Start > News zu Armin Laschet

News zu Armin Laschet

Armin Laschet ist ein deutscher Politiker. Er war von 2005 bis 2010 im Kabinett Rüttgers Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration in Nordrhein-Westfalen. Am 30. Juni 2012 wurde Laschet zum neuen Vorsitzenden der CDU Nordrhein-Westfalen gewählt. Seine Wiederwahl erfolgte am 26. April 2014. Seit dem 18. Dezember 2013 ist er zudem als CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender Oppositionsführer im Landtag Nordrhein-Westfalen.

NRW-Ministerpräsident will beim Klimaschutz nicht auf EU warten

NRW Ministerpraesident will beim Klimaschutz nicht auf EU warten 310x205 - NRW-Ministerpräsident will beim Klimaschutz nicht auf EU warten

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, auch auf nationale Lösungen im Kampf gegen den Klimawandel zu setzen. "Wir haben Klimaziele, die wir erreichen wollen, die auch festgeschrieben sind", sagte Laschet dem Nachrichtenportal T-Online. "Mit Blick auf 2020 sehen wir klar, wir müssen künftig mehr tun. Wir …

Jetzt lesen »

Laschet distanziert sich von Kramp-Karrenbauers Kurs bei CO2-Steuer

Laschet distanziert sich von Kramp Karrenbauers Kurs bei CO2 Steuer 310x205 - Laschet distanziert sich von Kramp-Karrenbauers Kurs bei CO2-Steuer

Im Streit um eine CO2-Steuer hat der stellvertretende CDU-Vorsitzende Armin Laschet die ablehnende Haltung seiner Parteivorsitzenden Kramp-Karrenbauer deutlich kritisiert. "Ich halte das für falsch, einfach Nein zu sagen", sagte Laschet, der auch nordrhein-westfälischer Parteivorsitzender ist, in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". "Wir brauchen größere Anstrengungen bei der CO2-Reduktion." Laschet distanzierte …

Jetzt lesen »

Laschet besorgt über sinkende Tarifbindung

Laschet besorgt ueber sinkende Tarifbindung 310x205 - Laschet besorgt über sinkende Tarifbindung

Angesichts der gespaltenen Arbeitswelt hat Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) für eine Stärkung der Sozialpartnerschaft geworben. Ihm bereite es "Sorge, dass die Tarifbindung nachlässt", sagte Laschet der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). Wenn immer weniger Arbeitnehmer gewerkschaftlich organisiert seien, "werden Tarifverhandlungen auch für Arbeitgeber schwieriger". Nordrhein-Westfalen hat mit einem Anteil von 62 …

Jetzt lesen »

NRW-Ministerpräsident: CO2-Steuer in dieser Wahlperiode „undenkbar“

NRW Ministerpraesident CO2 Steuer in dieser Wahlperiode undenkbar 310x205 - NRW-Ministerpräsident: CO2-Steuer in dieser Wahlperiode "undenkbar"

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Diskussion über eine CO2-Steuer begrüßt. Er finde es "berechtigt", dass "CO2 auch einen Preis" bekomme, sagte Laschet am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Man müsse mit marktwirtschaftlichen Instrumenten, nicht mit Verboten arbeiten. Gleichzeitig glaubt er nicht an eine schnelle Umsetzung: "Das …

Jetzt lesen »

Laschet kritisiert Ebert-Studie scharf

Laschet kritisiert Ebert Studie scharf 310x205 - Laschet kritisiert Ebert-Studie scharf

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die von der Friedrich-Ebert-Stiftung veröffentlichte Studie über Rechtspopulismus in Deutschland scharf kritisiert. "Man muss gegen die echten Rechtspopulisten kämpfen, aber nicht solche Studien machen", sagte Laschet am Montag in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Denn wenn jeder als rechtspopulistisch gelte, der sage, sich an …

Jetzt lesen »

Söder und Kretschmann fordern neues Gesamtkonzept für Stromerzeugung

Soeder und Kretschmann fordern neues Gesamtkonzept fuer Stromerzeugung 310x205 - Söder und Kretschmann fordern neues Gesamtkonzept für Stromerzeugung

Nach dem angekündigten Kohleausstieg fordern der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) von der Bundesregierung einen konkreten Plan für die energiepolitische Zukunft in Deutschland. Sie forderten "ein schlüssiges Gesamtkonzept, wie die Stromerzeugung künftig verlässlich, sicher, umweltfreundlich und bezahlbar gestaltet werden kann", schreiben Söder und Kretschmann …

Jetzt lesen »

Merkel und Putin im Juli bei „Petersburger Dialog“ erwartet

Merkel und Putin im Juli bei Petersburger Dialog erwartet 310x205 - Merkel und Putin im Juli bei "Petersburger Dialog" erwartet

Erstmals seit der Krim-Krise 2014 werden Mitte Juli sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch Russlands Präsident Wladimir Putin beim "Petersburger Dialog" erwartet. Das berichtet die "Rheinische Post" (Freitagsausgabe). Der Ko-Vorsitzende der zivilgesellschaftlichen Veranstaltung, Ronald Pofalla, bestätigte, dass das nächste Treffen vom 18. bis 20. Juli auf dem Petersberg bei Bonn …

Jetzt lesen »

Länder kritisieren Asylkosten-Modell von Scholz

Laender kritisieren Asylkosten Modell von Scholz 310x205 - Länder kritisieren Asylkosten-Modell von Scholz

Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten an diesem Donnerstag üben Länder und Kommunen harsche Kritik an der von Finanzminister Olaf Scholz (SPD) geplanten geringeren Bundesbeteiligung an den Flüchtlingskosten. "Der Bundesfinanzminister legt mit seinem unsensiblen Vorschlag die Lunte an den gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort", sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) dem "Handelsblatt" …

Jetzt lesen »

NRW-Grüne kritisieren Kramp-Karrenbauers Europa-Kurs

NRW Gruene kritisieren Kramp Karrenbauers Europa Kurs 310x205 - NRW-Grüne kritisieren Kramp-Karrenbauers Europa-Kurs

Der Europa-Kurs von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist auf Kritik der nordrhein-westfälischen Grünen gestoßen. Es sei "fahrlässig, mit Grenzschließungen im Schengenraum zu drohen und damit eine der zentralen Errungenschaften des europäischen Friedensprojekts infrage zu stellen", sagte der Vorsitzende der NRW-Grünen, Felix Banaszak, der "Neuen Westfälischen" (Mittwochsausgabe). So falle die CDU in …

Jetzt lesen »