Arbeitslosengeld

Das Hartz-Konzept ist eine Bezeichnung für Vorschläge der „Kommission für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ - kurz Hartz-Kommission genannt -, die am 22. Februar 2002 eingesetzt wurde, in Deutschland unter der Leitung von Peter Hartz tagte und im August 2002 ihren Bericht vorlegte. Die Bundesregierung unter Gerhard Schröder, das erste Kabinett Schröder, setzte die Kommission ein. Sie unterbreitete Vorschläge, wie die Arbeitsmarktpolitik in Deutschland effizienter gestaltet und die staatliche Arbeitsvermittlung reformiert werden sollte. Anlass dafür war der sogenannte "Vermittlungsskandal". Nachdem Erwin Bixler, Controller des Landesarbeitsamtes Rheinland-Pfalz-Saarland schon vor 1998 entsprechende Manipulationen vortrug, die sogar bis in die 1980er Jahre zurückreichten, die Angelegenheit aber weithin unbeachtet blieb, resultierte der Vermittlungsskandal im Wesentlichen aus einer Anmahnung des Bundesrechnungshofs vom Januar 2002, der nun in den Leit- und auch Boulevardmedien ausgebreitet wurde. Im Bericht aus 2002 wurden der Bundesanstalt für Arbeit gravierende Fehler in der Vermittlungsstatistik angemahnt.
News

Nur wenige Selbstständige versichern sich gegen Arbeitslosigkeit

Nur sehr wenige Selbstständige machen von der Möglichkeit Gebrauch, sich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit abzusichern. Das geht aus der Antwort der…

Weiterlesen »
Frankfurt am Main

Debatte um Recht auf Home Office geht weiter

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann will in der Corona-Pandemie einen Rechtsanspruch aufs Home Office für die Beschäftigten durchsetzen. "Wir fordern einen…

Weiterlesen »
News

Schausteller: Vermögensprüfung bei Hartz IV weiter aussetzen

Die von der Corona-Pandemie schwer getroffene Schausteller-Branche dringt auf eine weitere Aussetzung von Vermögensprüfungen, um Arbeitslosengeld II, besser bekannt als…

Weiterlesen »
Handel – aktuelle Nachrichten zu Export, Import und Logistik

325.000 Minijobs im Gastgewerbe während Lockdown weggebrochen

Im Corona-Lockdown sind in zahlreichen Branchen Minijobs weggebrochen, allen voran im Gastgewerbe. Dort fielen 325.000 Minijobs weg – ein Minus…

Weiterlesen »
News

SPD-Vize will Corona-Sozialleistungen zum Teil auch nach Pandemie

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende Kevin Kühnert spricht sich dafür aus, manche Sozialleistungen zur Bekämpfung der Coronakrise auch nach der Pandemie beizubehalten.…

Weiterlesen »
News

Arbeitsagentur verzeichnet Milliarden-Defizit

Die Coronakrise hat in den Haushalt der Bundesagentur für Arbeit (BA) eine beträchtliche finanzielle Lücke gerissen. Allein in den ersten…

Weiterlesen »
News

Kipping: Kindergeld-Anrechnung auf Hartz IV stoppen

Die Vorsitzende der Linkspartei, Katja Kipping, hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, das Kindergeld und den Kinderfreibetrag ab 1. Januar…

Weiterlesen »
News

Jeder Fünfte bekommt nach Jobverlust kein Arbeitslosengeld

Mehr als jeder fünfte Arbeitsuchende (20,7 Prozent) hat im Jahr 2019 keine Leistungen bekommen. Das geht aus der Antwort der…

Weiterlesen »
News

Mehr als jeder zweite ALG-Bezieher erhält weniger als 1.000 Euro

Mehr als jeder zweite Bezieher von Arbeitslosengeld hat Ansprüche auf weniger als 1.000 Euro. Von den 849.000 Arbeitslosengeldbeziehern lagen im…

Weiterlesen »
News

Terre des Hommes fürchtet „massiven“ Anstieg von Kinderarbeit

Das Kinderhilfswerk Terre des Hommes hat vor einem "massiven" Anstieg von Kinderarbeit gewarnt. "Für Millionen Kinder in armen Ländern hat…

Weiterlesen »
News

Branchenübergreifend vier von zehn Einstellungen befristet

Branchenübergreifend sind in Deutschland mehr als vier von zehn Neuanstellungen befristet. Von den 2,74 Millionen im dritten Quartal 2019 geschlossenen…

Weiterlesen »
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"