Start > News zu Ausländer

News zu Ausländer

Im engeren Sinne bezeichnet der Begriff Ausländer Personen, deren Hauptwohnsitz im Ausland liegt. Im weiteren Sinne werden auch Personengruppen als Ausländer bezeichnet, die eine andere Staatsangehörigkeit besitzen als die Einwohner des Landes, aus deren Perspektive die Betrachtung erfolgt.

Die im allgemeinen Sprachgebrauch und in spezifischen Fachgebieten (z. B. nationales und internationales Recht, Bevölkerungsstatistik) verwendeten Definitionen des Begriffs Ausländer sind nicht vollständig deckungsgleich und zum Teil auch inkonsistent. Auch innerhalb einzelner Fachsprachen sind die Definitionen als Gebrauchsdefinitionen kontextabhängig (vgl. unten z. B. den Begriff „Fußballdeutscher“, der für einen bestimmten Zweck, nämlich die Unterscheidung zwischen spielberechtigten und nicht spielberechtigten Fußballern „maßgeschneidert wurde“). Besonders bei statistischen Größen ist daher die genaue Angabe der jeweils verwendeten Wortbedeutung unerlässlich.

Zahl der Ausreisepflichtigen steigt auf fast 250.000

Die Zahl der in Deutschland lebenden ausreisepflichtigen Ausländer ist zuletzt angestiegen. Ende 2018 wurden noch 235.957 gezählt, Ende September 2019 waren es 247.406, berichtet die "Welt" (Montagsausgabe) unter Berufung auf das Innenministerium. 197.000 von ihnen besitzen demnach eine Duldung, weil sie zum Beispiel krank sind oder Dokumente fehlen. An Letzterem …

Jetzt lesen »

Kretschmer kritisiert Klimapaket als „Inländer-Diskriminierung“

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die Pläne der Bundesregierung zum Klimaschutz grundsätzlich infrage gestellt. "Ich empfinde das Klimapaket an vielen Stellen als Inländer-Diskriminierung", sagte Kretschmer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). Man solle sich "an den europäischen Rahmen halten und in Deutschland keine zusätzliche Regulierung schaffen", so der CDU-Politiker weiter. …

Jetzt lesen »

Halle-Attentäter glaubte an jüdische Weltverschwörung

Der Attentäter von Halle (Saale) hat vor dem Ermittlungsrichter in Karlsruhe offenbart, wie massiv er antisemitischen Verschwörungstheorien anhing. Das berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe. Die Juden, so behauptete er demnach bei seiner Haftvorführung, strebten die Weltherrschaft an. Sie steckten hinter der US-Notenbank und der Europäischen Union. Auch die …

Jetzt lesen »

BDI: Regierung ruiniert Wettbewerbsfähigkeit der Industrie

Der Spitzenverband der deutschen Industrie hat der Großen Koalition eine miserable Halbzeitbilanz ausgestellt. "Wie die Bundesregierung Klimaschutz in Gesetze gießt, macht mich fassungslos", sagte Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Die Bundesregierung sei gerade dabei, "die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie zu ruinieren". Die …

Jetzt lesen »

Zahl ausreisepflichtiger Ausländer steigt weiter

Die Zahl ausreisepflichtiger Ausländer in Deutschland steigt weiter an. Laut eines aktuellen Lagebilds des Gemeinsamen Zentrums zur Unterstützung der Rückkehr (ZUR) wuchs die Anzahl der vollziehbar ausreisepflichtigen Personen innerhalb eines Jahres zum Stichtag 30. Juni 2019 von 234.603 auf 246.737, ein Plus von 5,2 Prozent, berichtet der "Spiegel" in seiner …

Jetzt lesen »

NRW-Landesregierung will Kampf gegen Clankriminalität verschärfen

Die nordrhein-westfälische Landesregierung will den Kampf gegen kriminelle Familienclans weiter verschärfen. Im noch unveröffentlichten 14-seitigen Zwischenbericht der sogenannten Bosbach-Kommission zur Bekämpfung der Clan-Kriminalität, über den die "Rheinische Post" (Montagsausgabe) berichtet, wird dafür plädiert, Polizei und Justiz mit deutlich mehr Befugnissen auszustatten. Demnach soll der "rechtsstaatliche Werkzeugkasten" in personeller, technischer und …

Jetzt lesen »

Geburten-Statistik: Keine Angaben zum Vater in fast 50.000 Fällen

Bei jedem 16. in Deutschland geborenen Kind ist der Vater unbekannt. Im Jahr 2018 kamen in Deutschland 787.523 Babys zur Welt, darunter "49.487, bei denen die Eltern nicht miteinander verheiratet sind und überhaupt keine Angaben zum Vater vorhanden sind", berichtet die "Welt" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf Angaben des Statistischen Bundesamts. …

Jetzt lesen »

Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen gesunken

Die Zahl der Empfänger von Asylbewerberleistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Deutschland ist 2018 im Vorjahresvergleich um zwölf Prozent gesunken. Rund 411.000 Personen empfingen zum Jahresende diese Leistung, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. 2017 waren es noch rund 469.000. Damit verringerte sich die Zahl der Leistungsbezieher nach dem …

Jetzt lesen »

Brandenburg verzeichnet viele Zuzüger

Nach Brandenburg zogen im vergangenen Jahr deutlich mehr Menschen, als weggegangen sind. Eine Mitteilung des Statistischen Bundesamtes teilte mit, dass Brandenburg in 2018 bei den sogenannten innerdeutschen Wanderungen 15.000 Menschen dazu gekommen sind. Damit liegt das Bundesland auf dem ersten Platz. Aber auch in Bayern wanderten mehr Menschen zu. Dort …

Jetzt lesen »

Integrationsrat kritisiert Nennung von Nationalitäten durch Polizei

Der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI) hat die Pläne des nordrhein-westfälischen Innenministeriums kritisiert, bei Straftaten künftig stets die Nationalitäten aller Verdächtigen zu nennen. "Ein solcher Schritt schadet der Gesellschaft", sagte BZI-Vize Memet Kilic (Grüne) der "Welt" (Freitagsausgabe). "Ausländer und Migranten fühlen sich an den Pranger gestellt. Es wird nicht mehr thematisiert, …

Jetzt lesen »

Zahl der Personen mit Migrationshintergrund gestiegen

Die Zahl der Personen in Deutschland mit einem Migrationshintergrund ist im Jahr 2018 um 2,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Rund 20,8 Millionen Menschen in Deutschland hatten im vergangenen Jahr einen Migrationshintergrund, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch auf Basis des Mikrozensus mit. 2017 waren es 20,3 Millionen. …

Jetzt lesen »