Start > News zu Benzin

News zu Benzin

„Benzin“ is a song by German industrial metal band Rammstein, released as the first single from their album Rosenrot.
In Germany, gasoline is called Benzin. The song uses the word „Gasolin“, however the word does not exist in the German language, but it is an English word made German. There was, however, a German chain of gas stations called „Gasolin.“
Benzin was Rammstein’s first number one single, getting to number one in Finland after its release in 2005.

Commerzbank: Hoher Ölpreis wird zum Risiko für Wachstum und Märkte

Der bezogen auf die letzten Jahre hohe Ölpreis von um die 80 US-Dollar je Fass wird nach Einschätzung der Commerzbank zum Risiko für Wirtschaftswachstum und Märkte. „Wenn der Ölpreis bis zum Jahresende auf dem gegenwärtigen Stand bliebe, würde das Einkommen der privaten Haushalte in Deutschland um 0,7 Prozent sinken“, sagte …

Jetzt lesen »

Deutsche Umwelthilfe sagt Benzinern den Kampf an

Nach den Diesel-Autos hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) auch Benzinern wegen der Feinstaub- und Stickoxid-Emissionen den Kampf angesagt. „Es ist völlig absurd, dass die Autoindustrie erreicht hatte, dass Benzin-Direkteinspritzer bis 2017 zehnmal mehr Partikel ausstoßen dürfen als Diesel“, sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe). Autohersteller wie Daimler …

Jetzt lesen »

Bundesregierung: Klimaschädliche Subventionen kein Thema

Die Bundesregierung sieht beim Abbau von klimaschädlichen Subventionen, zu dem sich die G20-Staaten bereits im Jahr 2009 verpflichtet haben, im eigenen Land keinen Handlungsbedarf. Das geht aus der Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der Grünen hervor, über die die „taz“ (Dienstagausgabe) berichtet. Darin erklärt das Ministerium, dass es …

Jetzt lesen »

Amokfahrer von Münster hatte Sprengfalle in Wohnung

Der Amokfahrer von Münster hatte offenbar Vorbereitungen getroffen, noch mehr Menschen zu töten. Wie der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, hatte er an der Tür einer seiner Wohnungen in Münster eine Sprengfalle installiert. Diese war allerdings nicht funktionsfähig. In seinem Fahrzeug fanden die Ermittler zwei Kilogramm „Polenböller“. Mit den …

Jetzt lesen »

Finanzminister gegen Abwrackprämie für Diesel

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat sich gegen eine Abwrackprämie für alte Dieselautos ausgesprochen. Es sei nicht Aufgabe des Staates, finanzielle Anreize zu geben, damit mehr saubere Diesel auf der Straße fahren. „Es ist die Aufgabe der Industrie, Fahrzeuge zu entwickeln, mit denen die geltenden und künftigen Regeln für saubere Luft befolgt …

Jetzt lesen »

EU-Kommission gibt herkömmlichen Motoren keine Zukunft

Die Brüsseler EU-Kommission rechnet damit, dass herkömmliche Motoren keine Zukunft haben. „Der Verbrennungsmotor hat seine Blütezeit hinter sich. Ich glaube nicht, dass in 15 Jahren noch jemand mit Diesel oder Benzin fährt, aber ich werde der Industrie keine bestimmte Technologie vorschreiben“, sagte die zuständige EU-Kommissarin für Binnenmarkt, Industrie und Unternehmen, …

Jetzt lesen »

Lauterbach gegen Komplett-Umstieg auf Benzin-Motoren

Der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach ist gegen einen Komplett-Umstieg auf Benzin-Motoren. Der „Bild“ (Samstag) sagte Lauterbach: „Wir sollten nicht den Dieselmotor in Bausch und Bogen verdammen. Denn ein moderner, sauberer Dieselmotor ist aus gesundheitlicher Perspektive betrachtet deutlich besser als sein Ruf. Und er ist häufig sogar besser als ein Benziner.“ Neue …

Jetzt lesen »

Bund kassiert so viel Mineralölsteuer wie seit 14 Jahren nicht

Die Energiesteuer, früher Mineralölsteuer genannt, fällt für das Jahr 2017 mit 41 Milliarden überraschend hoch aus. Das entspricht einem Plus von gut zwei Prozent. Nur im Jahr 2003 nahm der Staat mit 43 Milliarden Euro noch mehr Geld aus dieser Bundessteuer ein. Die Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium stammen aus einer …

Jetzt lesen »

Diesel-Gipfel: Eklat in Expertengruppe düpiert Bundesregierung

In mehreren nach dem nationalen Diesel-Gipfel eingerichteten Expertengruppen zur Lösung der Luftprobleme in Deutschland ist ein heftiger Streit entbrannt. Das berichtet die „Süddeutschen Zeitung“ (Donnerstagsausgabe). Die wichtige Expertengruppe IV, die Alternativen bei Antrieben und Kraftstoffen vorschlagen sollte und dem Bundeswirtschaftsministerium unterstellt ist, endete gar mit einem Eklat. Die Umweltorganisation BUND …

Jetzt lesen »