Stichwort zu Belgien

Das Königreich Belgien ist ein Staat in Westeuropa. Es liegt an der Nordsee und grenzt an die Niederlande, Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Belgien zählt rund elf Millionen Einwohner auf einer Fläche von 30.528 Quadratkilometern.
Seit der Unabhängigkeit 1830 und Verfassungsgebung 1831 ist Belgien eine konstitutionelle Erbmonarchie. Der Norden des Landes mit den Flamen ist niederländisches, der Süden mit den Wallonen französisches Sprachgebiet. Im Osten sind Hochdeutsch und westmitteldeutsche Mundarten verbreitet.
Der anhaltende flämisch-wallonische Konflikt prägt die gegensätzlichen Interessen der Vertreter der beiden großen Bevölkerungsgruppen in der belgischen Politik. Seit den 1970er Jahren wird daher versucht, diesem Problem durch eine Dezentralisierung der Staatsorganisation zu begegnen. Dazu wurde Belgien in einen Bundesstaat, bestehend aus sechs Gliedstaaten – drei Regionen und drei Gemeinschaften – umgewandelt. Die Regionen Flandern, Wallonien und Brüssel-Hauptstadt sowie die Flämische, Französische und Deutschsprachige Gemeinschaft bilden heute die politische Grundlage des Landes.

Belgien schaltet weiteren Pannen-Atomreaktor ab

Belgien schaltet den Atommeiler Thiange 2 in der Nacht zu Mittwoch ab. Der Reaktor war 40 Jahre in Betrieb und sorgte immer wieder für Schlagzeilen. 2012 wurden zahlreiche Mikrorisse am Druckbehälter festgestellt. Die Laufzeit für den Reaktor Thiange 3 soll hingegen um zehn Jahre verlängert werden. Insgesamt werden damit ab Mittwoch in Belgien noch fünf Kernreaktoren am Netz sein. Bundesumweltministerin …

Jetzt lesen »

„Wir holen uns auf jeden Fall den Pott“: Hockey-Männer wollen WM-Gold

Nach einem irren Comeback gegen Australien greifen die deutschen Hockey-Männer am Sonntag nach Gold. Auf dem Weg zum ersten WM-Titel seit 17 Jahren trifft die DHB-Auswahl am Sonntag auf Belgien. Bundestrainer Andre Henning will die Vorbereitung auf das Endspiel dabei eher auf die Stärken seines Teams ausrichten. Kapitän Mats Grambusch ist sich derweil schon sicher, wie die Partie enden wird.

Jetzt lesen »

Hawala-Schattennetzwerk in Europa aufgespürt

Frühere Mitarbeiter eines westlichen Geheimdienstes haben ein Hawala-Netzwerk entdeckt, das Europa mit Westafrika und dem Nahen Osten verbindet. Die Ermittler, die auf Terrorismusfinanzierung spezialisiert sind, haben ihre gesammelten Informationen aus eineinhalb Jahren Recherche in dieser Woche der Guardia Civil in Spanien übergeben. Die „Welt“ berichtet darüber. „Tires“ heißt demnach das Schattennetzwerk, das Ahmed A. und sein Geschäftspartner Azman M. hochgezogen …

Jetzt lesen »

2022 hat vieles abverlangt – doch nun wird es wieder besser…oder?

Steigende Lebensmittelpreise und explodierende Energiekosten – das Jahr 2022 hat vielen Haushalten einiges abverlangt. Doch in 2023 könnten alle finanziell wieder besser dastehen. Daten aus Dezember 2022, die vom Institut für Demoskopie Allensbach herausgegeben wurden, zeigten, dass die Deutschen pessimistisch in die Zukunft schaue. So sind drei von vier Personen in der Bundesrepublik über die herrschenden Verhältnisse im Land beunruhigt. …

Jetzt lesen »

Bundesnetzagentur hält Gefahr von Gasmangellage vorerst für gebannt

Bundesnetzagentur-Präsident Klaus Müller hält die Gefahr einer Gasmangellage in diesen Winter für überwunden. „Bei aller Restunsicherheit: Ich rechne nicht damit, dass diesen Winter noch etwas schiefgeht“, sagte Müller der „Bild am Sonntag“. „Ich gehe inzwischen davon aus, dass die Speicher am Ende des Winters zu mehr als 50 Prozent gefüllt sein werden. Wir konzentrieren uns jetzt auf den nächsten Winter.“ …

Jetzt lesen »

Gasverbrauch in 2022 um 14 Prozent gesunken

Deutschland hat 2022 viel Gas gespart. Im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch der vergangenen vier Jahre ist der Erdgasverbrauch um 14 Prozent zurückgegangen, wie die Bundesnetzagentur am Freitag mitteilte. In der Industrie betrug der Rückgang 15 Prozent, private Haushalte und Gewerbebetriebe sparten 12 Prozent ein. In den Monaten Oktober bis Dezember lag der Verbrauch der Industrie 23 Prozent und der Verbrauch von …

Jetzt lesen »

Gasimporte für 2022 in mehreren Schwellenländern stark gesunken

Im vergangenen Jahr hatten Schwellenländer und asiatische Staaten bei Importen von Flüssigerdgas das Nachsehen. Das zeigen Daten des Marktforschungsunternehmens Icis, über die das „Handelsblatt“ (Donnerstagausgabe) berichtet. Laut Icis haben sich die weltweiten Handelsmengen an „Liquefied Natural Gas“ (LNG) verschoben, weil Europa aufgrund ausbleibender russischer Pipeline-Gaslieferungen seine LNG-Käufe deutlich erhöht hat. Aus den Daten geht hervor, dass Frankreich seine LNG-Importe um …

Jetzt lesen »

Union sieht auch mit erstem LNG-Terminal keine Energiesicherheit

CDU-Vize Andreas Jung hat die von Umweltverbänden als überdimensioniert und klimaschädlich kritisierten Flüssigerdgas-Pläne der Ampel-Koalition grundsätzlich verteidigt, aber zugleich größere Anstrengungen der Regierung für die Energiesicherheit in Deutschland gefordert. Die Eröffnung des ersten deutschen LNG-Terminals in Wilhelmshaven sei „ein wichtiger Schritt, aber noch nicht die halbe Miete“, sagte Jung der „Rheinischen Post“ und dem „General-Anzeiger“. Es könne noch keine „Entwarnung“ …

Jetzt lesen »