Start > News zu BASF

News zu BASF

Die BASF SE ist der nach Umsatz und Marktkapitalisierung weltweit größte Chemiekonzern. Weltweit sind etwa 112.000 Mitarbeiter in mehr als 80 Ländern bei der BASF beschäftigt. Die BASF betreibt über 390 Produktionsstandorte weltweit, ihr Hauptsitz befindet sich in Ludwigshafen am Rhein. 2013 erzielte das Unternehmen bei einem Umsatz von 73,9 Mrd. EUR ein EBIT von 7,3 Mrd. EUR. Die Aktie des Unternehmens ist im DAX an der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet und wird ebenfalls an den Börsen in London und Zürich gehandelt.

Bundesregierung richtet neuen „Rat der Arbeitswelt“ ein

Nach dem Vorbild der Sachverständigenräte für Wirtschaft und Gesundheit, Umwelt und Migration, richtet das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) einen "Rat der Arbeitswelt" ein. Für die Spitze des Gremiums seien der langjährige Vorsitzende der Gewerkschaft Verdi, Frank Bsirske, sowie Siemens-Personalvorstand Janina Kugel vorgesehen, berichtet der "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe). Das Gremium …

Jetzt lesen »

Bundesregierung ebnet Weg für firmeneigene 5G-Mobilfunknetze

Nach monatelangen Diskussionen ebnet die Bundesregierung den Weg für firmeneigene 5G-Mobilfunknetze. In diesen Tagen startet die Vergabe von lokalen Frequenzen an Unternehmen, wie das Wirtschaftsministerium dem "Handelsblatt" bestätigte. Damit ist die Bundesrepublik globaler Pionier unter den großen Industriestaaten. Denn in vielen Ländern ist der Ausbau des Mobilfunks meist den Netzbetreibern …

Jetzt lesen »

BASF dämpft Erwartungen an Elektroautos

BASF-Chef Martin Brudermüller erwartet keinen schnellen Durchbruch des Elektroautos. Deshalb investiert der Chemiekonzern nur vorsichtig in das Geschäft mit Batteriechemikalien: "Es müssen ja nicht immer alle Träume wahr werden", sagte Brudermüller dem "Manager Magazin". BASF werde zunächst nur eine Vorproduktefabrik in Finnland bauen. "Die zweite Produktionsstufe zum Endprodukt errichten wir …

Jetzt lesen »

5G-Vergabe an Industrie stockt

Die deutsche Industrie muss laut eines Zeitungsberichts deutlich länger als erwartet auf die angekündigten lokalen Frequenzen für den 5G-Mobilfunk warten. Das Bundesfinanzministerium hätte in der Ressortabstimmung auf deutlich höhere Gebühren gedrängt, nun stocke das Verfahren, berichtet das "Handelsblatt" (Freitagausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. Deutschland hatte zwar in diesem Jahr …

Jetzt lesen »

DAX am Mittag deutlich im Plus – BASF-Aktie legt kräftig zu

Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag deutliche Kursgewinne verzeichnet: Gegen 13:05 Uhr wurde der DAX mit rund 12.395 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,9 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von BASF mit kräftigen Kursgewinnen von über zwei Prozent im …

Jetzt lesen »

DAX startet im Minus – Ölpreis-Anstieg belastet

Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.395 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,6 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag. Nach den Drohnenangriffen auf zwei Ölanlagen in Saudi-Arabien am Wochenende sorgte ein Anstieg der …

Jetzt lesen »

DAX legt am Mittag zu – Henkel-Aktie hinten

Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:35 Uhr wurde der DAX mit rund 12.360 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,7 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachter sehen die Ankündigung Chinas, wonach einige US-Importe von zusätzlichen Vergeltungszöllen ausgenommen werden, als Grund für die gute Stimmung …

Jetzt lesen »

Deutsche Bank „sehr beunruhigt“ über Situation in Hongkong

Anlässlich der Reise von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach China hat sich die Deutsche Bank besorgt über die Lage in Hongkong geäußert. "Die Situation in Hongkong beunruhigt uns sehr. Wir appellieren an alle Beteiligten in China und Hongkong, eine Eskalation zu verhindern und friedlich zu Lösungen zu kommen", teilte ein …

Jetzt lesen »

BASF beziffert Stellenabbau

Michael Heinz, Vorstand und Arbeitsdirektor von BASF, hat die Pläne des Chemiekonzerns zum Stellenabbau in der Verwaltung für das Stammwerk Ludwigshafen konkretisiert. BASF wolle zentrale Funktionen in bestehende operative Einheiten integrieren, sagte Heinz dem "Mannheimer Morgen". Im Zuge dieser Umstrukturierung baue man auch 6.000 Verwaltungsstellen bis 2021 im Konzern ab, …

Jetzt lesen »