Start > News zu Berliner Botschaft

News zu Berliner Botschaft

Bundeswehr fehlen bis 2023 über 30 Milliarden Euro

Bundeswehr fehlen bis 2023 ueber 30 Milliarden Euro 310x205 - Bundeswehr fehlen bis 2023 über 30 Milliarden Euro

Der Bundeswehr fehlen laut eines Zeitungsberichts in den Jahren 2020 bis 2023 Haushaltsmittel in Höhe von rund 33 Milliarden Euro. Das berichtet die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf die vertrauliche "Finanzbedarfsanalyse 2020" des Verteidigungsministeriums. Am Mittwoch hatte das Bundeskabinett den Gesetzentwurf für den Bundeshaushalt 2020 samt Finanzplanung bis 2023 …

Jetzt lesen »

Britischer Botschafter ins Auswärtige Amt einbestellt

Berlin - Nach neuen Informationen in der Abhöraffäre ist am Dienstag der britische Botschafter ins Auswärtige Amt in Berlin einbestellt worden. Hintergrund sind britische Medienberichte unter Berufung auf Snowden-Dokumente, wonach auch die britische Botschaft einen sogenannten "Horchposten" auf dem Dach ihrer Berliner Botschaft betrieben haben soll. Der Leiter der Europa-Abteilung …

Jetzt lesen »

Auch Briten betreiben Abhörstation in Berlin

Berlin/London - Auch Großbritannien soll eine Abhörstation auf dem Dach seiner Berliner Botschaft betreiben. Das berichtet der britische "Independent" unter Berufung auf Dokumente von Edward Snowden. Demnach sei es mit der Ausrüstung in der Botschaft auch möglich, Handygespräche zu belauschen und Datenverkehr via W-Lan auszuspionieren. Den Angaben zufolge soll der …

Jetzt lesen »

„Spiegel“: Merkels Handy seit 2002 auf Abhörliste

Berlin/ Washington - Das Handy von Angela Merkel steht offenbar seit 2002 auf einer Liste mit Aufklärungszielen des US-Geheimdienstes NSA. Das berichtet das Magazin "Der Spiegel" und bezieht sich auf einen Auszug, der offenbar aus einer geheimen NSA-Datei stammt. Aus dem Dateiauszug gehe außerdem hervor, dass dieser Ausspäh-Auftrag offenbar auch …

Jetzt lesen »

Syrische Regierung wollte offenbar deutsche Agenten aus Damaskus ausweisen

Damaskus/Berlin - Die syrische Regierung hat offenbar geplant, sich für die Festnahme zweier mutmaßlicher Spione aus dem Umfeld ihrer Berliner Botschaft zu revanchieren. Wie der "Spiegel" berichtet, wurden in Damaskus Erkundigungen über dort lebende BND-Agenten eingeholt. Die Aktion scheiterte daran, dass die drei Residenten des deutschen Auslandsgeheimdienstes zusammen mit anderen …

Jetzt lesen »