. "Um es ganz klar zu sagen: Ich bin für Meinungsfreiheit. Aber ich möchte über den Umgang miteinander im Netz reden", sagte Kramp-Karrenbauer der "Bild am Sonntag". Ein "dramatisches Beispiel" sei für sie der Mord am hessischen Regierungspräsidenten …

Jetzt lesen »

Maas: Iran-Konflikt ist ernst und wird noch ernster

Maas Iran Konflikt ist ernst und wird noch ernster 310x205 - Maas: Iran-Konflikt ist ernst und wird noch ernster

Außenminister Heiko Maas (SPD) bewertet den Konflikt mit dem Iran als "ernst" und prognostiziert, dass dieser noch ernster wird. "Es muss alles dafür getan werden, dass in dieser Situation der größten Spannung nicht noch mehr dazu kommt", sagte er am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Seine große Sorge …

Jetzt lesen »

Geplantes Rizin-Attentat hätte bis zu 100 Menschen töten können

Geplantes Rizin Attentat hätte bis zu 100 Menschen töten können 310x205 - Geplantes Rizin-Attentat hätte bis zu 100 Menschen töten können

Ein im vergangenen Jahr in Köln vereitelter Biowaffen-Anschlag hätte mehr Opfer fordern können als bislang bekannt. Wie der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, führt die Bundesanwaltschaft in der 94-seitigen Anklageschrift gegen die mutmaßlichen Terroristen Sief und Yasmin H. aus, dass deren mit dem Gift Rizin versetzte Bombe bis zu …

Jetzt lesen »

Bundesanwalt will Ermittlungen zu Oktoberfestattentat einstellen

Bundesanwalt will Ermittlungen zu Oktoberfestattentat einstellen 310x205 - Bundesanwalt will Ermittlungen zu Oktoberfestattentat einstellen

Die 2014 neu angestrengten Ermittlungen zu den Hintergründen des Oktoberfestattentats von 1980 stehen kurz vor dem Abschluss. Nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe) will die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen zu möglichen Hintermännern des größten rechtsradikalen Anschlags in der Geschichte der Bundesrepublik demnächst einstellen. "Es gibt keine letztliche Klärung", sagte ein Fahnder. …

Jetzt lesen »