Start > News zu Athen

News zu Athen

Die Stadt Athen ist die Hauptstadt Griechenlands. Sie wurde vor etwa 5000 Jahren besiedelt. Athen ist die bevölkerungsreichste und flächengrößte Stadt des Landes. Die Gemeinde Athen im Zentrum des Ballungsraums Athen-Piräus ist dabei relativ klein. Athen im weiteren Sinne umfasst das Gebiet der Regionalbezirke Athen-Zentrum, Athen-Nord, Athen-Süd, Athen-West und einiger umliegender Vororte mit zusammen 3,4 Mio. Einwohnern.
Als kulturelles, historisches und wirtschaftliches Zentrum des Landes ist Athen auch die bedeutendste Metropole Griechenlands. Der Flughafen ist der wichtigste des Landes, der acht Kilometer vom Athener Zentrum entfernte Piräus der größte Hafen Griechenlands. Von hier und vom kleineren Rafina wird auch der Schiffsverkehr zu den zahlreichen griechischen Inseln abgefertigt. Im Schienenverkehr hat Athen nationale, jedoch keine internationale Bedeutung.
Die Stadt ist seit der Jungsteinzeit kontinuierlich besiedelt und damit eine der ältesten Siedlungen und Städte Europas. 1985 wurde Athen erste Kulturhauptstadt Europas. In die Liste des Weltkulturerbe der UNESCO wurde 1987 die Akropolis und 1990 das Kloster Daphni aufgenommen.

Lambsdorff: Griechenland ist noch nicht über den Berg

Lambsdorff Griechenland ist noch nicht ueber den Berg 310x205 - Lambsdorff: Griechenland ist noch nicht über den Berg

Der FDP-Außenpolitiker Alexander Graf Lambsdorff sieht den griechischen Wahlsieger Kyriakos Mitsotakis mit großen Herausforderungen konfrontiert. "Griechenland ist noch nicht über den Berg. Athen muss sich auch weiter eng mit der EU und den anderen Kreditgebern abstimmen", sagte Lambsdorff der "Heilbronner Stimme" (Dienstagsausgabe). Zwar könne sich das Land dank der Hilfe …

Jetzt lesen »

Griechischer Notenbankchef fürchtet Rückfall

Griechischer Notenbankchef fuerchtet Rueckfall 310x205 - Griechischer Notenbankchef fürchtet Rückfall

Der Gouverneur der Bank von Griechenland, Yannis Stournaras, mahnt die Athener Regierung, am Reformkurs und an der Haushaltsdisziplin festzuhalten. "Griechenland kann es sich nicht leisten, zu den unhaltbaren Haushaltspraktiken der Vergangenheit zurückzukehren", sagte Stournaras dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). "Wir dürfen nicht die alten Fehler wiederholen", warnte der Chef der Notenbank. Kritisch …

Jetzt lesen »

Griechenlands Oppositionsführer plant Privatisierungen

Griechenlands Oppositionsfuehrer plant Privatisierungen 310x205 - Griechenlands Oppositionsführer plant Privatisierungen

Der griechische Oppositionschef Kyriakos Mitsotakis will im Fall eines Wahlsieges seiner konservativ-liberalen Nea Dimokratia (ND) die Wirtschaft des einstigen Krisenlandes mit niedrigeren Unternehmenssteuern und Privatisierungen auf einen nachhaltigen Wachstumskurs bringen. "Mein Ziel sind jährliche Wachstumsraten in der Größenordnung von vier Prozent", sagte Mitsotakis dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe). In Griechenland wird am …

Jetzt lesen »

Weber will weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen

Weber will weltweites Verbot von Einweg Kunststoffen 310x205 - Weber will weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen

EVP-Spitzenkandidat Manfred Weber (CSU) will als EU-Kommissionspräsident ein weltweites Verbot von Einweg-Kunststoffen durchsetzen und 1.000 überflüssige Gesetze und Vorschriften abschaffen. Dies sind laut eines Berichts der "Bild am Sonntag" zentrale Punkte von Webers Programm, welches er beim Wahlkampfauftakt der EVP am Dienstag in Athen vorstellen will. "In der EU haben …

Jetzt lesen »

Bundespolizei verhindert immer öfter Flüchtlinge in Flugzeugen

Bundespolizei verhindert immer öfter Flüchtlinge in Flugzeugen 310x205 - Bundespolizei verhindert immer öfter Flüchtlinge in Flugzeugen

Deutsche Bundespolizisten hat in den vergangenen beiden Jahren eine steigende Zahl an Flüchtlingen am Besteigen von Flügen aus Griechenland nach Deutschland oder in andere Staaten der EU gehindert. Das belegen als vertraulich ("VS-NfD") eingestufte interne Unterlagen der Polizeibehörde, über die die "Bild" (Samstagausgabe) berichtet. Demnach haben die "Grenzpolizeilichen Unterstützungsbeamten Ausland …

Jetzt lesen »

Nur sechs Dublin-Überstellungen im Jahr 2018 nach Griechenland

Nur sechs Dublin Ueberstellungen im Jahr 2018 nach Griechenland 310x205 - Nur sechs Dublin-Überstellungen im Jahr 2018 nach Griechenland

Griechenland hat im vergangenen Jahr fast alle Dublin-Überstellungsersuchen der deutschen Seite abgelehnt. 2018 stellte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) 7.079 Überstellungsersuchen an Griechenland, weil es den Mittelmeerstaat für einen Asylbewerber zuständig hielt. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linkspartei hervor, über die die …

Jetzt lesen »

EU-Kommission: Flüchtlingslager in Griechenland „eine Schande“

EU Kommission Fluechtlingslager in Griechenland eine Schande 310x205 - EU-Kommission: Flüchtlingslager in Griechenland "eine Schande"

Die Europäische Kommission hat zum dritten Jahrestag des EU-Türkei-Abkommens massive Kritik an den Zuständen in griechischen Flüchtlingslagern geübt. Das geht aus einem internen Bericht der deutschen Botschaft in Athen hervor, über den die "Welt am Sonntag" berichtet. Demnach bezeichnete der Vorsitzende des Lenkungsausschusses zur Umsetzung der Erklärung, der Brite Simon …

Jetzt lesen »

Scholz will Schuldenerleichterungen für Griechenland verschieben

Scholz will Schuldenerleichterungen fuer Griechenland verschieben 310x205 - Scholz will Schuldenerleichterungen für Griechenland verschieben

Die Euro-Finanzminister werden bei ihrem Treffen in Brüssel am Montag die zugesagten Schuldenerleichterungen von fast einer Milliarden Euro für Griechenland voraussichtlich doch noch nicht freigeben. Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) will für eine Verschiebung werben, berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter Berufung auf einen internen Vermerk des Bundesfinanzministeriums. "Die Eurogruppe sollte ihre …

Jetzt lesen »

Heftige Proteste in Athen – Abstimmung verschoben

Heftige Proteste in Athen Abstimmung verschoben 310x205 - Heftige Proteste in Athen - Abstimmung verschoben

Das griechische Parlament hat die für Donnerstag geplante Abstimmung über den Mazedonien-Deal auf Freitag verschoben. Bereits seit Mittwoch war debattiert worden, die Rednerliste konnte noch nicht geschlossen werden. Premierminister Alexis Tsipras sprach davon, dass Griechenland "einen Schritt von einem historischen Ereignis" entfernt sei und warb um Zustimmung. Unterdessen setzte die …

Jetzt lesen »