Start > News zu Antje Tillmann

News zu Antje Tillmann

Antje Tillmann ist eine deutsche Politikerin.

Bund als Commerzbank-Aktionär: Politiker fordern Ausstiegsplan

Zehn Jahre nach der Teilverstaatlichung der Commerzbank fordern Politiker von CDU, SPD und FDP einen Plan für den Ausstieg des Bundes. „Die Beteiligung des Bundes ist kein Dauerzustand“, sagte Antje Tillmann, finanzpolitische Sprecherin der Unions-Fraktion im Bundestag dem „Tagesspiegel“ (Dienstagausgabe). Es sei daher richtig, „Wege für einen Ausstieg zu prüfen.“ …

Jetzt lesen »

Verflechtung zwischen Euro-Staatsschulden und Banken gestiegen

Die finanzielle Verflechtung zwischen Banken und EU-Staaten ist in den vergangenen vier Jahren noch enger geworden. „Seit 2014 ist die Bedeutung von EU-Staatsanleihen in den Bankbüchern stark gewachsen“, warnt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) in einer Studie, über die das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) berichtet. „Folglich ist die Verflechtung zwischen dem …

Jetzt lesen »

CSU arbeitet an Einführung eines Kindersplittings

Die CSU arbeitet offenbar an spürbaren Steuerentlastungen für Familien mit Kindern. „Wir können uns die Einführung eines Kindersplittings gut vorstellen“, heißt es laut „Handelsblatt“ aus dem Umfeld von CSU-Parteichef Horst Seehofer. Der Ministerpräsident hat das bayerische Finanzministerium damit beauftragt, die finanziellen Auswirkungen für Staat und Bürger zu berechnen. Das Kindersplitting …

Jetzt lesen »

Koalition will Gesetz zur Bekämpfung von Immobilienblasen entschärfen

Union und SPD haben sich darauf verständigt, ein Gesetz zur Bekämpfung von Immobilienblasen zu entschärfen. Das berichtete das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Finanzpolitiker der Koalition. Das Vorhaben von Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sah vor, dass die Finanzaufsicht Bafin Obergrenzen für Immobilienkredite festlegen darf, sollte die Finanzstabilität durch Übertreibungen gefährdet sein. …

Jetzt lesen »

CDU-Finanzpolitiker für höhere Freigrenzen beim Soli

Die Finanzpolitiker der Union wollen zur Entlastung unterer und mittlerer Einkommen die Freigrenzen beim Solidaritätszuschlag schrittweise anheben. „Wir könnten schrittweise die Freigrenzen beim Solidaritätszuschlag von derzeit 972 Euro für Alleinstehende und 1944 Euro für Verheiratete erhöhen, um zuerst untere Einkommen und bei weiteren Anhebungen dann mittlere und höhere Einkommen zu …

Jetzt lesen »

Politik und Verbraucherschützer kritisieren Gebühren für Basiskonten

Die teils hohen Gebühren für so genannte Basiskonten für finanzschwache Menschen alarmieren Politiker verschiedener Parteien und Verbraucherschützer. Eine Untersuchung der „FMH Finanzberatung“ zeigt, dass mehrere Banken Preise von sieben Euro und darüber pro Monat verlangen: „Wir prüfen aktuell die Entgelte für das Basiskonto und werden in geeigneten Fällen Abmahnungen durchführen“, …

Jetzt lesen »

Bundestag berät über Bargeld-Grenze

dts_image_4314_cpfbprscbm_2171_701_526.jpg

Der Finanzausschuss des Bundestags wird sich bereits nächste Woche mit der geplanten Bargeld-Obergrenze beschäftigen. Wie „Bild“ (Freitag) schreibt, wird das Thema in der Sitzung am Mittwoch 17. Februar, beraten. Das bestätigte der Unions-Obmann in Finanzausschuss, Hans Michelbach (CSU), gegenüber „Bild“. Michelbach erklärte, er plädiere für eine offizielle Anhörung, in der …

Jetzt lesen »

Finanzpolitiker wollen auf Ein- und Zwei-Cent-Münzen verzichten

Cent Muenzen

Der finanzpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Lothar Binding, hält die Ein- und Zwei-Cent-Münzen für entbehrlich. „Ich glaube, dass diese kleinen Münzen verzichtbar sind“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Zuvor solle man aber testen, ob die Bürger dazu bereit seien. Mit Blick auf einen entsprechenden Versuch, der an diesem Montag in …

Jetzt lesen »

Haushaltspolitiker der Union verlangen von Athen konkrete Reformpläne

dts_image_7632_ghdsjnrdkr_2171_445_3341

Führende Haushalts- und Finanzpolitiker der Union warnen Griechenland davor, im Schuldenstreit weiter zu taktieren und fordern von der Regierung in Athen konkrete Reformpläne: „Die Voraussetzung für jegliche Hilfe sind belastbare und glaubwürdige Maßnahmen entsprechend der vereinbarten Regeln. Es ist verantwortungslos von der griechischen Regierung gegenüber dem eigenen Volk, weiter auf …

Jetzt lesen »