Start > News zu Asien

News zu Asien

EnBW plant Offshore-Windparks in Asien

Energieversorger EnBW will erstmals auch außerhalb Europas Offshore-Windparks bauen. Der Konzern möchte zum “multinationalen Spezialisten für Windkraft” werden, wie aus einer internen Unterlage hervorgeht, über die das “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe) berichtet. Konkret will EnBW bis 2025 insgesamt mehr als fünf Milliarden Euro in Offshore-Projekte investieren – davon einen großen Teil auch …

Jetzt lesen »

Größte Molkerei rechnet mit sinkenden Butterpreisen

Butter wird in den kommenden Wochen wohl wieder deutlich billiger für die Verbraucher in Deutschland. Das prognostiziert Ingo Müller, Geschäftsführer des Deutschen Milchkontors (DMK), der mit Abstand größten Molkerei in Deutschland. “Auf dem Spotmarkt ist der Kilopreis für Butter zuletzt massiv unter Druck geraten und um mehrere Euro gesunken. Mit …

Jetzt lesen »

Weder di Mauro: Europa und Asien müssen Führungsfunktion übernehmen

Die frühere Wirtschaftsweise Beatrice Weder di Mauro fordert, dass Europa und Asien eine stärkere Führungsrolle für die Weltordnung übernehmen. “Die Tatsache, dass sich die angelsächsischen Freunde aus der Verantwortung für die Weltordnung verabschiedet haben, macht es für Europa und auch für Asien umso wichtiger, dass diese Weltregionen eine Führungsfunktion übernehmen”, …

Jetzt lesen »

Nato besorgt über Russlands Aufrüstung in der Arktis

Die Nato zeigt sich besorgt über Russlands Aufrüstung in der Arktis. “Die Nato hat ein klares Interesse an Stabilität, Sicherheit und Zusammenarbeit in der Arktisregion”, sagte Nato-Generalsekretär Stoltenberg der “Welt” (Freitagausgabe). Nach seinen Angaben “hat Russland seine militärische Präsenz in der Arktis in den vergangenen Jahren verstärkt.” Dazu gehören laut …

Jetzt lesen »

Schuldenmanager: Rendite von Bundesanleihen spielt oft keine Rolle

Deutschland hat trotz negativer Renditen vieler Bundeswertpapiere keine Schwierigkeiten, Abnehmer für seine Anleihen zu finden. Das sagte Carsten Lehr, Geschäftsführer des deutschen Schuldenmanagers Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur, dem “Handelsblatt” (Dienstagsausgabe). “Versicherer, Pensionskassen von Industrieunternehmen und klassische Rentenfonds, die auf Renditen achten”, würden heute zwar weniger Bundesanleihen kaufen als früher. Dafür sei …

Jetzt lesen »

Nato will erstmals auf Ministerebene über Nordkorea beraten

Die Nato will in der kommenden Woche erstmals seit Ausbruch der Krise auf Ministerebene über Nordkoreas umstrittenes Atomprogramm beraten: “Die Minister werden über Herausforderungen für die globale Sicherheit diskutieren. Dazu gehören auch Nordkorea und die Bedrohungen, die von den illegalen Atomwaffenprogrammen des Landes ausgehen und immer wichtiger für die Agenda …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister Müller will mehr Ehrgeiz in Klimapolitik

Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) fordert kurz vor den entscheidenden Sondierungsgesprächen im Bund und der anstehenden Weltklimakonferenz in Bonn mehr Ehrgeiz in der Klimapolitik: “Das verabredete Zwei-Grad-Ziel lässt sich nur erreichen, wenn alle an einem Strang ziehen und konsequent auf erneuerbare Energien setzen”, sagte Müller den Zeitungen des “Redaktionsnetzwerks Deutschland” (Donnerstag), …

Jetzt lesen »

Streit um Batteriefabrik: Berlin erhöht Druck auf Autoindustrie

Die Bundesregierung warnt die Autobranche eindringlich vor einer bedrohlichen Abhängigkeit von Konkurrenten in der Batterieproduktion: Angesichts der wachsenden Konkurrenz aus Asien und den USA bei der Produktion von Elektroautos müssten Hersteller und Zulieferer endlich beim Aufbau einer eigenen Batterie-Fertigung aktiv werden, fordert Wirtschafts-Staatssekretär Matthias Machnig in der “Süddeutschen Zeitung” (Freitag). …

Jetzt lesen »

EU-Digitalgipfel: Schärfere Regeln für Digitalwirtschaft gefordert

Spanien, Italien und Deutschland wollen in einer gemeinsamen Initiative zum EU-Digitalgipfel in Tallinn Internetkonzerne zu mehr Offenheit im Umgang mit ihren Algorithmen zwingen. “Wir setzen uns für europäische Transparenzpflichten für digitale Plattformen ein, etwa für Suchmaschinen und Bewertungs- und Vergleichsportale”, heißt es in einem gemeinsamen Brief der Wirtschafts- und Digitalminister …

Jetzt lesen »