Start > News zu Ausbildung

News zu Ausbildung

Als duale Ausbildung, auch duales Berufsausbildungssystem, bezeichnet man die parallele Ausbildung in Betrieb und Berufsschule bzw. im tertiären Bereich an der Berufsakademie.
Voraussetzung für eine Berufsausbildung im dualen System ist in Deutschland ein Berufsausbildungsvertrag und in Österreich, der Schweiz und Südtirol ein Lehrvertrag mit einem Betrieb. Die folglich zu besuchende Berufsschule ist abhängig vom Ort bzw. von der regionalen Zugehörigkeit des Betriebes. Der praktische Teil der Ausbildung wird den Auszubildenden in den Betrieben vermittelt, den theoretischen Teil übernimmt die Berufsschule. Darüber hinaus ist es vielerorts an Berufsschulen auch möglich Zusatzqualifikationen zu erwerben.
Bei Besuch einer berufsbildenden Schule ist die duale Ausbildung durch den allgemeinbildend/theoretischen Unterricht und den praktischen Werkstattunterricht sichergestellt.

Mutterschutzgesetz 2019: Der Schutz werdender Mütter am Arbeitsplatz

In der Regel löst der Satz „Sie sind schwanger!“ Bei den Frauen ein enormes Glücksgefühl aus. Doch auf der anderen Seite kommen Sorgen auf, denn ab diesem Moment ist die Frau nicht nur für ihre eigene Gesundheit verantwortlich, sondern obendrein für die ihres ungeborenen Babys. Aus diesem Grund erhalten werdende …

Jetzt lesen »

Zahl minderjähriger Rekruten in Bundeswehr deutlich gesunken

Die Bundeswehr hat im vergangenen Jahr 1.679 Soldaten eingestellt, die bei Dienstantritt noch nicht volljährig waren. Dies war ein deutlicher Rückgang um etwas mehr als 20 Prozent gegenüber dem Rekordjahr 2017, als die Truppe mit 2.128 so viele Minderjährige wie noch nie ausgebildet hatte, berichtet die „Neue Osnabrücker Zeitung“ unter …

Jetzt lesen »

Zahl der Hartz-IV-Sanktionen wegen Arbeitsverweigerung fast halbiert

Die Zahl der Hartz-IV-Sanktionen wegen Arbeitsverweigerung hat sich in den vergangenen gut zehn Jahren nahezu halbiert. Das geht aus Daten der Bundesagentur für Arbeit hervor, über die die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Samstagsausgaben) berichten. Demnach seien Hartz-IV-Empfänger im Jahr 2017 in 98.864 Fällen sanktioniert worden, weil sie eine angebotene Beschäftigung, …

Jetzt lesen »

Pflege-Personalnot weitet sich aus: Fast 40.000 Stellen unbesetzt

Der Mangel an Pflegekräften in Deutschland weitet sich aus. Im vergangenen Jahr waren bundesweit knapp 40.000 Pflegestellen unbesetzt, wie das „Handelsblatt“ (Dienstagausgabe) von der Bundesagentur für Arbeit (BA) erfuhr. Altenpflegedienste verzeichneten demnach 23.862 Vakanzen für Fachkräfte und Helfer, in der Krankenpflege waren im Jahresdurchschnitt 15.707 offene Stellen gemeldet. Zum Vergleich: …

Jetzt lesen »

Handwerk kritisiert Ausbildungs-Rückgang in DAX-Konzernen

Das Handwerk hat die rückläufige Ausbildung in den führenden deutschen Konzernen kritisiert: „In Zeiten eines weiter zunehmenden Fachkräftebedarfs sind alle aufgefordert, sich mehr und ganz sicher nicht weniger um die berufliche Ausbildung zu kümmern“, sagte der Generalsekretär des Zentralverbandes des deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke, dem „Handelsblatt“. Sich aus der …

Jetzt lesen »

IW-Experte fürchtet Folgen des Fachkräftemangels

Das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) warnt vor den Folgen des Fachkräftemangels. „Die große Gefahr ist, dass die Produktivität ins Ausland abwandert, und zwar dorthin, wo es genügend Fachkräfte gibt“, sagte der Ausbildungsexperte beim IW, Dirk Werner, der „Heilbronner Stimme“ (Mittwochsausgabe). Der Fachkräftemangel habe gravierende Folgen. „In vielen Regionen müssen …

Jetzt lesen »

Göring-Eckardt verlangt neue Fördermaßnahmen für Ostdeutschland

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt hat eine Benachteiligung Ostdeutschlands beklagt und neue Fördermaßnahmen verlangt. „Die Bundesregierung muss sich verpflichten, ab sofort jede neue Bundesbehörde und jede neue Forschungseinrichtung in Ostdeutschland anzusiedeln“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochsausgaben). „Bis der Osten hier aufgeholt hat, wird es lange dauern.“ Göring-Eckardt erinnerte an einen …

Jetzt lesen »

Weniger Studenten in islamischer Theologie

In diesem Jahr ist die Zahl der Studenten im Fach islamische Theologie an der Universität Osnabrück zum ersten Mal gesunken. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). Bülent Ucar, Professor für islamische Religionspädagogik und Mitglied der Deutschen Islamkonferenz, sagte der „Die Studenten haben keine Berufsperspektive.“ Viele seien desillusioniert. Der Grund …

Jetzt lesen »

Heftige Kritik an Ausbildungs-Minus in DAX-Konzernen

Der Rückgang der Lehrlings-Ausbildung in den DAX-Konzernen hat in Mittelstand und Politik teils heftige Kritik ausgelöst. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) mahnte im „Fachkräftemangel lässt sich nur durch Ausbildung erfolgreich verhindern. Das sollten auch die DAX-Unternehmen wissen, die heute weniger als früher ausbilden.“ Deutschland brauche „überall, im Handwerk, in den kleinen …

Jetzt lesen »