Start > News zu BDA

News zu BDA

Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände. Spitzenverband von 53 Arbeitgeber-Branchenverbänden aus Industrie, Dienstleistungen, Handwerk und Landwirtschaft.

Wirtschaftsminister startet Gründungsoffensive

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat mit den vier großen Wirtschaftsverbänden BDA, BDI, DIHK und ZDH eine große Gründungsoffensive gestartet. Gemeinsam wolle man „die Unternehmenskultur – ob per Neugründung oder in Nachfolge – in Deutschland stärken und mehr Menschen für unternehmerische Selbstständigkeit motivieren“, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung, über die …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber fordern Abkoppelung der Pflegefinanzierung vom Job

Die Arbeitgeber haben die zum 1. Januar 2019 geplante Anhebung des Pflegebeitrags scharf kritisiert und stattdessen eine umfassende Reform der Pflegefinanzierung gefordert. „Die Finanzierung der sozialen Pflegeversicherung muss vom Arbeitsverhältnis abgekoppelt und auf ein einkommensunabhängiges Prämienmodell umgestellt werden“, heißt es in der Stellungnahme der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA) für eine …

Jetzt lesen »

Minijob-Zentrale für Anhebung der 450-Euro-Verdienstgrenze

Der Leiter der Minijob-Zentrale, Erik Thomsen, hält eine Anhebung der Entgelt-Grenze für Minijobs für richtig. „Im Bereich der Sozialversicherungen werden viele Größen regelmäßig angepasst. Es wäre systemgerecht, wenn auch die Entgeltgrenze für Minijobs angehoben würde“, sagte Thomsen den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Samstagsausgaben). Thomsen ist einer der Sachverständigen, die an diesem …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident pocht auf Zuwanderungsgesetz für Fachkräfte

Vor dem Deutschen Arbeitgebertag an diesem Donnerstag erhöht die Wirtschaft angesichts des Fachkräftemangels den Druck auf die Bundesregierung. Es sei „dringend notwendig, dass wir dieses Jahr noch das Fachkräftezuwanderungsgesetz bekommen“, sagte Ingo Kramer, Präsident der Bundesvereinigung der Arbeitgeberverbände (BDA), der „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Am Montag hatte das Bundesinnenministerim den Referentenentwurf …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber fordern neue Datenschutzregeln

Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) warnt davor, dass Deutschland bei der Digitalisierung ins Hintertreffen gerät. „Wenn wir den Wandel nicht aktiv und mit dem richtigen Mindset gestalten, dann werden wir in Deutschland und der EU international abgehängt und Einbußen bei Beschäftigung und Wohlstand erleiden“, heißt es in einem 70-seitigen …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident will Ungelernte nach Deutschland holen

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer verlangt von der Großen Koalition, mit dem geplanten Fachkräftezuwanderungsgesetz auch Ungelernte nach Deutschland zu holen. „Es geht uns eben nicht nur ausschließlich darum, den Akademiker oder bereits ausgebildeten Fachmann ins Land zu holen“, sagte Kramer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). „Das Gesetz muss auch ermöglichen, Menschen anzuwerben, die …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber kritisieren Rentenpläne

Unmittelbar vor der für diesen Montag geplanten Anhörung des Bundestags zum Rentenpaket der Bundesregierung haben die Arbeitgeber die Pläne scharf kritisiert. Das vorgelegte Gesetz sei „teuer, ungerecht und kurzsichtig“, urteilt die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) in ihrer Stellungnahme, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben) berichten. Am Donnerstag soll …

Jetzt lesen »

BDA-Chef: Deutschland und Frankreich sollen Reformen vorantreiben

Ingo Kramer, der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), fordert Deutschland dazu auf, zusammen mit Frankreich „wieder Zugmaschine für notwendige EU-Reformen“ zu werden. „Der Vertrag von Maastricht stellt einen der kraftvollsten Schritte gelungener europäischer Integration dar. Er steht für den wegweisenden Wandel hin zu der Europäischen Union, wie wir …

Jetzt lesen »

Arbeitgeberpräsident: Ohne Einwanderung schrumpft Volkswirtschaft

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer hat das von der Bundesregierung angekündigte Fachkräfte-Einwanderungsgesetz als Schlüsselvorhaben bezeichnet. „Eine gezielte Zuwanderung in den Arbeitsmarkt ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit Deutschlands“, sagte Kramer der „Welt“. Der wachsende Fachkräftemangel sei Deutschlands „Achillesferse“. Ohne mehr Erwerbsmigranten drohe eine Schrumpfung der Volkswirtschaft mit verheerenden Auswirkungen auf die Rente und …

Jetzt lesen »