Tag Archives: Berliner Zeitung

Die Berliner Zeitung ist eine 1945 gegründete regionale Tageszeitung aus Berlin. Sie ist mit einer verkauften Auflage von 114.417 Exemplaren und täglich 400.000 Lesern die größte Abonnementzeitung der Region Berlin-Brandenburg und wird vor allem in den östlichen Bezirken der Bundeshauptstadt gelesen. Chefredakteurin ist seit 1. Juli 2012 Brigitte Fehrle.

Grüne-Fraktionsgeschäftsführerin kritisiert Schäuble

Die Parlamentarische Geschäftsführerin der grünen Bundestagsfraktion, Britta Haßelmann, hat Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) kritisiert, weil dieser in der jüngsten Sitzung des Parlaments ihrer Ansicht nach hätte eingreifen müssen, es aber trotz entsprechender Bitten nicht tat. Die Rede des AfD-Abgeordneten Gottfried Curio am Freitag habe sich durch „Diffamierung und Hetze gegen die Menschen“ ausgezeichnet, „die hier zu Hause sind und mehr …

Jetzt lesen »

Habeck-Nachfolger steht bereits fest

Der Nachfolger des schleswig-holsteinischen Umwelt- und Landwirtschaftsministers Robert Habeck (Grüne) steht offenbar bereits fest. Er kann aber in den kommenden acht Monaten noch nicht aus seiner aktuellen beruflichen Funktion, sodass Habeck selbst weitere acht Monate lang Minister bleiben muss, berichtet die „Berliner Zeitung“ (Online-Ausgabe) unter Berufung auf führende Parteikreise. Demnach hat Habeck bei einem Treffen der 14 führenden Grünen-Mitglieder, die …

Jetzt lesen »

Trittin kritisiert Bundesregierung wegen Türkei-Politik

Der grüne Bundestagsabgeordnete Jürgen Trittin, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, hat die Bundesregierung wegen des jüngsten Angriffs der Türkei auf Kurden in Syrien kritisiert. „Sie sollte nicht, wie Bundesaußenminister Sigmar Gabriel es getan hat, der Türkei weiteres Rüstungsmaterial in Aussicht stellen – insbesondere nicht die Nachrüstung der in diesem völkerrechtswidrigen Krieg eingesetzten deutschen Panzer“, sagte Trittin der „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Die …

Jetzt lesen »

PKGr-Chef beklagt Nicht-Wahl des AfD-Kandidaten

Der neue Vorsitzende des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Bundestages, Armin Schuster (CDU), hat kritisiert, dass das Parlament den AfD-Politiker Roman Reusch nicht in das Gremium gewählt hat. „Das stärkt die Rolle, in der sich die AfD wohlfühlt“, sagte Schuster der „Berliner Zeitung“ (Online-Ausgabe). „Und Herr Reusch ist kein Kandidat, der diese Ablehnungssymbolik rechtfertigt. Er war Leitender Oberstaatsanwalt. Das ist nicht die …

Jetzt lesen »

Petra Pau: Antisemitismus nicht nur durch Einwanderer

Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (Linke) hat sich angesichts der für Donnerstag geplanten Antisemitismusdebatte dagegen gewandt, das Problem allein den Zuwanderern zuzuschieben. „Das wird dem Thema überhaupt nicht gerecht“, sagte Pau der „Berliner Zeitung“ (Online-Ausgabe). „Denn die meisten antisemitischen Straftaten werden immer noch von Rechtsextremisten verübt.“ Menschen aus Ländern, in denen Antisemitismus an der Tagesordnung sei, legten ihn nicht mit dem Grenzübertritt …

Jetzt lesen »

Ostbeauftragte gegen Ost-West-Schüleraustausch

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke (SPD), hat die Forderung des thüringischen Bildungsministers Helmut Holter (Linke) nach deutsch-deutschen Schüleraustauschen als „sicherlich gut gemeint, aber nicht mehr zeitgemäß“ zurück gewiesen. Sie habe so etwas nach der Wende selbst organisiert, sagte Gleicke der „Berliner Zeitung“ (Online -Ausgabe). Doch über ein Vierteljahrhundert nach der Einheit gehe es bei jungen Leuten nicht mehr um …

Jetzt lesen »

Özdemir glaubt nicht an grundsätzliche Kurskorrektur Ankaras

Grünen-Chef Cem Özdemir bezweifelt, dass hinter den jüngsten Äußerungen des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu eine grundsätzliche Kurskorrektur der Politik von Präsident Recep Tayyip Erdogan steht. Die Entspannungssignale seien der wirtschaftlichen Not der Türkei geschuldet, sagte Özdemir der „Berliner Zeitung“ (Dienstagsausgabe). „Das Gerede über die angebliche unabhängige türkische Justiz kann sich der türkische Außenminister sparen und gleich zur Sache kommen: Dem …

Jetzt lesen »

Kassen lehnen immer weniger Anträge auf Cannabis-Therapie ab

Die gesetzlichen Krankenkassen lehnen weniger Anträge für eine Cannabis-Therapie ab, als die ersten Zahlen erwarten ließen. Das ergibt sich aus neusten Angaben der Krankenkasse Barmer, über die die „Berliner Zeitung“ (Donnerstag-Ausgabe) berichtet. Danach haben die Versicherten der zweitgrößten gesetzlichen Kasse in den ersten neun Monaten seit der Freigabe von Cannabis für medizinische Zwecke knapp 2.900 Anträge auf Kostenübernahme gestellt. Davon …

Jetzt lesen »

Weiter Kritik an Galgen-Entscheidung der sächsischen Justiz

Der ehemalige Bürgermeister von Tröglitz in Sachsen-Anhalt, Markus Nierth, hat die jüngste Entscheidung der Staatsanwaltschaft Chemnitz kritisiert. Diese hatte den Verkauf von Nachbildungen eines Galgens, mit denen auf einer Pegida-Demonstration 2015 gegen Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) gehetzt wurde, als rechtmäßig eingestuft und die Ermittlungen eingestellt. „Natürlich erschüttert solch eine Entscheidung das Vertrauen von Engagierten in …

Jetzt lesen »

Amri-Untersuchungsausschuss kommt

Ein Untersuchungsausschuss zum Fall des Terror-Attentats am Berliner Breitscheidplatz durch den Tunesier Anis Amri ist offenbar ausgemachte Sache. Das berichtet die „Berliner Zeitung“ (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf den Parlamentarischen Geschäftsführer der Linksfraktion im Bundestag, Jan Korte. Nach seinen Angaben hätten sich die Parlamentarischen Geschäftsführer der Parteien am Montagmorgen darauf verständigt, einen solchen Ausschuss einzusetzen. „Alle wollen das; da gab es …

Jetzt lesen »

Auch Buback-Sohn fordert von Steinmeier Akteneinsicht

Nach dem Sohn des von der RAF getöteten Arbeitgeberpräsidenten Hanns Martin Schleyer, Jörg Schleyer, hat auch der Sohn des von der RAF ebenfalls getöteten Generalbundesanwalts Siegfried Buback, Michael Buback, Akteneinsicht verlangt. „Diese Bitte unterstütze ich ausdrücklich“, sagte er der „Berliner Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Drei Bundespräsidenten habe ich in den vergangenen Jahren gebeten, mir Einsicht in eine geschwärzte Aktenpassage zu gewähren, die …

Jetzt lesen »