Start > News zu Bad Bank (Seite 2)

News zu Bad Bank

Eine Bad Bank, auch Abwicklungsbank, Abwicklungsanstalt oder Auffangbank, ist ein gesondertes Kreditinstitut zur Aufnahme von Derivaten und Zertifikaten von in Zahlungsschwierigkeiten geratenen Emittenten und zur Abwicklung sogenannter notleidender Kredite sanierungsbedürftiger Banken. Ziel ist die Übertragung der Ausfallrisiken auf Dritte. Im Rahmen der Bewältigung einer Bankenkrise kann die Überführung solcher Kredite in eine Abwicklungsbank, für deren übernommenes Kreditportfolio der Staat mit seiner Zentralbank, ein Einlagensicherungsfonds oder eine Bankengruppe die Haftung übernimmt, eine Vorgehensweise darstellen, um eine akute Insolvenz abzuwenden.
Auf das Bad-Bank-Konzept wurde im Verlauf der Finanzkrise ab 2007 unter anderem von Deutschland und den USA zurückgegriffen.

Söder fordert Bundesregierung zum Kampf gegen Niedrigzinsen auf

soeder fordert bundesregierung zum kampf gegen niedrigzinsen auf 310x205 - Söder fordert Bundesregierung zum Kampf gegen Niedrigzinsen auf

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) fordert mehr Einsatz der Bundesregierung für eine Wende in der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB). "Deutschland als größter Beitragszahler der EU und größter Einleger bei der EZB muss seine Interessen nachhaltiger vertreten. Deutschland hat seinen Bürgern versprochen, dass der Euro so stark wie die D-Mark …

Jetzt lesen »

Portugal will seine Banken von faulen Krediten befreien

Portugal will seine Banken von faulen Krediten befreien 310x205 - Portugal will seine Banken von faulen Krediten befreien

Portugal arbeitet an Plänen, um die fragilen heimischen Banken zu stärken: "Wir brauchen eine strukturierte Reform, um die faulen Kredite aus den Bilanzen der Banken zu bekommen", sagte João Galamba, Sprecher der sozialistischen Regierungspartei PS, dem "Handelsblatt". Die Lösung könnte demnach "eine Art Bad Bank sein, aber ohne die Beteiligung …

Jetzt lesen »

Alternativlos, Kommentar zu Eon von Andreas Heitker

eon 310x205 - Alternativlos, Kommentar zu Eon von Andreas Heitker

Vor knapp 500 Tagen hat Eon-Chef Johannes Teyssen der Öffentlichkeit seinen spektakulären Plan zur Aufspaltung des Konzerns in ein Unternehmen der alten und eines der neuen Energiewelt präsentiert. Dass die Marktanalysen und Prognosen, die hinter diesem Vorhaben stehen, nicht sehr falsch waren, hat sich in den vergangenen Monaten mehr als …

Jetzt lesen »

EU-Bankenabwicklung: Geldhäuser müssen ihre Bilanzen aufräumen

EU Bankenabwicklung Geldhäuser müssen ihre Bilanzen aufräumen 310x205 - EU-Bankenabwicklung: Geldhäuser müssen ihre Bilanzen aufräumen

Europas oberste Bankenabwicklerin glaubt, dass die Geldhäuser in der Euro-Zone dringend ihre Bilanzen aufräumen müssen: Im Gespräch mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe) beklagt Elke König, Chefin des Brüsseler Single Resolution Boards (SRB), "strukturelle Defizite" in der Finanzbranche. "Der europäische Bankenmarkt ist nach wie vor überbesetzt, und wir haben das Thema der …

Jetzt lesen »

Trittin begrüßt RWE-Aufspaltung

dts image 8823 afkqckircb 2171 701 5261 310x205 - Trittin begrüßt RWE-Aufspaltung

Der Leiter der Atomkommission und frühere Umweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat die Aufspaltung von RWE in ein Mutterunternehmen und eine Tochter mit ökologisch erzeugter Energie grundsätzlich begrüßt: "RWE findet spät, sehr spät die Kraft, sich auf die veränderte Lage auf den europäischen Energiemärkten einzustellen", sagte Trittin der "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). …

Jetzt lesen »

Deutsche Landesbanken verklagen österreichische Heta

dts_image_5571_mjqjqsojce_2172_445_3341

Die vier öffentlich-rechtlichen Banken Berlin Hyp, Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba), HSH Nordbank und NordLB haben am Landgericht Frankfurt eine Klage gegen die Heta eingereicht. Die Institute verklagen die österreichische Bad Bank der Hypo Alpe Adria auf die Auszahlung von insgesamt 218 Millionen Euro, bestätigte ein Sprecher der NordLB dem "Handelsblatt". Die …

Jetzt lesen »

Munich-Re-Chef kritisiert Vorgehen Österreichs im Heta-Streit

Mit deutlichen Worten kritisiert Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard im Streit um die Bad Bank Heta das Vorgehen Österreichs. Es drohe eine "Erosion der öffentlichen Schuldenmoral", schreibt der DAX-Manager in einem Brief an seine Aktionäre, über den das "Handelsblatt" (Dienstagsausgabe) berichtet. Gläubiger sollten die Folgen etwaiger Fehlinvestitionen grundsätzlich selbst tragen, weshalb …

Jetzt lesen »

EZB drängt Banken zu hohen Abschreibungen auf Heta-Schulden

dts_image_5508_cgtfesmjje_2171_445_3341

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) drängt die von ihr unterstellten Banken offen zu hohen Abschreibungen auf Engagements der Heta, der Bad Bank der österreichischen Hypo Alpe Adria. Die Zentralbank legte den Instituten in einem Brief vor Ostern "dringend" nahe, Heta-Engagements, die vom Bundesland Kärnten garantiert sind, auf "mindestens 50 …

Jetzt lesen »

Bankenverbände fordern GroKo zur Unterstützung im Hypo-Alpe-Adria-Streit auf

dts_image_5508_cgtfesmjje_2172_445_3341

Frankfurt/Main - Die fünf deutschen Bankenverbände verlangen staatliche Rückendeckung im Streit mit der Bad Bank der österreichischen Bank Hypo Alpe Adria. In einem Brief des Dachverbands "Deutsche Kreditwirtschaft" an den Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Thomas Steffen, fordern die Banken die Bundesregierung dazu auf, bei der EU-Kommission gegen das Vorgehen Österreichs beim …

Jetzt lesen »