Stichwort zu Barack Obama

Barack Hussein Obama II ist seit dem 20. Januar 2009 der 44. Präsident der Vereinigten Staaten. Er ist der erste Afroamerikaner in diesem Amt und wurde 2012 für eine zweite Amtsperiode wiedergewählt. Am 10. Dezember 2009 erhielt er den Friedensnobelpreis.
Obama ist ein auf US-Verfassungsrecht spezialisierter Rechtsanwalt. 1992 wurde er Mitglied der Demokratischen Partei, war seit 1997 Mitglied im Senat von Illinois und gehörte von 2005 bis 2008 als Junior Senator für diesen US-Bundesstaat dem Senat der Vereinigten Staaten an.

Biden als 46. Präsident der USA vereidigt

US-Präsident Joe Biden ist im Amt. Um etwa 11:50 Uhr US-Ostküstenzeit (17:50 Uhr deutscher Zeit) legte Biden seinen Amtseid als 46. Präsident der Vereinigten Staaten ab. In seiner folgenden Ansprache legte der vereidigte Präsident den Fokus auf den Wert der Demokratie und die Notwendigkeit, diese zu verteidigen. Er warb für mehr Zusammenhalt und Durchhaltevermögen, auch im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. …

Jetzt lesen »

Biograf erwartet schnellen Biden-Besuch in Deutschland

Der designierte US-Präsident Joe Biden könnte nach Ansicht seines Biografen Evan Osnos recht zügig nach Amtsantritt einen Auslandsbesuch in Deutschland absolvieren. „Es ist gut möglich, dass Bidens erster Besuch nach Deutschland führt“, sagte Osnos dem Nachrichtenportal Watson. Kanada oder Großbritannien seien als „übliche erste Stationen“ ebenfalls mögliche Ziele. Osnos sagte in dem Gespräch, Biden fühle sich Deutschland „ziemlich nahe“. Osnos …

Jetzt lesen »

Obama lobt Merkel überschwänglich

Der frühere US-Präsident Barack Obama lobt die deutsche Bundeskanzlerin geradezu überschwänglich. „Ich halte sehr viel von Angela Merkel. Sie war bisher eine herausragende politische Führungspersönlichkeit, nicht nur für Deutschland, sondern für Europa und die Welt“, sagte Barack Obama dem „Stern“ und der Mediengruppe RTL. Dabei habe er zu Beginn keinen leichten Stand gegenüber Merkel gehabt. „Anfangs war sie ja ein …

Jetzt lesen »

Ex-US-Botschafter: Auch Biden für höhere deutsche Militärausgaben

Der frühere US-Botschafter in Berlin, John B. Emerson, erwartet, dass auch Joe Biden als Präsident höhere Militärausgaben von Deutschland verlangt. Dass die NATO-Zielgröße von 2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes einzuhalten sei, habe Donald Trump nicht als erster Präsident gefordert, sagte Emerson dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Montagausgaben). „Fakt ist: Die Idee einer gerechteren Verteilung dieser Lasten wurde zuerst von der Obama-Biden-Regierung angesprochen“, so …

Jetzt lesen »

Brüssel und Berlin fürchten geschwächten US-Wahlsieger

Das lange Kopf-an-Kopf-Rennen bei der US-Präsidentschaftswahl hat in Brüssel und Berlin die Hoffnung schwinden lassen, dass sich das transatlantische Verhältnis nach der Wahl entspannen könnte. Wenn der Demokrat Joe Biden den republikanischen Präsidenten Donald Trump beerben würde, träte er das Amt „aus einer Position ausgeprägter innenpolitischer Schwäche an“, sagte Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, dem „Spiegel“. Noch stärker als …

Jetzt lesen »

USA-Experte hält Biden-Sieg in Texas für möglich

USA-Experte Thomas Jäger hält es für möglich, dass zum ersten Mal seit 1976 könnte ein demokratischer Präsidentschaftsbewerber Texas erobert. „So, wie Kalifornien in den letzten Jahren immer demokratisch wählte, wählte Texas immer republikanisch“, sagte er dem Nachrichtenportal Watson. „Mitt Romney schlug Barack Obama 2012 noch mit über 15 Prozent Vorsprung, bei Donald Trump waren es gegenüber Hillary Clinton neun Prozent.“ …

Jetzt lesen »

Obama-Berater: Biden-Sieg wäre gut für transatlantische Beziehungen

Ben Rhodes, enger Berater von Ex-US-Präsident Barack Obama, hat Deutschland im Falle eines Wahlsiegs Joe Bidens eine schlagartige Verbesserung der Beziehungen zu den USA in Aussicht gestellt. „Natürlich wollen wir, dass alle NATO-Partner das Zwei-Prozent-Ziel erfüllen, aber davon hängt Deutschlands Bedeutung für Amerika und die Welt doch nicht ab“, sagte Rhodes dem Nachrichtenportal T-Online zum Streit über die deutschen Verteidigungsausgaben. …

Jetzt lesen »