Start > News zu BAUERN

News zu BAUERN

Union beklagt „gesellschaftliche Ächtung“ von Landwirten

Unionsfraktionsvize Gitta Connemann (CDU) hat angesichts der Bauernproteste am Dienstag eine zunehmende "gesellschaftliche Ächtung" von Landwirten beklagt. "In der Landwirtschaft brodelt es. Familien verzweifeln", sagte Connemann dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben). "Es gibt nackte Existenzangst. Hinzu kommt die gesellschaftliche Ächtung." Viele würden über die Bauern reden, aber nicht mit ihnen. "Die …

Jetzt lesen »

Designierte CDU-Vizechefin: Bauernprotest muss friedlich bleiben

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Silvia Breher hat Verständnis für die bundesweiten Proteste der Bauern geäußert. "Die Landwirte fühlen sich in die Ecke gedrängt, verunsichert und in ihrer Existenz bedroht", sagte Breher der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Christdemokratin mit dem Wahlkreis Cloppenburg-Vechta, die Ende November für den Vizevorsitz der Bundes-CDU kandidiert, äußerte zugleich …

Jetzt lesen »

Landwirte entsorgen 10 bis 15 Prozent der essbaren Erdbeeren

Deutsche Bauern entsorgen aus wirtschaftlichen Gründen im Schnitt 10 bis 15 Prozent der genießbaren Erdbeeren pro Jahr. Diese bisher unveröffentlichte Schätzung teilte das bundeseigene Thünen-Agrarforschungsinstitut auf Anfrage der "taz" (Dienstagsausgabe) mit. Nach einer Hochrechnung der Zeitung auf Grundlage der Erntemenge im vergangenen Jahr entspricht der Anteil ungefähr 14.000 bis 21.000 …

Jetzt lesen »

Scharf! China aus Chili-Schoten

Eine riesige Menge rote Chilischoten sind in der nordwestchinesischen Provinz Gansu zur Erntezeit aufgeschüttet worden - kurz vor dem 70. Jahrestag der Gründung der Volksrepublik haben Bauern eine Landkarte Chinas nachgebildet sowie eine riesige Flagge.

Jetzt lesen »

Grüne fordern Reduzierung der Nutztierhaltung

Die Bundesregierung soll sich nach Auffassung der Grünen dafür einsetzen, dass weniger Tiere in der deutschen Landwirtschaft gehalten werden. "Damit die Tierhaltung ökologisch verträglicher wird, muss die Zahl der gehaltenen Tiere runter", sagte der agrarpolitische Sprecher Friedrich Ostendorff der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Den Bauern müsse dabei geholfen werden, "die Anstrengungen …

Jetzt lesen »

Grünen-Agrarexperte kritisiert Glyphosat-Beschluss

Der Grünen-Obmann im Bundestagsausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, Harald Ebner, hat den Glyphosat-Beschluss des Bundeskabinetts kritisiert. "Das ist keine Ankündigung des Ausstiegs, sondern seiner weiteren Verschleppung", sagte Ebner der "Heilbronner Stimme" (Donnerstagsausgabe). Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU) habe den "ja ohnehin längst versprochenen Glyphosat-Ausstieg heute weit nach hinten verschoben, und zwar …

Jetzt lesen »

Wiesenhof-Chef sieht freiwillige Tierwohlkennzeichnung kritisch

Peter Wesjohann, Chef des Wiesenhof-Mutterkonzerns PHW, hat die von der Bundesregierung geplante freiwillige Tierwohlkennzeichnung auf Fleischverpackungen kritisiert. "Mein Motto lautet: Besser gar kein Label als ein freiwilliges. Die derzeit angestrebte Lösung schwächt eher den Tierhaltungsstandort Deutschland und verdrängt Produktion ins Ausland", sagte er der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Wesjohann sprach sich …

Jetzt lesen »

Grüne fordern mehr Bio-Lebensmittel in Kantinen

Die Grünen-Politikerin Renate Künast hat die Umstellung der Verpflegung in öffentlichen Kantinen auf Bio-Produkte gefordert. "Wenn alle Schulen, Kitas und Krankenhäuser bei der Verpflegung auf Bio-Lebensmittel setzen, ist das eine Botschaft an die Bauernfamilien auf dem Land, die Umstellung zu wagen", sagte die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion der "Neuen Osnabrücker …

Jetzt lesen »

Entwicklungsminister: Druck auf Bolsonaro erzeugt nur Gegendruck

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat in der Auseinandersetzung mit dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro eine Deeskalation angemahnt. "Druck erzeugt nur Gegendruck", sagte Müller der Wochenzeitung "Die Zeit". Der Stil und Ton der Diskussion in Europa werde in Brasilien als verletzend empfunden. Gegenseitige Schuldzuweisungen und Auseinandersetzungen auf Twitter würden weder dem …

Jetzt lesen »

Tödliche Kuhattacke: Urteil aufgehoben!

Urteil nach tödlicher Kuh-Attacke in Tirol: Das Oberlandesgericht entscheidet heute, dass das Opfer zur Hälfte Mitschuld an dem Angriff war. Die Haftung des Bauern bleibt aufrecht, die Zahlungen an die Verbliebenen werden jedoch halbiert. Die 45-jährige Deutsche war im Juli 2014 bei einer Wanderung mit ihrem Hund von einer Kuh …

Jetzt lesen »

Schlechte Ernte: Hofreiter verlangt von Klöckner Ackerbaustrategie

Schlechte Ernte Hofreiter verlangt von Kloeckner Ackerbaustrategie 310x205 - Schlechte Ernte: Hofreiter verlangt von Klöckner Ackerbaustrategie

Der Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Anton Hofreiter, hat Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) aufgefordert, endlich eine Ackerbaustrategie auf den Tisch zu legen. "Viele Bäuerinnen und Bauern stehen das zweite Jahr in Folge vor einer existenzbedrohenden Situation, während Agrarministerin Klöckner mit leeren Händen dasteht", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er reagierte damit …

Jetzt lesen »