Tag Archives: Bahn

Bahn-Betriebsrat für bevorzugte Impfungen von Bahn-Beschäftigten

Der Betriebsrat fordert wegen steigender Corona-Infektionen bei Bahn-Beschäftigten schnellere Impfungen für Beschäftigte im Transportwesen und Hilfe vom Konzern Deutsche Bahn. „Die Infektionszahlen auch bei den Beschäftigten von DB Regio gehen zurzeit durch die Decke“, sagte Ralf Damde aus der Geschäftsführung Gesamtbetriebsrat DB Regio dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Sonntagausgabe). Der Arbeitgeber habe eine Fürsorgepflicht für seine Mitarbeiter. Er erwarte, dass die DB …

Jetzt lesen »

Berlin verschärft Corona-Maßnahmen

Der Berliner Senat hat in einer Sondersitzung die Verschärfung der Corona-Maßnahmen beschlossen. „Demnach besteht in geschlossenen Räumen grundsätzlich die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. Das gilt auch für den ÖPNV“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Samstagabend. Für den Besuch des Einzelhandels sei ein tagesaktueller negativer Test auf eine Corona-Infektion erforderlich. „Davon ausgenommen sind Geschäfte, die Produkte des …

Jetzt lesen »

Lauterbach lehnt Freigabe des Astrazeneca-Impfstoffs für Jüngere ab

SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach lehnt eine Freigabe des Astrazeneca-Impfstoffs für jüngere Menschen ab, wie sie unter anderem der bayerische Ministerpräsident Markus Söder gefordert hatte. „Das wäre schon möglich. Es wäre aber ein großer Fehler“, sagte er dazu dem Nachrichtenportal Watson. Das Risiko der 80-Jährigen, an Covid-19 zu sterben, sei 600-mal so hoch wie das der 30-Jährigen. „Es wäre deshalb vollkommen unsinnig, …

Jetzt lesen »

Infektiologe Schrappe kritisiert Corona-Politik des Bundes

Matthias Schrappe, Infektiologe und Gesundheitsökonom an der Universität Köln, hat die Corona-Maßnahmen der Berliner Koalition in „Bild“ (Samstagausgabe) scharf kritisiert. „Die Bundesregierung steht mit ihrer Corona-Politik vor einem Scherbenhaufen“, sagte er der „Bild“ (Samstagausgabe). Mit Blick auf die Landtagswahlen am Sonntag sagte der Wissenschaftler: „Ich würde mich nicht wundern, wenn die Politik dafür nun abgestraft wird.“ Eine Impfkampagne sei das …

Jetzt lesen »

Bahn will „Supersprinter“-Züge einsetzen

Die Deutsche Bahn will auf den klassischen Strecken und Flug-Verbindungen der innerdeutschen Flüge ab Dezember sogenannte „Supersprinter“-Züge einsetzten. Das berichtet die „Bild“ unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach sollen mehrere Zugverbindungen, unter anderem aus Düsseldorf, München und Hamburg, besser als bisher an den internationalen Flughafen Frankfurt/Main angeschlossen werden. Die Verbindung Düsseldorf-Frankfurt/Flughafen und München (und umgekehrt) wollen Bahn und Lufthansa unter …

Jetzt lesen »

Bahn will internationale Zugverbindungen ausbauen

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bahn, Richard Lutz, will internationale Zugverbindungen ausbauen. Das Unternehmen überlege, die ICE-Sprinterverbindung Berlin-Frankfurt ab 2024 nach Paris zu verlängern, sagte Lutz dem „Handelsblatt“ (Donnerstagsausgabe). Beschlossen sei bereits, zum Fahrplanwechsel 2023 ein „europäisches Metropolennetz für Nachtzüge“, das Städte wie Paris, Brüssel und Amsterdam mit Berlin, München, Wien und Zürich miteinander verbindet. Die Deutsche Bahn wird allerdings nach …

Jetzt lesen »

GroKo streitet um Bundespolizeigesetz

SPD und Union im Deutschen Bundestag streiten um die eigentlich bereits geeinte Novelle des Bundespolizeigesetzes. In der SPD herrscht Unmut darüber, dass die Unionsfraktion die von den Sozialdemokraten gewünschte Beratung des Gesetzes in erster Lesung in dieser Sitzungswoche verhindert hat, berichtet das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“. Dass die CDU/CSU-Fraktion „mit dem Bundespolizeigesetz erneut ein Sicherheitsgesetz von der Tagesordnung nimmt, ist für mich …

Jetzt lesen »

Verkehrsverbände erwarten Masken-Quote von über 95 Prozent

Die Verkehrsverbände sind optimistisch, dass die verschärften Regeln der Bundesregierung von der Bevölkerung gut angenommen werden. „Viele Fahrgäste verfügen schon heute über diese Masken und nutzen sie bei ihren Fahrten im öffentlichen Personennahverkehr“, sagte Christoph Kreienbaum, Sprecher der Hamburger Hochbahn AG (HVV,) dem Nachrichtenportal Watson. „Wir gehen deshalb von einer breiten Akzeptanz der neuen Regelung aus und sind sicher, dass …

Jetzt lesen »

CDU-Generalsekretär: Keine Einstellung von ÖPNV geplant

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat Berichte zurückgewiesen, wonach der ÖPNV im Zuge von Lockdown-Verschärfungen komplett eingestellt werden soll. „Sowas ist natürlich nicht richtig, das hat auch niemand vorgeschlagen“, sagte Ziemiak am Freitagmorgen RTL und ntv. „Aber wir müssen jetzt in den nächsten Tagen genau überlegen, was kann man eigentlich konkret wie machen, um die Neuansteckungen nach unten zu bringen.“ Das CDU-Präsidium …

Jetzt lesen »

Zahlreiche Lockdown-Verschärfungen im Gespräch

Wenige Tage vor einem kurzfristig nach vorne verschobenen Bund-Länder-Treffen sind verschiedene Lockdown-Verschärfungen im Gespräch, um eine Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. „Kindergärten komplett runterfahren, Schulen schließen, wirklich Betretungsverbot in den Pflegeheimen, wenn kein negativer Schnelltest vorliegt – über solche Dinge müssen wir sprechen“, sagte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) am Donnerstagabend in der ZDF-Sendung „Maybrit Illner“. Ebenso beraten werden müsse, wie …

Jetzt lesen »

Kommunen alarmiert wegen Ausbreitung der Corona-Mutation

Die deutschen Städte und Gemeinden haben alarmiert auf die Ausbreitung des mutierten Corona-Erregers in Deutschland reagiert. „Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei. Das zeigen uns neue Herausforderungen wie die durch Mutationen des Erregers“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, Helmut Dedy, dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstagausgaben). Man müsse nun alle Kontakte konsequent auf ein Minimum reduzieren, appellierte Dedy an die …

Jetzt lesen »