Start > News zu Antibiotika

News zu Antibiotika

Sachsen-Anhalt will Regeln für Schweinehaltung verschärfen

Sachsen-Anhalts Agrarministerin Claudia Dalbert (Grüne) will die bundesweiten Regeln für die Schweinehaltung noch 2019 verschärfen und zugleich den Einsatz von Antibiotika reduzieren. Das berichtet die „Mitteldeutsche Zeitung“ (Dienstagsausgabe). Ziel ist es letztlich, mehr für das Wohl der Tiere zu tun und die gesundheitlichen Risiken für die Verbraucher zu mindern. Konkret …

Jetzt lesen »

Immer mehr Privatpersonen verkaufen illegal Medikamente

Der private Handel mit Medikamenten im Internet steigt sprunghaft an. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, verkaufen Menschen zunehmend ihnen verordnete oder rezeptfrei abgegebene, aber nicht verwendete Arzneimittel auf Plattformen wie Ebay, Ebay-Kleinanzeigen oder Quoka. Die Verkäufer begehen damit allerdings eine Straftat, denn Privatpersonen dürfen nicht mit apothekenpflichtigen …

Jetzt lesen »

Geringfügig weniger Antibiotika in der Tiermedizin

Die Menge der in der Tiermedizin abgegebenen Antibiotika in Deutschland ist im Jahr 2017 leicht zurückgegangen. Sie sank um neun auf 733 Tonnen (minus 1,2 Prozent). Zwischen 2011 und 2017 ging die Gesamtmenge der abgegebenen Antibiotika von 1706 auf 733 Tonnen zurück (minus 57 Prozent), teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz …

Jetzt lesen »

Grüne setzen im Wahlkampf auf Kampagne für sauberes Wasser

Die Grünen setzen im Bundestagswahlkampf auch auf eine Kampagne für sauberes und bezahlbares Trinkwasser. Die Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt und Fraktionschef Anton Hofreiter sowie weitere Grünen-Fachpolitiker haben dazu einen Sechs-Punkte-Plan entwickelt, über den die „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe) berichtet. Im Mittelpunkt steht demnach eine deutliche Verschärfung des Düngerechts. So wird eine „Stickstoffstrategie …

Jetzt lesen »

Bundesregierung will mehr für Seuchenabwehr tun

Die Bundesregierung will mehr Engagement in der internationalen Seuchenabwehr zeigen. „Die Welt ist nicht ausreichend auf internationale Gesundheitskrisen vorbereitet, wir müssen gemeinsam besser werden“, schreibt Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) in der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (F.A.Z./Dienstagsausgabe). Wenige Tage vor dem Beginn des G20-Gipfels in Hamburg, bei dem Gesundheitspolitik erstmals ein Schwerpunkt …

Jetzt lesen »

Bundesgesundheitsminister Gröhe: „Krankheiten kennen keine Grenzen“

Bei künftigen Krisen durch Seuchenausbrüche fordert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) eine schnellere und effektive Reaktionsfähigkeit der internationalen Gemeinschaft. Es sei eine Tatsache, dass die Völkergemeinschaft bei dem Ebola-Ausbruch in Westafrika 2014 „nicht schnell genug reagiert hat“, sagte Gröhe der Wochenzeitung „Die Zeit“. Im Vorfeld des G20-Gipfels findet auf Initiative Deutschlands …

Jetzt lesen »

Gröhe hält jede dritte Krankenhausinfektion für vermeidbar

Bundesgesundheitsminister Herrmann Gröhe (CDU) hält jede dritte Krankenhausinfektion, die sich Patienten zuziehen, für vermeidbar. „Jedes Jahr infizieren sich schätzungsweise 400.000 Menschen im Krankenhaus mit Keimen. Ein Drittel davon wäre vermeidbar. Das kann uns nicht ruhen lassen“, sagte Gröhe der „Rheinischen Post“ (Samstagsausgabe). Die Hygiene in Krankenhäusern bleibe eine ständige Aufgabe. …

Jetzt lesen »

DRK meldet Rückgang bei Blutspenden

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) meldet einen Rückgang bei den Blutspenden. Im vergangenen Jahr hätten insgesamt 1,9 Millionen Spender fast drei Millionen Mal ihr Blut gespendet, berichtet die „Heilbronner Stimme“ (Mittwoch) unter Berufung auf das DRK. Es seien rund 42.000 Blutspendetermine vom DRK durchgeführt worden. „Damit sicherten die sechs DRK-Blutspendedienste …

Jetzt lesen »

Globale Gesundheit hat für Merkel größte Bedeutung

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Thema „globale Gesundheit“ allergrößte Bedeutung. Das erklärte sie in ihrem neuen Video-Podcast. In der kommenden Woche (21./22.2.) steht dieses Thema auf der Tagesordnung des „3. Internationalen Deutschlandforums“ im Kanzleramt. Merkel wies darauf hin, dass zu den UN-Entwicklungszielen für 2030 „das sehr anspruchsvolle Ziel“ gehört, …

Jetzt lesen »