Arbeitslosengeld

Das Hartz-Konzept ist eine Bezeichnung für Vorschläge der „Kommission für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt“ – kurz Hartz-Kommission genannt -, die am 22. Februar 2002 eingesetzt wurde, in Deutschland unter der Leitung von Peter Hartz tagte und im August 2002 ihren Bericht vorlegte. Die Bundesregierung unter Gerhard Schröder, das erste Kabinett Schröder, setzte die Kommission ein. Sie unterbreitete Vorschläge, wie die Arbeitsmarktpolitik in Deutschland effizienter gestaltet und die staatliche Arbeitsvermittlung reformiert werden sollte.

Anlass dafür war der sogenannte „Vermittlungsskandal“. Nachdem Erwin Bixler, Controller des Landesarbeitsamtes Rheinland-Pfalz-Saarland schon vor 1998 entsprechende Manipulationen vortrug, die sogar bis in die 1980er Jahre zurückreichten, die Angelegenheit aber weithin unbeachtet blieb, resultierte der Vermittlungsskandal im Wesentlichen aus einer Anmahnung des Bundesrechnungshofs vom Januar 2002, der nun in den Leit- und auch Boulevardmedien ausgebreitet wurde.

Im Bericht aus 2002 wurden der Bundesanstalt für Arbeit gravierende Fehler in der Vermittlungsstatistik angemahnt.

Deutschland

Rentenversicherung erwartet für 2022 „ordentliches Rentenplus“

Rentner in Deutschland können sich im nächsten Jahr voraussichtlich wieder auf eine deutliche Erhöhung ihrer Altersbezüge einstellen. Es sei davon…

Weiterlesen
News

DGB drängt auf Minijob-Reform

Gewerkschaften und Sozialverbände rufen die Politik zu einer grundlegenden Reform der Minijobs auf. „Jede neue Bundesregierung steht in der Verantwortung,…

Weiterlesen
Deutschland

Arbeitsämter wollen nach Vermögen von Hartz-Empfängern fahnden

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will verstärkt nach verschwiegenen Vermögen von Hartz-IV-Empfängern fahnden. Das berichtet die „Bild“ (Donnerstagausgabe) unter Berufung…

Weiterlesen
News

Ausstieg aus Hartz IV gelingt bei Arbeitsaufnahme nur jedem Zweiten

Nur jedem zweiten zuvor Arbeitslosen (45,7 Prozent) ist in den ersten neun Monaten des Jahres 2020 mit der Arbeitsaufnahme auch…

Weiterlesen
Deutschland

Zahl unqualifizierter Hartz-IV-Bezieher auf 1,8 Millionen gestiegen

Die Zahl der erwachsenen Hartz-IV-Empfänger ohne abgeschlossene Berufsausbildung ist im Zuge der Coronakrise spürbar um mehr als 100.000 auf derzeit…

Weiterlesen
News

Experten: 50 Euro Hartz-IV-Zuschlag kosten vier Milliarden Euro

Rund vier Milliarden Euro pro Jahr würde die von den Grünen geforderte Erhöhung des Hartz-IV-Satzes um 50 Euro pro Monat…

Weiterlesen
Deutschland

Grünen-Parteitag vor Kampfabstimmung über Wahlalter-Absenkung

Die Grünen stehen bei ihrem Wahlprogramm-Parteitag vor einer Kampfabstimmung über das Wahlalter. Aus einer Übersicht der Grünen Jugend, über die…

Weiterlesen
News

Arbeitsagentur rechnet auch 2022 mit Milliarden-Defizit

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) rechnet auch im kommenden Jahr noch mit einem Defizit in Höhe von knapp zwei Milliarden…

Weiterlesen
News

Ökonom Bofinger fordert verlängerte Zahlung des Arbeitslosengeldes

Der Ökonom Peter Bofinger fordert in der Coronakrise eine verlängerte Auszahlung des Arbeitslosengeldes I. „Wer heute seinen Job verliert, sollte…

Weiterlesen
News

Jeder zweite Hartz-IV-Empfänger wendet Leistungskürzung ab

Hartz-IV-Empfänger wehren sich immer erfolgreicher gegen die Kürzung ihrer Leistungen aufgrund von Sanktionen. Fast jeder zweite Widerspruch und 70 Prozent…

Weiterlesen
Deutschland

Mehrheit der Arbeitslosengeldempfänger bekommt unter 1.000 Euro

Mehr als jeder zweite Bezieher von Arbeitslosengeld erhält weniger als 1.000 Euro im Monat – in Ostdeutschland sind es sogar…

Weiterlesen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"