Start > News zu BDI

News zu BDI

Burundi ist ein für afrikanische Verhältnisse dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika. Er grenzt im Norden an Ruanda, im Osten an Tansania und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Der größte Teil der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo liegt im Tanganjika-See. Im Human Development Index liegt Burundi im Jahr 2013 auf Platz 180 von 187.

Wirtschaft drängt Union und SPD zu rascher Regierungsbildung

Im Vorfeld des SPD-Parteitags plädiert das Gros der deutschen Wirtschaftsvertreter für eine rasche Regierungsbildung. Laut einer Umfrage der Initiative “Leaders` Parliament”, die von der Unternehmensberatung Roland Berger und der “Welt am Sonntag” durchgeführt wird, befürwortet dabei deutlich mehr als die Hälfte der Befragten die Bildung einer Großen Koalition. Mehr als …

Jetzt lesen »

Staatsrechtler: Frauenquote für Vorstände mit Verfassung vereinbar

Der Staatsrechtler Joachim Wieland hält rechtliche Vorbehalte aus der Wirtschaft gegen eine gesetzliche Frauenquote auch für Unternehmensvorstände für unbegründet. “Eine Frauenquote für Vorstände ist mit der Verfassung vereinbar”, sagte der Professor für Öffentliches Recht an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer dem “Handelsblatt” (Freitagsausgabe). “Der mit ihr verbundene Eingriff …

Jetzt lesen »

BDI-Chef mahnt Union und SPD zu zügigen Koalitionsverhandlungen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat an Union und SPD appelliert, zügig Koalitionsverhandlungen aufzunehmen. “Wir brauchen rasch eine neue Regierung. Es ist deshalb zu begrüßen, dass die Sondierungen derzeit mit großer Ernsthaftigkeit und mit einem engen Zeitplan geführt werden”, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Donnerstag in Berlin. Die nächste …

Jetzt lesen »

Wirtschaft kritisiert Bedingungen für Glasfaserausbau

Vertreter der deutschen Wirtschaft kritisieren die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Infrastrukturausbau in Deutschland. “An den Rahmenbedingungen für unsere Industrie hat sich seit Jahrzehnten nichts geändert”, sagte Telekom-Chef Timotheus Höttges beim “Welt”-Wirtschaftsgipfel am Mittwoch im Berliner Axel-Springer-Haus. “Können wir es uns leisten, den modernen Glasfaserausbau genauso zu regulieren, wie das Kupfernetz …

Jetzt lesen »

Deutsche Wirtschaft lehnt Frauenquote ab

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat den Vorstoß von Familienministerin Katarina Barley (SPD) für eine gesetzliche Frauenquote für Unternehmensvorstände zurückgewiesen. Gesetzliche Quoten für Vorstände privater Unternehmen seien “nicht hilfreich”, sagte Iris Plöger, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung dem “Handelsblatt” (Donnerstagsausgabe). “Eine Quote für Vorstände wäre verfassungswidrig, sie stellt einen massiven Eingriff …

Jetzt lesen »

BDI: Regierung muss sich verschärftem Steuerwettbewerb stellen

Nachdem die umstrittene Steuerreform der Republikaner den US-Senat passiert hat, hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) die Bundesregierung aufgefordert, sich dem verschärften Steuerwettbewerb zu stellen. “Die USA machen ernst mit der Verschärfung des internationalen Steuerwettbewerbs”, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Mittwoch. “Der US-Körperschaftsteuersatz wird mit 21 Prozent künftig deutlich …

Jetzt lesen »

Industrie erhöht vor Groko-Gespräch Druck auf Union und SPD

Der deutsche Industrie mahnt Union und SPD zu einer schnellen Regierungsbildung. “Unsere Unternehmen erwarten Klarheit bei der Regierungsbildung. Wir müssen wissen, wohin die Reise geht – in Europa, bei der Digitalisierung oder im internationalen Steuerwettbewerb. Die Wirtschaft braucht eine handlungsfähige und stabile Regierung. Je schneller, umso besser”, sagte BDI-Präsident Dieter …

Jetzt lesen »

BDI-Präsident will Stärkung der Welthandelsorganisation

Vor der Ministerkonferenz der Welthandelsorganisation (WTO) in Argentinien hat der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, eine Stärkung der WTO gefordert. “Angesichts der zunehmenden Zahl bilateraler Freihandelsabkommen müssen die Regierungen deutlicher als bisher auf die Übereinstimmung mit WTO-Regeln achten und vor allem auf einfachere Verfahren setzen”, sagte …

Jetzt lesen »

BDI glaubt an Fortschritte bei Brexit-Verhandlungen

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) glaubt an Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen. “Wir bedauern, dass beim gestrigen Treffen noch kein Durchbruch erzielt werden konnte. Immerhin beweisen die Verhandler: Fortschritte sind möglich”, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Dienstag. “Diese Dynamik müssen Brüssel und London in den nächsten Tagen verstärken, um einen …

Jetzt lesen »