Bahn

Bahn macht EVG Vorwürfe - "Wirft fast fertigen Abschluss weg"

Bahn macht EVG Vorwürfe – „Wirft fast fertigen Abschluss weg“

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen zwischen der Eisenbahnergewerkschaft EVG und der Deutschen Bahn hat sich der Staatskonzern entsetzt gezeigt. Es sei „unglaublich“, teilte die Bahn am Mittwochabend mit, die EVG werfe einen „fast fertigen Abschluss weg und setzt alles auf Null“. Eine Einigung sei bereits „greifbar“, die Gremien der EVG aber „nicht kompromissbereit“ gewesen. Die […]

Seit Frühjahrsbeginn schon 187 Bahn-Störungen durch Brände

Seit Frühjahrsbeginn schon 187 Bahn-Störungen durch Brände

Dürre und daraus resultierende Waldbrände sorgen auch in diesem Jahr für Verspätungen und Zugausfälle bei der Deutschen Bahn. „Seit Frühjahrsbeginn (22.03.2023) gab es 187 Störungen im Bahnbetrieb durch Brände“, sagte eine Sprecherin der DB dem Portal „Business Insider“. Überwiegend seien dies Böschungsbrände gewesen. Die Zahl entspreche den Durchschnittswerten der Vorjahreszeiträume. Eine Prognose für Verspätungen und

EVG will am Donnerstag über mögliche Streiks entscheiden

EVG will am Donnerstag über mögliche Streiks entscheiden

Im Tarifstreit mit der Deutschen Bahn will die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) am Donnerstag über weitere Schritte entscheiden. „Wir sind uns der Verantwortung sehr bewusst“, sagte EVG-Chef Martin Burkert dem Nachrichtenportal T-Online. „Unsere Gremien sind in den letzten Zügen der Bewertung bisheriger Verhandlungsergebnisse.“ Die Verhandlungen befinden sich in der sechsten Runde, diese hätte am vergangenen

Bahn erwartet für 2024 große Einschränkungen wegen Baustellen

Bahn erwartet für 2024 große Einschränkungen wegen Baustellen

Der für das Schienennetz verantwortliche Bahn-Vorstand, Berthold Huber, stimmt Bahnfahrer auf harte Zeiten ein. „Erstmal wird es mühsamer, bevor es gut wird, anders geht es nicht“, sagte er den Magazinen „Stern“ und „Capital“. Grund seien umfangreiche Sanierungsarbeiten am Bahnnetz, die im kommenden Jahr nach der Fußball-Europameisterschaft beginnen sollen. Dafür müssten wichtige Strecken wie Mannheim –

Pro Bahn warnt vor überfüllten Zügen in Sommerferien

Pro Bahn warnt vor überfüllten Zügen in Sommerferien

Der Fahrgastverband Pro Bahn erwartet aufgrund des Deutschland-Tickets in den Sommerferien viele überfüllte Züge zu beliebten Ausflugszielen am Meer und in den Bergen. „Schon heute sind viele dieser Züge voll bis übervoll“, sagte der Ehrenvorsitzende von Pro Bahn, Karl-Peter Naumann, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben), zum zweimonatigen Bestehen des Deutschland-Tickets, das 49 Euro im Monat

Bund will Bahnchaos mit Maßnahmenpaket beseitigen

Bund will Bahnchaos mit Maßnahmenpaket beseitigen

Mit 70 unterschiedlichen Maßnahmen will der Bund die Deutsche Bahn wieder zurück auf Kurs bringen. Das geht aus dem Fortschrittsbericht des Bundesverkehrsministeriums vor, der die Bemühungen des Bundes und der Bahnwirtschaft dokumentiert und über den die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montagsausgabe) berichtet. Das Papier, welches am Dienstag vorgestellt werden soll, gibt dabei auf knapp 50 Seiten

Deutsche Bahn kündigt neue Verbindung von Berlin nach Usedom an

Deutsche Bahn kündigt neue Verbindung von Berlin nach Usedom an

Die Deutsche Bahn, einer der größten Bahnbetreiber in Europa, hat eine neue Direktverbindung von Berlin nach Swinemünde auf der polnischen Seite der schönen Insel Usedom angekündigt. Das sind tolle Neuigkeiten für Reisende, die die atemberaubenden Strände und charmanten Städte dieser malerischen Ostseeinsel erkunden wollen. Laut Carsten Moll, dem Geschäftsführer von DB Regio Nordost, plant das

Thomas Strobl reagiert mit Unverständnis auf Messer-Verbots-Vorstoß

Thomas Strobl reagiert mit Unverständnis auf Messer-Verbots-Vorstoß

Mit Unverständnis hat Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) auf den Vorstoß von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zum Verbot von Messern in Zügen und im gesamten öffentlichen Nahverkehr reagiert. „Die Bundesregierung kann das morgen umsetzen, sie ist Miteigentümerin der Bahn“, sagte Strobl dem TV-Sender „Welt“ am Rande der Innenministerkonferenz in Berlin. „Der Bundesverkehrsminister kann dafür sorgen,

Inflationsrate von 6,1 Prozent im Mai 2023 bestätigt

Inflationsrate von 6,1 Prozent im Mai 2023 bestätigt

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die Inflationsrate für den Monat Mai 2023 mit +6,1 Prozent bestätigt. Ende des Monats war bereits eine entsprechende Schätzung veröffentlicht worden. Im März und April 2023 hatte die Inflationsrate noch bei über 7 Prozent gelegen (März: +7,4 Prozent; April: +7,2 Prozent). „Die Inflationsrate hat sich damit weiter abgeschwächt, bleibt jedoch

Nach oben scrollen