Start > News zu BDI

News zu BDI

Burundi ist ein für afrikanische Verhältnisse dicht bevölkerter Binnenstaat in Ostafrika. Er grenzt im Norden an Ruanda, im Osten an Tansania und im Westen an die Demokratische Republik Kongo. Der größte Teil der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo liegt im Tanganjika-See. Im Human Development Index liegt Burundi im Jahr 2013 auf Platz 180 von 187.

BDI kritisiert USA wegen Einmischung in Irak-Auftrag von Siemens

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat deutliche Kritik an der Einmischung der USA bei einem Industrieprojekt im Irak geübt. Die Art der Durchsetzung der „America-First-Doktrin“ im weltweiten Wettbewerb multinationaler Unternehmen sei nicht akzeptabel, sagte BDI-Geschäftsführer Joachim Land der „Welt am Sonntag“. Bei dem Milliardenauftrag zum Ausbau der Stromversorgung sah …

Jetzt lesen »

BDI-Präsident Kempf: Diesel bleibt Antrieb der Zukunft

In der Debatte um Fahrverbote und Nachrüstungen für Diesel-Autos hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) Politik und Umweltverbände scharf kritisiert. „Immer neue Forderungen aus der Politik und Verbänden verunsichern die Bürger und reden eine Technologie schlecht, ohne dass ihnen marktfähige Alternativen zur Verfügung stehen“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf dem …

Jetzt lesen »

BDI will Übergangsphase für Brexit

Der BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang hat anlässlich des am Mittwoch beginnenden Europäischen Rats die Notwendigkeit einer Übergangsphase für den Brexit angemahnt. „Die Wirtschaft braucht dringend eine Übergangsphase für den Brexit“, sagte Lang am Dienstag. Die Chance auf dem EU-Gipfel müsse unbedingt genutzt werden. Voraussetzung sei, dass sich im Vereinigten Königreich endlich …

Jetzt lesen »

Senkung der Unternehmenssteuern: BDI begrüßt Altmaiers Plan

Für seinen Plan, Unternehmen steuerlich zu entlasten, hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) Lob von der Industrie bekommen. „Der BDI hält die jüngsten Vorschläge aus dem Bundeswirtschaftsministerium für angemessen“, sagte Joachim Lang, Hauptgeschäftsführer des Industrieverbandes BDI dem „Handelsblatt“. Die Vorschläge müssten aber so ausgestaltet werden, dass dabei auch ein niedrigerer Steuersatz …

Jetzt lesen »

Industrie will nicht länger auf schnelles Internet warten

Die deutsche Wirtschaft sorgt sich, dass der Ausbau des schnellen Internets und der Aufbau des neuen Mobilfunkstandards 5G in den Mühlen der Politik zerrieben werden. In einem Appell an die Bundesregierung fordert der Präsident des Bundesverbands der deutschen Industrie (BDI), Dieter Kempf, die beteiligten Ministerien deshalb zu einer besseren Zusammenarbeit …

Jetzt lesen »

Wirtschaft beklagt Genehmigungspraxis beim Breitbandausbau

Vor dem Wirtschaftsgipfel zum Ausbau der Gigabit-Netze beklagt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) die langsame und bürokratische Genehmigungspraxis vieler deutscher Behörden. „Schon bei den Basisarbeiten zur Digitalisierung selbst zeigen sich die Lücken in der Digitalisierung der Verwaltung“, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Mittwochsausgaben). So müssten die Unternehmen, …

Jetzt lesen »

BDI warnt vor Folgen eines „harten Brexit“

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Joachim Lang, hat vor den möglichen Folgen einen „harten Brexit“ für den europäischen Binnenmarkt gewarnt. „Europa muss beim Brexit ein Worst-Case-Szenario verhindern“, sagte Lang am Dienstag. „Ein harter Brexit wäre ein Desaster, das in Europa Zehntausende von Unternehmen und Hunderttausende von Arbeitnehmern …

Jetzt lesen »

BDI und BGA begrüßen Nafta-Neuauflage

Die Neuauflage des nordamerikanischen Freihandelsabkommens Nafta ist von deutschen Wirtschaftsverbänden positiv aufgenommen worden. „Die deutsche Industrie ist über die Einigung in der letzten Minute erleichtert. Ein Abkommen ohne Kanada hätte Wertschöpfungsnetzwerke im gesamten Nafta-Raum beschädigt und deutsche Unternehmen empfindlich getroffen“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Industrie (BDI), Joachim …

Jetzt lesen »

BDI senkt Konjunkturprognose

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat seine Konjunkturprognose für das laufende Jahr gesenkt und deshalb von der Bundesregierung schnelleres Handeln verlangt. „Die Industrie wartet ungeduldig auf Wirtschaftspolitik der Bundesregierung, vor allem in der Steuer-, Digitalisierungs- und Energiepolitik“, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Dienstag auf dem Tag der Deutschen Industrie …

Jetzt lesen »