Start > News zu Bedeutung

News zu Bedeutung

Bundesregierung verzichtet auf Verbot chinesischer 5G-Technik

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei darf Komponenten für das gesamte deutsche 5G-Netz liefern. Das geht aus dem aktuellen Entwurf zu den Sicherheitsanforderungen für die Telekommunikationsnetze der Bundesnetzagentur hervor, über den das "Handelsblatt" berichtet. Der Beschluss soll demnach in den nächsten Tagen veröffentlicht werden. Eine zunächst geplante Klausel, die Huawei den Marktzugang …

Jetzt lesen »

Berliner Flughafengesellschaft verspricht 60.000 neue Arbeitsplätze

Der Chef der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB), Engelbert Lütke-Daldrup, rechnet mit 60.000 neuen Arbeitsplätzen am Flughafen BER und den im Umfeld geplanten Stadt- und Geschäftsquartieren. "Insgesamt dürfte die Fläche, die wir hier entwickeln, größer sein als die Hamburger HafenCity", sagte Lütke-Daldrup der "Welt am Sonntag". "Zusammen mit dem Flughafen entstehen in …

Jetzt lesen »

Nach Schüssen in Halle: Bundesweit mehr Polizei vor Synagogen

Nach den tödlichen Schüssen vor einer Synagoge in Halle (Saale) ist die Polizeipräsenz vor jüdischen Gebetsstätten in ganz Deutschland erhöht worden. "Auch wenn die genauen Hintergründe der Tat derzeit noch unklar sind, habe ich die Polizei Berlin gebeten die Schutzmaßnahmen für jüdische Einrichtungen in unserer Stadt umgehend und bis auf …

Jetzt lesen »

Grüne beantragen Sondersitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums

Die Grünen-Bundestagsfraktion hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sondersitzung des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKGr) des Bundestages beantragt. Das sagte der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Konstantin von Notz, der "Welt" (Donnerstagsausgabe). Der Grünen-Innenexperte ist Mitglied in dem Gremium. Grund für den Antrag seien die aktuellen Geschehnisse in Halle (Saale). Die Bundesanwaltschaft ermittelt nach …

Jetzt lesen »

Rapper dominieren Spotify – Rockmusik spielt geringe Rolle

"Shape Of You" von Ed Sheeran ist der meistgehörte Song auf Spotify. Das berichtet die "Zeit" unter Berufung auf eine "exklusive Datenauswertung". Es folgen Bausa mit "Was du Liebe nennst", Gigi D’Agostino und Dynoro mit "In My Mind", Bonez MC, RAF Camora, Maxwell mit "Ohne mein Team" und schließlich Post …

Jetzt lesen »

JU-Chef gegen einseitige Ausrichtung auf Elektromobilität

Der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, hat der Bundesregierung eine einseitige Ausrichtung auf Elektromobilität vorgeworfen und eine stärkere Berücksichtigung von Wasserstoff und synthetischen Kraftstoffen zum Antrieb von Fahrzeugen gefordert. "Die Bundesregierung hat mit der Vorgabe, alles auf batterieelektrische Antriebe auszurichten, ein falsches Signal gesetzt. Wir sollten auch die Bedeutung …

Jetzt lesen »

Deutscher Reiseverband will Pauschaltouristen besser absichern

Der Deutsche Reiseverband setzt sich nach der Thomas-Cook-Pleite für einen besseren Versicherungsschutz für Pauschaltouristen ein. "Dafür müssen wir das System der Kundengeldabsicherung für die organisierte Reise zukunftssicher und wirtschaftlich tragfähig machen", sagte der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), Norbert Fiebig, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Politik, Versicherungen und Reisewirtschaft müssten …

Jetzt lesen »

Immobilien Crowdfunding – der neue Trend

Auf dem Finanzmarkt gibt es einen neuen Trend, der für Diskussionen sorgt: Crowdfunding in Immobilien. Die FAZ titelte beispielsweise Anfang des Jahres mit „Die Crowd ist scharf auf Immobilien“ und der Tagesspiegel äußerte sich mit „Große Rendite für kleines Geld – aber mit Risikoaufschlag“. Dennoch: Als Anlageklasse ist Crowdfunding noch …

Jetzt lesen »

Tony Blair erwartet von Johnson Antrag auf Brexit-Verschiebung

Der frühere britische Premierminister Tony Blair erwartet von Regierungschef Boris Johnson einen Antrag für eine Brexit-Verschiebung. "Seiner Ansicht nach schadet es ihm, wenn er den Brexit nicht am 31. Oktober umsetzt, weil die Hardliner einen Austritt um jeden Preis als einzigen Ausweg sehen, die Sache hinter sich zu bringen", sagte …

Jetzt lesen »

Immer weniger Wanderschäfer unterwegs

In Deutschland sind immer weniger Wanderschäfer mit ihren Herden unterwegs. Die Bundesregierung geht in der Antwort auf eine Anfrage der Grünen davon aus, dass die Zahl seit 1999 um 70 Prozent zurückgegangen ist, berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Demnach gab es im Jahr 2016 vermutlich weniger als 100 Wanderschäfer, die …

Jetzt lesen »