Start > News zu BBSR

News zu BBSR

Indian Institute of Technology Bhubaneswar is an „engineering and technology“ higher education institute, located at Bhubaneswar, Odisha, India. It is one of the eight new Indian Institutes of Technology established by the Ministry of Human Resource Development, Government of India under The Institutes of Technology Act, 2011 which establishes the eight new IITs as well as declares IT-BHU as Indian Institute of Technology, Varanasi. The Act was passed in the Lok Sabha on 24 March 2011 and by the Rajya Sabha on 30 April 2012. It started functioning from the campus of IIT Kharagpur on 23 July 2008 and shifted its operation to the city of Bhubaneswar on 22 July 2009.
The institute admits students into B. Tech, M. Tech and Ph.D. programs. The classes are held in Bhubaneswar city. The academic session begins in July each year. Madhusudan Chakraborty is the director of IIT Bhubaneswar since 2009, succeeding acting director, Damodar Acharya.

Mieten steigen deutlich schneller als Löhne

Mieten steigen deutlich schneller als Loehne 310x205 - Mieten steigen deutlich schneller als Löhne

Die Mieten für neue Mietverträge steigen laut eines Zeitungsberichts wesentlich schneller als die Löhne. Die Nominaleinkommen seien im Jahr 2017 gegenüber dem Vorjahr bundesweit um 2,5 Prozent gestiegen, berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf eine schriftliche Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion an die Bundesregierung. Die Mieten bei Erst- und Wiedervermietung …

Jetzt lesen »

Wohnungsmieten steigen weiter

wohnungsmieten steigen weiter 310x205 - Wohnungsmieten steigen weiter

Die Neuvertragsmieten für Wohnungen sind deutschlandweit im 1. Halbjahr 2017 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent gestiegen - auf 7,90 Euro pro Quadratmeter nettokalt. Das teilte das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) am Freitag mit. Den größten Preisanstieg verzeichneten Großstädte über 500.000 Einwohner. Dort legten die Mieten …

Jetzt lesen »

Bundesregierung will pendlerfreundliche Betriebe fördern

bundesregierung will pendlerfreundliche betriebe foerdern 310x205 - Bundesregierung will pendlerfreundliche Betriebe fördern

Die Bundesregierung will pendlerfreundliche Betriebe fördern. "Wir wollen Unternehmen dabei unterstützen, ihren Mitarbeitern bessere Mobilitäts-Bedingungen zu bieten", sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Das könnten Jobtickets sein, Carpooling, Fahrradstellplätze oder flexiblere Homeoffice-Angebote. "Wenn wir hier weiterkommen, ist das nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch für die …

Jetzt lesen »

Rekordzahlen im Frankfurter Wohnungsbau

„Die jüngst veröffentlichten Zahlen des Hessischen Statistischen Landesamtes zu den Wohnungsbaufertigstellungen im Jahr 2014 in Frankfurt bestätigen den erfolgreichen wohnungspolitischen Kurs der Stadt in den letzten Jahren", sagt Bürgermeister und Planungsdezernent Olaf Cunitz. „Mit 4.418 fertiggestellten Wohnungen konnte der höchste Wert seit fast 20 Jahren erreicht werden. Damit werden die …

Jetzt lesen »

Weltkulturerbe Bremer Rathaus braucht ein neues Dach

Der Bremer Senat hat in seiner heutigen Sitzung (16. September 2014) beschlossen, für die dringend erforderliche Sanierung des Rathausdaches einen Förderantrag beim Bundesbauministerium zu stellen. Das Ministerium hat ein neues Programm zur Förderung von Investitionen in nationale Projekte des Städtebaus mit einem Programmvolumen von 50 Millionen Euro aufgelegt. Mit der …

Jetzt lesen »

Mieten steigen in vielen Großstädten weiter

Immobilienfieber

Berlin - In zahlreichen wachsenden Großstädten haben die Mieten der am Immobilienmarkt angebotenen Wohnungen in 2012 deutlich angezogen. Städte wie Berlin, Freiburg im Breisgau, Hamburg, Passau oder Jena verzeichneten im vergangenen Jahr Steigerungen der Angebotsmieten von über 7 %. Der anziehende Wohnungsneubau kann das Nachfrage-Plus noch nicht auffangen. Zu diesem …

Jetzt lesen »

Marktanalyse für den Wohn- und Gewerbeimmobilien

Berlin - Die Konjunkturerwartungen für den Gewerbeimmobilienmarkt haben sich eingetrübt. Für den Wohnungssektor rechnen Immobilienmarktexperten hingegen mit einer steigenden Bautätigkeit sowie weiter anziehenden Mieten und Kaufpreisen. Das geht aus dem 10. Expertenpanel Immobilienmarkt des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Das BBSR hatte 334 Marktteilnehmer der Branche aus …

Jetzt lesen »