Start > News zu Arbeitszeit

News zu Arbeitszeit

Man unterscheidet Tages-, Wochen-, Jahres- und Lebensarbeitszeit. Trendmäßig ist die Arbeitszeit von früher über 60 Wochenstunden auf heute durchschnittlich 37 verkürzt worden. Neben Vollzeit-Erwerbstätigkeit gibt es zunehmend Teilzeitarbeit und „geringfügige Beschäftigung“. Arbeitszeitverkürzungen führen häufig zu einer Verdichtung der Arbeit, d.h. die gleiche Arbeit muss in kürzerer Zeit geleistet werden.

Studie: Arbeitnehmer nutzen Brückenteilzeit kaum

Die 2019 eingeführte Brückenteilzeit sollte Arbeitnehmern ermöglichen, vorübergehend in Teilzeit zu gehen und danach auf eine Vollzeitstelle zurückzukehren. Doch knapp ein Jahr nach Inkrafttreten des Gesetzes zeigt sich, dass die erhoffte Wirkung bisher nicht eingetreten ist: Arbeitnehmer erhöben kaum Anspruch auf die befristete Reduktion ihrer Arbeitszeit, berichtet der "Spiegel" in …

Jetzt lesen »

Spahn räumt Mängel in Kindermedizin ein

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eingeräumt, dass die Kindermedizin in Deutschland nicht ausreichend mit Pflegepersonal versorgt ist. Er wolle das Abrechnungssystem der sogenannten Fallpauschalen weiterentwickeln, sagte Spahn dem ARD-Politikmagazin "Kontraste". Einen Systemwechsel lehnt er hingegen ab. Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach forderte in dem Magazin, die medizinische Versorgung von Kindern aus …

Jetzt lesen »

Lauterbach beklagt Überlastung von Bundestagsabgeordneten

Nach zwei medizinischen Notfällen im Plenum des Deutschen Bundestags hat der SPD-Gesundheitsexperte und Arzt, Karl Lauterbach, eine körperliche und psychische Überlastung von Abgeordneten in Sitzungswochen beklagt. "Wer an entscheidender Stelle mitarbeitet und zum Beispiel Sitzungen leiten muss, hat eine Arbeitsbelastung, die weit über das übliche und gesundheitlich unbedenkliche Maß hinausgeht", …

Jetzt lesen »

Juncker: Merkels Einfluss in Europa ist ungebrochen

Der scheidende EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Behauptungen zurückgewiesen, wonach die Position von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Europa wegen des Streits in der Großen Koalition geschwächt sei. "Es stimmt nicht, dass Angela Merkel in Europa Einfluss verliert", sagte Juncker der "Süddeutschen Zeitung" (Freitagsausgabe). Diese deutsche Thematik sei "fast eine Provinzposse, …

Jetzt lesen »

Immer weniger Menschen wollen mehr arbeiten

Die Zahl der Menschen, die mehr arbeiten wollen, geht zurück. Im Jahr 2018 wünschten sich knapp 4,6 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 74 Jahren Arbeit oder eine Erhöhung ihrer Arbeitszeit, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand von Ergebnissen der Arbeitskräfteerhebung am Freitag mit. Ihre Zahl sank im Vergleich …

Jetzt lesen »

Union kritisiert Heils Reformprogramm

Die Union hat die Vorschläge von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für den Rest der Wahlperiode als "Sammelsurium" bezeichnet. Dies sei "kein Programm für die Zukunft der Arbeit", sagte der Vizechef der Unions-Bundestagsfraktion, Peter Weiß (CDU), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). "Über einige Punkte kann man reden, anderes geht gar nicht." …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber gegen Heil-Pläne für Paketbranche

Die Arbeitgeber laufen Sturm gegen die Gesetzespläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für die Paketbranche, die an diesem Mittwoch vom Bundeskabinett auf den Weg gebracht werden sollen. "Das Gebot der Stunde sollte nicht mehr Bürokratie sein, sondern weniger", sagte Steffen Kampeter, Hauptgeschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), den Zeitungen …

Jetzt lesen »

Studie: Laufzeit bei 56 Prozent der Zeitverträge von unter einem Jahr

Im Jahr 2018 waren 8,0 Prozent aller Arbeitnehmer in Deutschland ab 25 Jahren befristet beschäftigt. Davon hatten 55,5 Prozent einen Arbeitsvertrag mit einer Laufzeit von weniger als einem Jahr, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand aktueller Ergebnisse zur Qualität der Arbeit auf Basis der Arbeitskräfteerhebung am Mittwoch mit. Somit besaßen …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit der Unternehmen erfasst Arbeitszeit der Mitarbeiter

Schon vor der Umsetzung des entsprechenden EuGH-Urteils in deutsches Recht erfasst die Mehrheit der deutschen Unternehmen die Arbeitszeiten der Mitarbeiter. Das ergab die Randstad-ifo-Personalleiterbefragung aus dem zweiten Quartal 2019, über die die "Welt am Sonntag" berichtet. Demnach erfassen rund 82 Prozent der Unternehmen die Arbeitszeiten aller Angestellten; 51 Prozent nutzten …

Jetzt lesen »

Verdi will im Osten niedrigere Arbeitszeit

Der designierte neue Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Werneke, hat angekündigt, die Arbeitszeit im öffentlichen Dienst in Ostdeutschland senken zu wollen. "Die Unterschiede bei der Arbeitszeit zwischen Ost und West wollen wir bei der Tarifrunde im nächsten Jahr beseitigen. Ziel ist die 39-Stunden-Woche im öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen …

Jetzt lesen »

SPD-Vorsitzbewerber Roth und Kampmann wollen „Onlinegeld“ einführen

SPD Vorsitzbewerber Roth und Kampmann wollen Onlinegeld einfuehren 310x205 - SPD-Vorsitzbewerber Roth und Kampmann wollen "Onlinegeld" einführen

Die beiden SPD-Vorsitzbewerber Michael Roth und Christina Kampmann wollen mit einem "Onlinegeld" die Teilhabe ärmerer Menschen an der Digitalisierung ermöglichen. Dies geht aus einem internen Strategiepapier hervor, über das die Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks Deutschland" in ihren Montagsausgaben berichten. "Mit einem digitalen Onlinegeld wollen wir die kommunikative Daseinsvorsorge sichern", schreiben die …

Jetzt lesen »