Stichwort zu Asien

DAX zu Handelsbeginn ohne klare Richtung – Asien freundlich

Der DAX hat am Freitag zu Handelsbeginn keine klare Richtung gefunden. Um 9:30 Uhr standen 15.130 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal und damit praktisch genau so viele wie bei Vortagesschluss. „Der DAX muss auf so vieles auf einmal reagieren“, kommentierte Thomas Altmann von QC Partners das Börsengeschehen. „Nach den starken US-Wirtschaftsdaten gestern rückt die FED-Sitzung in der kommenden …

Jetzt lesen »

Mindestens neun Tote bei chinesischer Neujahrsparty in Kalifornien

Bei einer Party zum chinesischen Neujahrsfest sind in einem Club im Großraum Los Angeles mindestens neun Menschen getötet worden. Weitere Personen wurden verletzt. Laut lokaler Medienberichte ereignete sich der Vorfall am Samstagabend nach 22 Uhr Ortszeit (7 Uhr deutscher Zeit) in Monterey Park auf der Garvey Avenue. Augenzeugen berichteten, mindestens ein Mann sei mit einer halbautomatischen Waffe auf die Party …

Jetzt lesen »

SPD-Papier skizziert europäische Industriestrategie

Die SPD will angesichts zunehmender Konkurrenz aus den USA und Asien die Wirtschaftspolitik in der Europäischen Union neu ausrichten. In einem als „Zeitenwende für Europas Industrie“ bezeichneten Positionspapier, über das das „Handelsblatt“ (Mittwochausgabe) berichtet, skizziert die Bundestagsfraktion hierfür „Leitlinien für eine zukunftsgerichtete europäische Industriestrategie“. Das Papier soll Ende der Woche bei der Fraktionsklausur in Berlin beschlossen werden. „Die EU braucht …

Jetzt lesen »

Landeswirtschaftsminister fürchten Deindustrialisierung

Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach fordert einfachere Förderbedingungen für Technologieunternehmen, die in Deutschland neue Werke auf- oder ausbauen. „Im Standortwettbewerb mit den USA wird Europa ansonsten den Kürzeren ziehen“, sagte der SPD-Politiker dem „Spiegel“ in der neuen Ausgabe. Wenn Brüssel und Berlin die Förderrichtlinien nicht schleunigst reformierten, gingen „wichtige Zukunftsbereiche wie Batterien und Wasserstoff verloren“. Dies, so Steinbach, käme einer „Deindustrialisierung …

Jetzt lesen »

Prognose: Wachstum für russische Wirtschaft

Gut zehn Monate nach Beginn der westlichen Sanktionen gegenüber Russland als Reaktion auf den Angriffskrieg auf die Ukraine zeigen die Maßnahmen zwar Wirkung. Doch offenbar sehr viel weniger als bisher angenommen. Im Frühjahr hatten Wirtschaftsforscher noch vorhergesagt, dass die russische Wirtschaft stark einbrechen werde. Laut dem Deutschlandfunk hatte der Internationale Währungsfonds IWF einen Rückgang von acht bis neun Prozent prognostiziert. …

Jetzt lesen »

DAX startet mit Abschlägen – Öl billiger

Der DAX ist am Donnerstag mit Abschlägen in den vorletzten Handelstag des Jahres gestartet. Um 9:30 Uhr standen 13.885 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal und damit 0,3 Prozent weniger als bei Vortagesschluss. Verkauft wurde dabei ein breiter Branchenmix, Fresenius, Henkel und Deutsche Telekom waren in den ersten Minuten die größten Kursverlierer. Schlechte Vorgaben gab es auch aus Asien: …

Jetzt lesen »

Ärzte fordern Abkehr von Medizinimporten aus Asien

Angesichts von Lieferengpässen bei Arzneimitteln ruft die Ärztegewerkschaft Marburger Bund die Bundesregierung zu einem grundlegenden Umsteuern bei Medizinimporten auf. „Für Versorgungssicherheit braucht es deutlich mehr Transparenz und ganz neue Lieferketten für Medikamente und deren Grundstoffe: Weg von der Abhängigkeit von chinesischen und indischen Produzenten, hin zum Ausbau der Medikamentenfertigung in der EU“, sagte die Vorsitzende des Marburger Bundes, Susanne Johna, …

Jetzt lesen »

DAX startet mit Verlusten – Schwache Vorgaben aus Asien

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.815 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,9 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste standen die Aktien von Brenntag entgegen dem Trend deutlich im Plus. Die größten Abschläge gab es bei den Papieren von …

Jetzt lesen »

Scholz dämpft Erwartungen an EU-Lösung in Energiekrise

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) erwartet weiter schwierige Verhandlungen über gemeinsame Antworten der EU auf die derzeitige Energiekrise. Es gebe keine „einfachen Sofortlösungen“ beim gemeinsamen Einkauf von Gas, sagte er am Mittwoch in einer Regierungserklärung im Bundestag. „Zum Beispiel können wir nicht so in Preise eingreifen, dass dann zu wenig Gas nach Europa geliefert wird.“ Diese Einsicht sei auch wichtig für …

Jetzt lesen »

DAX startet freundlich – Wenig Preisänderung bei Öl und Gas

Der DAX ist am Freitag freundlich in den Handel gestartet. Um 9:30 Uhr standen rund 14.315 Punkte auf der Anzeigetafel im Frankfurter Börsensaal, das waren 0,4 Prozent mehr als bei Vortagesschluss. Dabei gab es aus Asien eher verhaltene Vorgaben: Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 27.900 Punkten geschlossen (-0,1 Prozent). Die Energiepreise zeigten sich am Freitagmorgen …

Jetzt lesen »