Stichwort zu Beruf

Maxi Haußer-Knabe: „Online-Deutschkurse vollwertige Alternative zum Präsenzunterricht“

Lange Zeit galt es als unstrittig, dass Sprachenkurse nur dann effektiv sein können, wenn sie in der Form des klassischen Präsenzunterrichts durchgeführt werden. Die gravierenden Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben aber gezeigt, dass es durchaus Online-Alternativen zum Sprachenlernen im Klassenraum gibt. Fremdsprachenexpertin Maxi Haußer-Knabe von DIE NEUE SCHULE Berlin erklärt die wichtigsten Unterschiede und Potenziale. Die größten Vorteile des Präsenzunterrichts Dass …

Jetzt lesen »

Lambrecht erhöht im Streit um Ganztagsbetreuung Druck auf Länder

Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD) hat den Druck auf die Länder erhöht, im Streit um einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung das Angebot des Bundes im Vermittlungsausschuss anzunehmen. „Es wäre ein wichtiges Signal und ein starkes Bekenntnis zu einem modernen, familienfreundlichen Land, wenn der Vermittlungsausschuss den Weg für einen Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung im Grundschulalter freimacht“, sagte sie der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). Viele Eltern …

Jetzt lesen »

Historischer Rückgang der Zahl neuer Ausbildungsverträge

Die Coronakrise hat zu einem bislang einzigartigen Rückgang der Zahl neuer Ausbildungsverträge geführt. Insgesamt schlossen im Jahr 2020 nur 465.700 Personen in Deutschland einen Vertrag in der dualen Berufsausbildung ab, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Das waren 47.600 oder 9,3 Prozent weniger als im Jahr 2019. Der größte prozentuale Rückgang seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 1977 …

Jetzt lesen »

Lokführer-Gewerkschaft droht mit längerem Bahn-Streik

Im Tarifstreit zwischen Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn wird der Ton schärfer. „Gemessen an der Stimmung in der Belegschaft könnte der Streik gar nicht lange genug dauern“, sagte Claus Weselsky, Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), der „Bild am Sonntag“. „Aber wir wollen das System weder dauerhaft lahmlegen noch schädigen. Wir sind immer gesprächsbereit.“ Die GDL befragt seine Mitglieder …

Jetzt lesen »

IW-Studie: Grüne Ausbildungsberufe trotz Corona stärker gefragt

Lehrstellen in grünen Berufen, die mit Umwelt, Natur und Klimaschutz in Verbindung stehen, werden bei Schulabgängern immer beliebter. „Die Nachfrage nach einer Ausbildung ist in den grünen Berufen im Jahr 2020 insgesamt um 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Damit haben sich die grünen Berufe entgegen dem Trend deutlich positiver entwickelt als der Ausbildungsmarkt insgesamt“, nennt Dirk Werner, Leiter …

Jetzt lesen »

Nazan Eckes sieht Fortschritte bei Integrationspolitik

Die Fernsehmoderatorin Nazan Eckes sieht in Deutschland Fortschritte in Sachen Integrationspolitik. Trotzdem hätten sich viele Migranten mit eigener Kraft von manchen Problemen befreit, sagte die 45-Jährige der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Freitagsausgabe). „Viele haben keinen Bock mehr, der Problem- oder Quoten-Türke zu sein“, sagte sie über die türkische Community. Anfang des Jahres war sie für mehrere Monate von der Bildfläche verschwunden, …

Jetzt lesen »

Studie: Pandemie lässt Wirtschaft bei Homeoffice umdenken

Die Corona-Pandemie hat in der Wirtschaft beim Thema Homeoffice offenbar einen Bewusstseinswandel angestoßen. Das geht aus einer Prognos-Studie im Auftrag des Bundesfamilienministeriums hervor, über die das ARD-Hauptstadtstudio berichtet. Viele Unternehmen sehen die zunächst aus der Not geborenen Lösungen für flexible Arbeitszeiten und Arbeiten zu Hause demnach als gute Entscheidung an. 88 Prozent der Unternehmen sind zufrieden mit ihrer Entscheidung, mehr …

Jetzt lesen »

Studie: Mütter arbeiteten in Pandemie häufiger flexibel

Die Corona-Pandemie hat sich in Deutschland deutlich auf die Arbeitszeiten von Müttern ausgewirkt. Rund 52 Prozent der Frauen mit Kindern unter 14 Jahren verlagerten ihre Arbeitszeit im April 2020 zumindest teilweise auf die Abendstunden oder das Wochenende, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) am Dienstag mit. Für Väter traf dies auf rund 31 Prozent zu. Der Anteil bei …

Jetzt lesen »

Armutsrisiko von Alleinerziehenden weiter auf hohem Niveau

Der Anteil der alleinerziehenden Familien in Deutschland, die von Armut gefährdet sind, bleibt weiterhin hoch. Das ist das Ergebnis einer Studie der Hochschule Darmstadt im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, die am Donnerstag veröffentlicht wurde. Demnach können viele Alleinerziehende keine gesicherte Existenz für sich selbst und ihre Kinder schaffen, obwohl sie häufig einer Erwerbstätigkeit nachgehen. 43 Prozent der Ein-Eltern-Familien gelten laut Studie …

Jetzt lesen »

Pflegekräfte verdienen kaum mehr als im Vorjahr

Die Pflegekräfte in Krankenhäusern und Pflegeheimen haben sich in der Pandemie finanziell kaum verbessert. Je nach Lohnklassen verdienen die Beschäftigten maximal bis zu 68 Euro monatlich brutto mehr Geld, hat das Statistische Bundesamt auf eine Anfrage der Linksfraktion ermittelt, über die die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben) berichten. Im ersten Quartal 2021 erhielten demnach Pflegekräfte in Krankenhäusern der Leistungsgruppe 5 insgesamt …

Jetzt lesen »

Ärztedichte legt leicht zu

Im Jahr 2020 sind in Deutschland rund 372.000 Ärzte behandelnd und damit im direkten Patientenkontakt tätig gewesen. Somit kamen 4,5 Mediziner auf je 1.000 Einwohner, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Montag mit. Im Jahr 2019 waren es noch 4,4 Ärzte pro 1.000 Einwohner. International vergleichbare Zahlen sind bisher für einzelne Mitgliedstaaten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) …

Jetzt lesen »