Start > News zu Aufsichtsrat

News zu Aufsichtsrat

Der Aufsichtsrat ist ein Kontrollgremium bei Kapitalgesellschaften und Organisationen. Die Einrichtung eines Aufsichtsrates ist teilweise gesetzlich vorgeschrieben, teilweise per Satzung oder Gesellschaftsvertrag vereinbart.

Verkehrsminister erklärt Reform der Autobahnverwaltung zur Chefsache

Angesichts der Verzögerungen bei der Zentralisierung der Autobahnverwaltung will sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) persönlich einschalten. „Es gibt Beratungsbedarf“, sagte Scheuer dem „Handelsblatt“. „Deshalb führen wir jetzt in der Sommerpause einen Dialogprozess mit den Beteiligten durch.“ Entgegen der Erwartung des Ministeriums haben der Verkehrs- sowie der Haushaltsausschuss des Bundestags dem …

Jetzt lesen »

DAX startet im Minus – Thyssenkrupp vorne

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:50 Uhr wurde der DAX mit rund 12.319 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,2 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Thyssenkrupp, der Commerzbank und von …

Jetzt lesen »

Thyssenkrupp-Chef warnt vor weiterer Eskalation im Handelsstreit

Thyssenkrupp-Chef Heinrich Hiesinger hat vor einer weiteren Eskalation im Handelskonflikt mit den USA gewarnt. „Zölle gehen einfach in die falsche Richtung. Die aktuelle Eskalation ist deshalb schädlich“, sagte Hiesinger der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Wir werden hoffentlich sehen, dass die internationale Politik einen Weg zur Deeskalation findet“, fügte Hiesinger hinzu. …

Jetzt lesen »

Telekom-Tochter T-Systems will rund 10.000 Stellen streichen

Die Großkundentochter der Deutschen Telekom will weltweit in den nächsten drei Jahren rund 10.000 Arbeitsplätze abbauen, 6.000 davon in Deutschland, pro Jahr rund 2.000, beginnend 2018. „Das Abbauprogramm wird teuer, auch weil wir es so sozialverträglich wie möglich gestalten wollen, aber diese Investition wird sich lohnen“, sagte T-Systems-Chef Adel Al …

Jetzt lesen »

VW bestätigt Rahmendaten für Börsengang der Truck-Sparte

Volkswagens Truck-Vorstand Andreas Renschler hat erstmals die gewünschten Einnahmen aus dem möglichen Börsengang seiner Sparte mit mehr als sechs Milliarden Euro beziffert. „Das dürfte gern ein bisschen mehr sein“, sagte Renschler dem „Manager Magazin“. Geplant ist der Börsengang derzeit für den Sommer 2019, der Aufsichtsrat des Konzerns muss den Verkauf …

Jetzt lesen »

Interessenkonflikt bei Schmidts Wechsel zur Deutschen Bahn

Der geplante Wechsel des ehemaligen Landwirtschaftsministers Christian Schmidt (CSU) zur Deutschen Bahn AG beschert der Bundesregierung einen Interessenkonflikt. Dem Vernehmen nach will die schwarz-rote Koalition den CSU-Politiker zum Sommer in den Bahn-Aufsichtsrat entsenden, schreibt der „Spiegel“. Die Personalie muss kurioserweise zweimal vom Kabinett beschlossen werden: Zum einen ist das Kabinett …

Jetzt lesen »

Stiftung Familienunternehmen will niedrigere Managergehälter

Der Chef der Stiftung Familienunternehmen, Brun-Hagen Hennerkes, hat sich für eine deutliche Reduzierung der Managergehälter ausgesprochen: „Wenn wir die Vorstandsgehälter halbierten, würde es an der Wirtschaftskraft des Landes nichts ändern, wohl aber würde es die Unternehmenskultur günstig beeinflussen“, sagte Hennerkes der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). Von einer gesetzlichen Deckelung hält Hennerkes …

Jetzt lesen »

Rekord-Lücke bei Fachkräften aus den MINT-Bereichen

Die Fachkräftelücke bei Spezialisten aus den Feldern Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat ein neues Rekordhoch erreicht: Im Mai fehlten nach den Daten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bundesweit 324.800 MINT-Fachleute, berichtet das „Handelsblatt“. Dabei geht es vor allem um Nicht-Akademiker: Gesellen sowie Meister und Techniker machen rund …

Jetzt lesen »

Chefvolkswirt der Deutschen Bank rechnet mit Ackermann ab

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, David Folkerts-Landau, macht frühere Topmanager für die derzeitigen Schwierigkeiten des Geldhauses verantwortlich. „Die harte Wahrheit ist, dass fundamentale, strategische Entscheidungen des Managements und des Aufsichtsrates in der Zeit von Mitte der neunziger Jahre bis 2012 die Bank in diese Lage gebracht haben“, sagte der Ökonom …

Jetzt lesen »