Start > News zu Bad Bank (Seite 4)

News zu Bad Bank

Eine Bad Bank, auch Abwicklungsbank, Abwicklungsanstalt oder Auffangbank, ist ein gesondertes Kreditinstitut zur Aufnahme von Derivaten und Zertifikaten von in Zahlungsschwierigkeiten geratenen Emittenten und zur Abwicklung sogenannter notleidender Kredite sanierungsbedürftiger Banken. Ziel ist die Übertragung der Ausfallrisiken auf Dritte. Im Rahmen der Bewältigung einer Bankenkrise kann die Überführung solcher Kredite in eine Abwicklungsbank, für deren übernommenes Kreditportfolio der Staat mit seiner Zentralbank, ein Einlagensicherungsfonds oder eine Bankengruppe die Haftung übernimmt, eine Vorgehensweise darstellen, um eine akute Insolvenz abzuwenden.
Auf das Bad-Bank-Konzept wurde im Verlauf der Finanzkrise ab 2007 unter anderem von Deutschland und den USA zurückgegriffen.

Teuerste Lösung für Hypo Alpe Adria

Hypo Alpe Adria1 310x205 - Teuerste Lösung für Hypo Alpe Adria

Wien - Die Hypo Alpe Adria sorgt seit Jahren für Diskussionsstoff, bei Politikern, in den Medien , selbst am Wirtshaustisch. 1896 als Landes-Hypothekenanstalt Kärnten gegründet, steht sie seit Beginn dieses Jahrtausends im Mittelpunkt von Korruptionsaffären, Faulen Krediten, Spekulationen, Parteienfinanzierung und Geldwäsche. Längst ist die Staatsanwaltschaft mit der Causa befasst. Verkäufe, …

Jetzt lesen »

SPD gehen Pläne der Union zum Schuldenabbau nicht weit genug

dts_image_7096_qnepndkppe_2171_445_3342

Berlin - Die Pläne von CDU und CSU, den Anteil der Staatsschuld von derzeit rund 80 Prozent der Jahreswirtschaftsleistung innerhalb von zehn Jahren unter 60 Prozent zu drücken, gehen der SPD nicht weit genug. "Diese Zielvorgabe ist unambitioniert", sagte SPD-Haushaltsexperte Carsten Schneider dem Nachrichtenmagazin "Spiegel". Dank der guten Konjunktur vermindere …

Jetzt lesen »

Weniger öffentliche Schulden zum Ende des ersten Halbjahres

Wiesbaden - Die Schulden von Bund, Länder und Gemeinden sind zum Ende des ersten Halbjahres um 34,1 Milliarden auf 2.048,4 Milliarden Euro gesunken. Im Vergleich zum Ende des ersten Halbjahres 2012 sanken die öffentlichen Schulden damit um 1,6 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Maßgeblichen Einfluss …

Jetzt lesen »

Früherer Dresdner-Bank-Chef hält Commerzbank für attraktives Übernahmeziel

Frankfurt/Main - Die Commerzbank ist nach Ansicht des ehemaligen Dresdner-Bank-Chefs Herbert Walter für viele Auslandsbanken ein attraktives Übernahme- oder Investitionsziel: "Der große Einlagenpool der Commerzbank ist sicher attraktiv für andere Banken", sagte Walter, der heute als Berater arbeitet, dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Deutsche Banken hätten Einlagenüberschüsse, die südeuropäische oder französische Banken …

Jetzt lesen »

Commerzbank-Chef rechnet nicht mit schnellem Staatsausstieg

Frankfurt/Main - Commerzbank-Chef Martin Blessing rechnet nicht damit, dass der Bund sein Aktienpaket in naher Zukunft verkaufen wird. Er sehe nicht, "dass der Bund bei dem aktuellen Aktienkurs ein Interesse daran hat, auszusteigen", sagte er in einem Interview mit dem "Handelsblatt" (Freitagausgabe). Dass der 17-Prozent-Anteil des Staates an einen strategischen …

Jetzt lesen »

Pleite Detroits könnte deutsche Bad Bank treffen

Düsseldorf - Die Bad Bank der in der Finanzkrise kollabierten Hypo Real Estate mit Sitz in München könnte von der Pleite Detroits betroffen sein. Die FMS Wertmanagement hält Anleihen der Stadt Detroit in Höhe von 200 Millionen Dollar (etwa 150 Millionen Euro), teilte ein Sprecher auf Anfrage von "Handelsblatt-Online" mit. …

Jetzt lesen »

Zeitung: WestLB verspekulierte sechs Milliarden Euro in der Karibik

Düsseldorf - Die vor einem Jahr abgewickelte Westdeutsche Landesbank (WestLB) hat offenbar mehr als sechs Milliarden Euro in Übersee-Steueroasen verspekuliert. Das berichtet das "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf eine Antwort von NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) auf einen kleine Anfrage der FDP. Die Antwort liegt der Zeitung vorab vor. Danach kamen …

Jetzt lesen »

Öffentliche Schulden zum Ende des ersten Quartals bei 2.058 Milliarden Euro

Wiesbaden - Bund, Länder und Gemeinden waren zum Ende des ersten Quartals 2013 mit 2.057,6 Milliarden Euro verschuldet. Dies entspricht einem Anstieg von 0,8 Prozent gegenüber dem Ende des ersten Quartals 2012, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Die Verschuldung war jedoch niedriger als die Schuldenstände des …

Jetzt lesen »

Slowenien will Rettung ohne EU-Hilfe schaffen

Ljubljana - Die slowenische Regierungschefin wehrt sich gegen Auflagen der EU, die dem Land drohen, das als nächster Kandidat für Hilfen aus dem Rettungsfonds ESM gilt. "Ich habe das Gefühl, die Kommission meint, das würde dem Land helfen", sagte Alenka Bratušek diese Woche am Rande des EU-Gipfels in Brüssel der …

Jetzt lesen »