Start > News zu Antisemitismusbeauftragter

News zu Antisemitismusbeauftragter

Antisemitismusbeauftragter will Strafgesetzbuch verschärfen

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat als Reaktion auf den Anschlag auf die Synagoge in Halle (Saale) eine Verschärfung des Strafgesetzbuches gefordert und außerdem dafür plädiert, die beabsichtigte Kürzung des Bundesprogramms "Demokratie leben" zurück zu nehmen. "Die Ereignisse von Halle stellen eine neue Dimension antisemitischer Straftaten in Deutschland dar", …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter will mehr Einsatz gegen Judenfeindlichkeit

Nach dem Anschlag auf die Synagoge von Halle (Saale) hat der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, die Deutschen dazu aufgerufen, Judenfeindlichkeit in keiner Form zu tolerieren. "Es muss unangenehm werden, wenn man sich auch im Kleinen, Privaten antisemitisch äußert: am Stammtisch, auf dem Fußballplatz, am Arbeitsplatz", sagte Klein den Zeitungen …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter will Verschärfung des Strafrechts

Nach den jüngsten judenfeindlichen Angriffen fordert der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, eine Verschärfung des Strafrechts. "Das Strafrecht muss so erweitert werden, dass antisemitische Taten härter bestraft werden", sagte Klein dem "Tagesspiegel". Damit werde auch ein "politisches Zeichen" gegen solche Taten gesetzt. Nach den NSU-Morden sei ein entsprechender Paragraf in …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter für Reform der Lehrerausbildung

Antisemitismusbeauftragter fuer Reform der Lehrerausbildung 310x205 - Antisemitismusbeauftragter für Reform der Lehrerausbildung

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, fordert, den Umgang mit Diskriminierung und Antisemitismus zum Teil der Lehrerausbildung in Deutschland zu machen. "Der Umgang mit Diskriminierungen und Antisemitismus muss verpflichtender Teil der Lehrerausbildung überall in Deutschland werden", sagte Klein der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Zudem zog Klein, der seit 15 Monaten in …

Jetzt lesen »

Hessischer Antisemitismusbeauftragter beklagt Enthemmung

Hessischer Antisemitismusbeauftragter beklagt Enthemmung 310x205 - Hessischer Antisemitismusbeauftragter beklagt Enthemmung

Der hessische Antisemitismusbeauftragte Uwe Becker (CDU) beklagt eine "gesellschaftliche Enthemmung, mit der Antisemitismus wieder um sich greift". Die AfD sei "sicher ein Teil" dieser gesellschaftlichen Enthemmung, sagte Becker der "Frankfurter Rundschau" (Montagsausgabe). "Leider muss man feststellen, dass der Antisemitismus in der Gesellschaft größer geworden ist. Der traut sich, auch durch …

Jetzt lesen »

Debatte um Warnung vor Tragen der Kippa

Debatte um Warnung vor Tragen der Kippa 1559009758 310x205 - Debatte um Warnung vor Tragen der Kippa

Die Zahl antisemitischer Straftaten ist bundesweit stark gestiegen. Wer eine Kippa trägt, setzt sich mancherorts einem Risiko aus. Das dürfe nicht so bleiben, fordern Vertreter der Juden hierzulande.

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter verteidigt Kippa-Warnung

Antisemitismusbeauftragter verteidigt Kippa Warnung 310x205 - Antisemitismusbeauftragter verteidigt Kippa-Warnung

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat seine Warnung an in Deutschland lebende Juden, ihre Kippa nicht in der Öffentlichkeit zu tragen, verteidigt. "Ich wollte mit meinem Statement aufrütteln und der Öffentlichkeit klar machen, dass wir handeln müssen, bevor es zu spät ist und, dass wir den Kampf gegen Antisemitismus …

Jetzt lesen »

Baden-Württembergs Antisemitismusbeauftragter kritisiert Rammstein

Nach der Kritik des Zentralrats der Juden in Deutschland und vom Antisemitismusbeauftragten der Bundesregierung hat am Freitag auch Michael Blume, Antisemitismusbeauftragter von Baden-Württemberg, die Band Rammstein deutlich kritisiert. Er finde das Video "entsetzlich", sagte Blume der "Heilbronner Stimme" (Samstagsausgabe). Es bestätige seine Befürchtungen zur zunehmenden Radikalisierung im digitalen Raum. "Da …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter beklagt „Klima der Verrohung“

Antisemitismusbeauftragter beklagt Klima der Verrohung 310x205 - Antisemitismusbeauftragter beklagt "Klima der Verrohung"

Der neue Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat ein entschlossenes Eingreifen der Deutschen bei judenfeindlichen Vorfällen gefordert. "Unsere Gesellschaft ist jetzt in der Pflicht", sagte er dem "Tagesspiegel am Sonntag". Es müsse selbstverständlich sein, dazwischen zu gehen, wenn Juden angegriffen werden. "Wir brauchen eine Kultur der Zivilcourage und müssen die …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter fordert Bundesverdienstkreuz für Campino

Der neue Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, fordert das Bundesverdienstkreuz für Campino, den Sänger der "Toten Hosen". Klein sagte den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben): "Campino sollte für sein Engagement auf der Echo-Verleihung unbedingt gewürdigt werden, am besten mit dem Bundesverdienstkreuz." Der Sänger sollte laut Klein eine Ehrung bekommen, "weil er …

Jetzt lesen »

Antisemitismusbeauftragter fordert von Muslimen mehr Engagement

Antisemitismusbeauftragter fordert von Muslimen mehr Engagement 310x205 - Antisemitismusbeauftragter fordert von Muslimen mehr Engagement

Der neue Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, fordert die Muslime in Deutschland zu mehr Engagement gegen Antisemitismus auf. "Ich würde mir wünschen, dass die Muslime in Deutschland den Kampf gegen Antisemitismus auch als ihren Kampf ansehen, der ihnen auch Vorteile bringt", sagte Klein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). "Würden sie …

Jetzt lesen »