Start > News zu Arbeitnehmer

News zu Arbeitnehmer

Neuer Tiefststand bei tödlichen Arbeitsunfällen

Die Zahl der tödlichen Arbeitsunfälle in Deutschland hat im Jahr 2016 mit 557 Fällen einen neuen Tiefststand erreicht. Das geht aus dem Bericht der Bundesregierung zur “Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit” hervor, über den das “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochsausgaben) berichtet. Der Bericht wird am Mittwoch vom Bundeskabinett beraten. Gegenüber 2015 …

Jetzt lesen »

Studie: Mehrheit der Deutschen mit Lohn zufrieden

Eine Mehrheit der Arbeitnehmer in Deutschland ist mit dem eigenen Lohn zufrieden. Das geht aus einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) hervor, über welche die “Rheinische Post” (Montagsausgabe) berichtet. Demnach gaben 61 Prozent aller Arbeitnehmer an, sich gerecht bezahlt zu fühlen. Im Westen liege der Anteil höher als …

Jetzt lesen »

Ex-Regierungsberater Rürup fordert Mindestrente

Der frühere Regierungsberater Bert Rürup hat einen besseren Schutz von Geringverdienern vor Altersarmut gefordert. “Wir brauchen für langjährig Beschäftigte eine Mindestrente oberhalb der Grundsicherung. Denn wer sich in der Zeit seines Erwerbslebens erfolgreich bemüht hat, nicht auf die staatlich Fürsorge angewiesen zu sein, sollte auch im Alter nicht zum Sozialamt …

Jetzt lesen »

IG Metall greift Konzerne wegen Stellenabbau scharf an

Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG Metall übt scharfe Kritik am geplanten Stellenabbau einzelner Industriekonzerne. Zu “Bild” sagte er: “Nach Siemens, ThyssenKrupp und PSA/Opel ist nun General Electric der vierte große Konzern, der innerhalb kurzer Zeit trotz Milliardengewinnen massiven Stellenabbau in Deutschland ankündigt.” Hofmann wertet die Pläne als Gewinnstreben auf Kosten …

Jetzt lesen »

Studie: Viele arbeiteten unter Mindestlohn

Mehr Menschen als bislang bekannt arbeiteten in den vergangenen Jahren unterhalb des Mindestlohns. Das zeigt eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), über die die “Süddeutsche Zeitung” am Mittwoch berichtet. Demnach seien 2015, direkt nach der Einführung der gesetzlichen Lohnuntergrenze, noch 2,1 Millionen Beschäftigte schlechter bezahlt worden als 8,50 …

Jetzt lesen »

Krankenhausunterlagen belegen Gefahren durch Pflegekräftemangel

Interne Unterlagen aus deutschen Krankenhäusern belegen, welche gefährlichen Auswirkungen der seit Jahren kritisierte Personalmangel bei Pflegekräften verursacht. “Zeit-Online” berichtet darüber unter Berufung auf mehr als einhundert sogenannte Gefährdungsanzeigen aus einem Dutzend Krankenhäuser, in denen Pflegekräfte dokumentieren, welche Arbeiten sie aufgrund des Personal- und Zeitmangels nicht erledigen konnten. Demnach führt die …

Jetzt lesen »

Kauder: Keine GroKo-Gespräche vor Donnerstag

Vor dem Treffen von CDU, CSU und SPD beim Bundespräsidenten soll es noch keine Gespräche mit der SPD geben. “Wir warten jetzt ab das Gespräch am Donnerstag, aber wir bereiten uns schon ein wenig vor und es wird ja auch schon darüber gesprochen, auch in der Öffentlichkeit”, sagte Unions-Fraktionschef Volker …

Jetzt lesen »

De Maizière: Siemens-Pläne zu Stellenstreichungen stärken die AfD

Der letzte DDR-Ministerpräsident und frühere CDU-Vize Lothar de Maizière wirft dem Siemens-Konzern vor, mit seiner Politik des Arbeitsplatzabbaus insbesondere in Ostdeutschland ein Programm zur Stärkung der AfD auf den Weg zu bringen. “Die Schließung des Siemenswerks in Görlitz würde die Arbeitslosenquote auf 24 Prozent ansteigen lassen. Damit wird die Region …

Jetzt lesen »

CDU-Wirtschaftsrat stellt erste Bedingungen für Große Koalition

Der Wirtschaftsrat der CDU bereitet sich auf Gespräche zwischen Union und SPD vor und stellt erste Bedingungen an eine mögliche Wiederauflage der Großen Koalition. In einem Gastbeitrag für das Nachrichtenmagazin Focus fordert der Präsident des Wirtschaftsrats, Werner Michael Bahlsen, eine spürbare Entlastung bei den Sozialversicherungsbeiträgen und eine Begrenzung der Sozialabgabenquote. …

Jetzt lesen »