Start > News zu Berliner Mauer

News zu Berliner Mauer

Die Berliner Mauer war während der Teilung Deutschlands ein hermetisch abriegelndes Grenzbefestigungssystem der Deutschen Demokratischen Republik, das mehr als 28 Jahre lang, vom 13. August 1961 bis zum 9. November 1989 bestand. Es trennte nicht nur die Verbindungen im Stadtgebiet Groß-Berlins zwischen dem Ostteil und dem Westteil, sondern umschloss völlig alle drei Sektoren des Westteils und unterbrach damit auch jegliche Verbindung der Stadt zum im DDR-Bezirk Potsdam gelegenen Berliner Umland.
Die Berliner Mauer als letzte Aktion der Teilung der durch die Nachkriegsordnung der Alliierten entstandenen Viersektorenstadt Berlin, war Bestandteil und zugleich markantes Symbol des Konflikts im Kalten Krieg zwischen den von den Vereinigten Staaten dominierten Westmächten und dem sogenannten Ostblock unter Führung der Sowjetunion.

Schwesig und Ramelow sehen DDR nicht als Unrechtsstaat

Zum 70. Jahrestag der DDR-Gründung am 7. Oktober 1949 haben sich Ministerpräsidenten von SPD und Linkspartei dagegen ausgesprochen, den 1989 untergegangenen Staat als Unrechtsstaat zu bezeichnen. Die DDR sei eine Diktatur gewesen, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig (SPD), den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagsausgaben). Der Begriff Unrechtsstaat werde allerdings …

Jetzt lesen »

The Small Escape – Mit der BMW Isetta in die Freiheit

Im Mauermuseum an der Berliner Friedrichstraße erinnern Tausende von Exponaten an die Geschichte der einst geteilten Stadt, an die streng bewachte Grenzlinie zwischen Ost und West und an die Menschen, die dennoch unerschrocken den Weg in die Freiheit suchten. Im obersten Stockwerk am Fenster mit Blick auf den Checkpoint Charlie …

Jetzt lesen »

Historiker verurteilt Auflösung von Stasi-Unterlagenbehörde

Der Historiker Hubertus Knabe hat kurz vor der Entscheidung des Bundestags über die Auflösung der Stasi-Unterlagenbehörde die Verantwortlichen scharf kritisiert. Es sei "äußerst ungeschickt", die Entscheidung so kurz vor den 30. Jahrestag des Mauerfalls zu legen, sagte Knabe der "Bild-Zeitung" (Donnerstagsausgabe). Das Signal für viele Opfer des DDR-Geheimdienstes sei: "Die …

Jetzt lesen »

SPD-Politikerin Geywitz gibt wenig auf materiellen Besitz

Die SPD-Politikerin Klara Geywitz, die sich derzeit gemeinsam mit Vizekanzler Olaf Scholz um den Parteivorsitz bewirbt, legt keinen Wert auf Besitz. "Mich macht Besitz unfrei", sagte Geywitz der Wochenzeitung "Die Zeit". Die meisten Menschen fühlten sich sicher, wenn sie viel besäßen. "Am freiesten fühle ich mich, wenn ich wenig besitze", …

Jetzt lesen »

Hongkonger Aktivist weist Kritik an Treffen mit Maas zurück

Der Hongkonger Aktivist Joshua Wong hat Kritik an seinem Treffen mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) zurückgewiesen. "Es ist sehr verständlich, dass die Politik in Deutschland mehr darüber wissen will, was in Hongkong passiert, insbesondere wenn wir Hongkong als eine globale Stadt begreifen", sagte Wong "Zeit-Online". Er glaube nicht, dass "eine …

Jetzt lesen »

Heidi Klum: Geschenk von Tom erhitzt die Gemüter

Heidi Klum zeigte auf Instagram nun ganz stolz ein besonderes Geschenk ihres Ehemanns Tom Kaulitz. Sie erhielt ein Stück Berliner Mauer und in einem langen Post schrieb die „Germany’s next Topmodel“-Chefin nicht nur den geschichtlichen Hintergrund, sondern kritisierte dabei auch die Politik von Donald Trump. Hier gibt’s die Details!

Jetzt lesen »

100 Meilen – Läufer rennen Berliner Mauer ab

Am Samstag starten mehr als tausend Läufer, um die 161 Kilometer lange Berliner Mauer abzulaufen. Der Wettlauf ist auch als Gedenken an die Menschen gedacht, die an der Mauer ihr Leben verloren. Die schnellsten Läufer brauchen etwa 14 Stunden für die Strecke.

Jetzt lesen »