Tag Archives: Barcelona

Flugverkehr in Berlin hat sich nach Air-Berlin-Pleite normalisiert

Nach der Air-Berlin-Pleite hat sich der Flugverkehr in Berlin weitestgehend normalisiert. „Wir konnten fast alle früheren Air-Berlin-Verbindungen beibehalten“, sagte Daniel Tolksdorf, Sprecher der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH (FBB), dem „Tagesspiegel“ (Montagsausgabe). Nach und nach hätten andere Fluggesellschaften die ehemaligen Strecken von Air Berlin übernommen. Laut FBB gab es im Mai vergangenen Jahres 2.734 Flüge von den Hauptstadtflughäfen – 841 davon …

Jetzt lesen »

Puigdemont: Unabhängigkeit Kataloniens „nicht die einzige Lösung“

Der ehemalige katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont sieht die Unabhängigkeit Kataloniens nicht als einzige Lösung an. Puigdemont sagte am Samstagmittag auf einer Pressekonferenz in Berlin-Kreuzberg, seine Bewegung habe seit 2010 viele Versuche des Dialogs mit der Zentralregierung unternommen. Diese seien alle gescheitert und hätten in Unterdrückung und Repression geendet. Madrid habe keinen Plan für Katalonien, so Puigdemont. Er sei aber weiterhin …

Jetzt lesen »

Der Transfer-Wahnsinn: Die Entwicklung der Rekord-Ablösesummen

Wenn ein Spieler gleich zweimal eine Rekordablösesumme erzielen konnte, dann kann es sich nur einen handeln: Diego Armando Maradona. Der argentinische Weltstar wechselte zum FC Barcelona für die Rekordablösesumme von acht Millionen Euro (!) und der SSC Neapel legte zwei Jahre später sagenhafte 12 Mio. Euro hin. Bislang gab es das nur einmal, dass ein Spieler gleich zwei Rekordtransfer-Summen erzielte. …

Jetzt lesen »

Puigdemont verzichtet auf Amt des katalanischen Regionalpräsidenten

Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont verzichtet auf dieses Amt. Er werde nicht erneut kandidieren, sagte er in einer am Donnerstag veröffentlichten Videobotschaft. Puigdemont war nach seiner Absetzung im Oktober 2017 aus den Neuwahlen erneut als Sieger hervorgegangen. Das spanischen Verfassungsgericht hatte aber im Januar entschieden, dass der zu nominierende Kandidat bei seiner Wahl persönlich anwesend sein müsse. Puigdemont war …

Jetzt lesen »

Infineon erwartet Boom bei digitalen Sprachassistenten

Der Chiphersteller Infineon erwartet in den nächsten Jahren ein boomendes Geschäft mit digitalen Sprachassistenten wie Amazon Echo oder Google Home. „Es entsteht ein Massenmarkt, ähnlich dem der Smartphones“, sagte Andreas Urschitz, Chef der Infineon-Sparte Power Management & Multimarket, dem „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe). Deutschlands größter Chiphersteller liefert die Kernkomponenten für die elektronischen Helfer der Internetkonzerne. Die Halbleiter des DAX-Konzerns dienen dazu, die …

Jetzt lesen »

Spaniens Außenminister schließt Rückkehr von Puigdemont ins Amt aus

Der spanische Außenminister Alfonso Dastis hat eine Rückkehr des abgesetzten katalanischen Präsidenten Carles Puigdemont ins Amt ausgeschlossen. „Ich persönlich halte es für eine reine Fantasie des Herrn Puigdemont, zu glauben, aus der Ferne regieren zu können – selbst wenn es nur eine Region ist. Das erscheint mir wenig realistisch“, sagte Dastis der „Welt“ (Samstagausgabe). Wenn der derzeit im belgischen Exil …

Jetzt lesen »

Unabhängigkeitsbefürworter gewinnen Wahl in Katalonien

Bei der Parlamentswahl in Katalonien haben die Unabhängigkeitsbefürworter am Donnerstag die absolute Mehrheit geholt. Nach Auszählung aller Stimmen wurde zwar die Partei Ciudadanos, die als Gegenbewegung zum katalanischen Nationalismus gegründet wurde, mit 25 Prozent der Stimmen und 37 Sitzen stärkste Kraft im 135 Sitze umfassenden Regionalparlament; aber drei andere Parteien und Wahlbündnisse, die für die Unabhängigkeit sind, ERC, JxCat und …

Jetzt lesen »

Unabhängigkeitsbefürworter bei Wahl in Katalonien vorn

Bei der Parlamentswahl in Katalonien könnten die Unabhängigkeitsbefürworter am Donnerstag die absolute Mehrheit errungen haben. Das geht aus einer Nachwahlbefragung für die Zeitung „La Vanguardia“ hervor. Zwar soll die Partei Ciudadanos, die als Gegenbewegung zum katalanischen Nationalismus gegründet wurde, mit 34-37 Sitzen stärkste Kraft im 135 Sitze umfassenden Regionalparlament werden; aber drei andere Parteien und Wahlbündnisse, die für die Unabhängigkeit …

Jetzt lesen »

Katalonien lässt Madrids Ultimatum verstreichen

Kataloniens Regionalregierung hat ein weiteres Ultimatum der Zentralregierung in Madrid zur Beendigung der Unabhängigkeitsbestrebungen verstreichen lassen. Das berichten mehrere Medien am Donnerstagmorgen unter Berufung auf einen Brief des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont an den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. Eigentlich sollte Puigdemont bis Donnerstag um 10 Uhr erklären, ob sich die autonome Region für unabhängig erklärt hat oder nicht. Stattdessen forderte …

Jetzt lesen »

Rajoy macht Ernst, Kommentar zu Katalonien von Thilo Schäfer

Das Tempo im Konflikt um Katalonien nimmt zu. Der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont hatte in einer zweideutigen Erklärung am Dienstagabend im Parlament von Barcelona gesagt, dass Katalonien infolge des Ergebnis des illegalen Referendums vom 1.Oktober eine unabhängige Republik sein werde. Doch wurde die formale Ausrufung des eigenen Staats erst einmal verschoben. Damit wollte Puigdemont Zeit gewinnen, Zeit für „den Dialog“ …

Jetzt lesen »

Rajoy verlangt Klarheit von Kataloniens Regionalregierung

Spaniens Premierminister Mariano Rajoy hat die katalanische Regionalregierung aufgefordert, zu erklären, ob sie am Dienstag die Unabhängigkeit der autonomen Region erklärt hat oder nicht. Diese Klarheit sei notwendig, bevor die spanische Regierung weitere Schritte unternehmen könne, sagte Rajoy am Mittwochmittag in Madrid. Kataloniens Regierungschef Carles Puigdemont hatte am Dienstagabend im Regionalparlament in Barcelona eine Unabhängigkeitserklärung unterzeichnet, deren Umsetzung aber vorerst …

Jetzt lesen »