Start > News zu ARD (Seite 20)

News zu ARD

Die ARD ist ein 1950 gegründeter Verbund öffentlich-rechtlicher Rundfunkanstalten in Deutschland.
Derzeit besteht die ARD aus neun Landesrundfunkanstalten, die die Gemeinschaftsfernsehprogramme Das Erste, EinsPlus, Einsfestival und tagesschau24 sowie jeweils eigene regionale Fernseh- und Hörfunkprogramme betreiben. Außerdem ist die ausschließlich im Ausland sendende Deutsche Welle Mitglied der ARD. Die ARD ist Träger des Deutschen Rundfunkarchivs. Zusammen mit dem ZDF und dem Deutschlandradio bildet die ARD den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in Deutschland. Die ARD und das ZDF betreiben zusammen die Fernsehsender 3sat, Arte, Phoenix und KiKA.
Die Bezeichnung „ARD“ wird häufig als Synonym für deren Hauptfernsehprogramm verwendet, was aber eine Ungenauigkeit darstellt; dieses hieß zunächst Deutsches Fernsehen, dann Erstes Deutsches Fernsehen und heute Das Erste.
Die neun Landesrundfunkanstalten der ARD haben insgesamt rund 23.000 festangestellte Mitarbeiter, sie veranstalten elf Fernsehprogramme, 55 Hörfunkprogramme und verfügen über 16 Orchester und acht Chöre. Das Gesamtbudget der neun Anstalten beträgt pro Jahr rund 6,3 Milliarden Euro.

Schön will TV-Bildungssendung zum Thema Datensicherheit

Schoen will TV Bildungssendung zum Thema Datensicherheit 310x205 - Schön will TV-Bildungssendung zum Thema Datensicherheit

Die Vizechefin der Unions-Bundestagsfraktion, Nadine Schön (CDU), hat sich dafür ausgesprochen, eine Bildungssendung zum Thema Datensicherheit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu etablieren. "Wie wäre es zum Beispiel mit einer Neuauflage des `7. Sinn` zur Hauptsendezeit im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Was damals das Verhalten im Straßenverkehr war, ist heute das sichere Bewegen im …

Jetzt lesen »

Bericht zum Moorbrand in Meppen listet Defizite der Bundeswehr auf

Bericht zum Moorbrand in Meppen listet Defizite der Bundeswehr auf 310x205 - Bericht zum Moorbrand in Meppen listet Defizite der Bundeswehr auf

Der Abschlussbericht der Untersuchungen zum Moorbrand in Meppen listet mehrere Defizite bei der Bundeswehr auf. "Bei der umfassenden Aufarbeitung des Moorbrandes wurden, wie dargestellt, Mängel identifiziert, die unter anderem materielle, personelle organisatorische und Ausbildungsdefizite betreffen", heißt es in dem 43-seitigen Bericht des Verteidigungsministeriums, über den das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Das Verteidigungsministerium …

Jetzt lesen »

Behindertenbeauftragter kritisiert bisherige GroKo-Bilanz

Behindertenbeauftragter kritisiert bisherige GroKo Bilanz 310x205 - Behindertenbeauftragter kritisiert bisherige GroKo-Bilanz

Der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, ist unzufrieden mit den bisherigen Ergebnissen der Großen Koalition. "Ich bin damit nicht einverstanden und mittlerweile ungeduldig", sagte er am Montag im ARD-Mittagsmagazin. Obwohl im Koalitionsvertrag festgeschrieben, scheint auch knapp ein Jahr nach Inkrafttreten keine schnelle Einigung für ein Wahlrecht für Menschen mit Behinderung …

Jetzt lesen »

Altmaier will Umsetzbarkeit des Kohlekompromiss prüfen

Altmaier will Umsetzbarkeit des Kohlekompromiss pruefen 310x205 - Altmaier will Umsetzbarkeit des Kohlekompromiss prüfen

Laut Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will die Bundesregierung sorgfältig und konstruktiv prüfen, inwiefern der Fahrplan der Kohlekommission zum Ausstieg aus der Braunkohlverstromung umsetzbar ist. "Die Bundesregierung ist sich einig, sie schaut sich das jetzt an. Vieles ist aber auch in letzter Minute und Sekunde vereinbart worden", sagte Altmaier in der …

Jetzt lesen »

Gabriel plädiert für Vorkehrungen gegen neues weltweites Wettrüsten

Gabriel plaediert fuer Vorkehrungen gegen neues weltweites Wettruesten 310x205 - Gabriel plädiert für Vorkehrungen gegen neues weltweites Wettrüsten

Der frühere Bundesaußenminister und SPD-Spitzenpolitiker Sigmar Gabriel plädiert angesichts des drohenden Ausstiegs der USA aus dem INF-Abrüstungsvertrag für Vorkehrungen gegen ein neues weltweites Wettrüsten. "Das erste was wir jetzt tun müssen ist, das Angebot Russlands, dass sie bereit sind ihre Arsenale zu öffnen, auch im Militär zu gucken was sie …

Jetzt lesen »

Umfrage: Mehrheit wünscht sich schnellen Braunkohle-Ausstieg

Umfrage Mehrheit wuenscht sich schnellen Braunkohle Ausstieg 310x205 - Umfrage: Mehrheit wünscht sich schnellen Braunkohle-Ausstieg

Laut einer aktuellen Umfrage wünschen sich sechs von zehn Wahlberechtigten (59 Prozent), dass der Kohleausstieg aus Klima- und Naturschutzgründen so schnell wie möglich geschieht. Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des "ARD-Morgenmagazins". Ein gutes Drittel (36 Prozent) würde angesichts möglicher Versorgungsengpässe und dem Wegfall von Arbeitsplätzen …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jeder Zweite für Tempolimit auf Autobahnen

Umfrage Jeder Zweite fuer Tempolimit auf Autobahnen 310x205 - Umfrage: Jeder Zweite für Tempolimit auf Autobahnen

Die Hälfte der Deutschen (51 Prozent) spricht sich laut einer aktuellen Umfrage für die Einführung eines Tempolimits von 130 Stundenkilometern auf Autobahnen aus, 47 Prozent der Bürger sind gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung. Das ergibt eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des "ARD-Morgenmagazins". Damit ist die Stimmung im Vergleich zu …

Jetzt lesen »

Studie: Miete frisst immer mehr vom Einkommen

Studie Miete frisst immer mehr vom Einkommen 310x205 - Studie: Miete frisst immer mehr vom Einkommen

Laut einer aktuellen Studie können sich Durchschnittsverdienende die Anmietung einer Neubauwohnung in Berlin, Augsburg, Jena oder anderen deutschen Städten nicht mehr leisten. Die Untersuchung, die der Immobilienmarktspezialist Empirica-Systeme im Auftrag des ARD-Magazins "Panorama" durchgeführt hat, zeigt, dass viele Haushalte mehr als 27 Prozent ihres Nettoeinkommens für die Miete einer Neubauwohnung …

Jetzt lesen »

Gauland sieht keine Gefahr für Spaltung der AfD

Gauland sieht keine Gefahr fuer Spaltung der AfD 310x205 - Gauland sieht keine Gefahr für Spaltung der AfD

AfD-Bundessprecher Alexander Gauland sieht durch die Einstufung des Verfassungsschutzes keine Gefahr einer Spaltung. "Es gibt auch keine Trennung zwischen Radikalen und Nichtradikalen. Wir sind eine AfD", sagte Gauland in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Der "Flügel" sei eine lose Gruppierung, die gar keine Organisation habe. Dem stehe die Alternative Mitte …

Jetzt lesen »