Start > News zu Aufsichtsrat

News zu Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat ist ein Kontrollgremium bei Kapitalgesellschaften und Organisationen. Die Einrichtung eines Aufsichtsrates ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben, teilweise per Satzung oder Gesellschaftsvertrag vereinbart.

Weiter Kritik an Brandbrief von Bahnchef Lutz

Bahnchef Richard Lutz hat mit seinem Brandbrief zur desolaten Lage des Staatsunternehmens offenbar für erhebliche Verärgerung im Aufsichtsrat, Betriebsrat und bei Vertretern des Eigentümers Bund gesorgt. Lutz soll nun bis zur geplanten Klausurtagung im November ein Sanierungskonzept ausarbeiten. „Ich halte nichts davon, solche Briefe zu schreiben. Offenbar funktioniert die Zusammenarbeit …

Jetzt lesen »

Weil: Abgasskandal wird VW noch viele Jahre beschäftigen

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) geht davon aus, dass der Abgasskandal Europas größten Autobauer Volkswagen noch sehr lange beschäftigen wird. „Bis das letzte Gerichtsverfahren auf der Welt zum Abgasskandal beendet ist, werden noch viele Jahre ins Land gehen“, sagte Weil, der im VW-Aufsichtsrat sitzt, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). An …

Jetzt lesen »

Krupp-Nachfahren rechnen mit Krupp-Stiftung ab

Der Familienrat der Krupp-Nachfahren hat sich zutiefst besorgt um die Zukunft des Essener DAX-Konzerns geäußert und Konsequenzen in der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefordert. „Onkel Alfried hätte auf keinen Fall einfach abgewartet und gehofft, dass sich die Probleme von alleine erledigen“, sagte dessen Nichte Diana Friz der „Westdeutschen …

Jetzt lesen »

SPD-Politiker unterstützen Forderung nach Batteriezellfabrik

Nach dem Vorstoß von Unions-Fraktionschef Volker Kauder (CDU), den Bau einer Batteriezellfabrik in Deutschland mit Steuergeldern zu unterstützen, haben auch Politiker aus der SPD ihre Unterstützung für die Forderung signalisiert. „Ich begrüße es außerordentlich, wenn der Bund jetzt Fördermittel für eine Batteriezellenfabrik in Niedersachsen in enger Kooperation von Volkswagen und …

Jetzt lesen »

Hedgefonds Elliott verrät Thyssenkrupp-Pläne

Nach den Abgängen an der Spitze von Vorstand und Aufsichtsrat bei Thyssenkrupp sieht der Finanzinvestor Elliott Chancen auf einen Neuanfang bei dem traditionsreichen Stahlkonzern. Damit die Essener Firma erfolgreicher werde, seien „mehr Handlungsfreiheit für die Unternehmensbereiche sowie ein ausgeprägteres Unternehmertum, eine schlankere Konzernzentrale, eine agile und flexible Struktur“ vonnöten, sagte …

Jetzt lesen »

Bahn will Nord-Süd-Magistrale und Großraum Stuttgart digitalisieren

Die Deutsche Bahn plant den Einstieg in die digitale Steuerungstechnik seines Schienensystems auf einer Nord-Süd-Magistrale. Die Strecke, die mit dem sogenannte European Train Control System (ETCS) ausgerüstet wird, soll von Hamburg über München zum Brenner verlaufen, berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Parallel wird auch der Großraum Stuttgart mit …

Jetzt lesen »

Niedersachsens Ministerpräsident gegen strengere CO2-Auflagen

Der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat scharfe Kritik an Plänen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) geübt, die CO2-Vorgaben für die Autoindustrie zu verschärfen. „Man darf den Bogen nicht überspannen“, sagte er der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Samstagausgabe). Die Politik müsse ein Gefühl dafür haben, dass das, was sie vorgibt, auch …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Interimschef wirbt um Vertrauen

Thyssenkrupp-Interimschef Guido Kerkhoff demonstriert angesichts der Turbulenzen des Essener Industriekonzerns Handlungsfähigkeit und wirbt bei Mitarbeitern und Aktionären um Vertrauen. Der Thyssenkrupp-Vorstand habe vom Aufsichtsrat ein klares Mandat bekommen, „den bisherigen Weg bis auf Weiteres fortzusetzen – mit allen Geschäften. Unter einem Dach“, heißt es laut eines Berichts der „Westdeutschen Allgemeinen …

Jetzt lesen »

Verkehrsminister erklärt Reform der Autobahnverwaltung zur Chefsache

Angesichts der Verzögerungen bei der Zentralisierung der Autobahnverwaltung will sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) persönlich einschalten. „Es gibt Beratungsbedarf“, sagte Scheuer dem „Handelsblatt“. „Deshalb führen wir jetzt in der Sommerpause einen Dialogprozess mit den Beteiligten durch.“ Entgegen der Erwartung des Ministeriums haben der Verkehrs- sowie der Haushaltsausschuss des Bundestags dem …

Jetzt lesen »