Stichwort zu Beruf

Bayern will gesetzliche Arbeitszeit von über zehn Stunden pro Tag

Der Freistaat Bayern will eine tägliche Arbeitszeit der Beschäftigten von mehr als zehn Stunden durch eine Änderung des Arbeitszeitgesetzes durchsetzen. „Wir müssen die Arbeitszeitgesetze endlich an die Realität der Lebenswelten der Menschen anpassen“, sagte die bayerische Arbeits- und Sozialministerin Ulrike Scharf (CSU) der „Rheinischen Post“ (Mittwoch). „Wir brauchen mehr Flexibilität, um Familie mit Beruf vereinbaren zu können.“ Das steigere ihrer …

Jetzt lesen »

Mehr Bewerber als Ausbildungsplätze in IT-Berufen

In den IT-Berufen in Deutschland gibt es trotz Fachkräftemangel mehr Bewerber als Ausbildungsplätze. Für 20.700 Bewerber in allen Lehrberufen der Informationstechnik gab es dieses Jahr nur 18.500 Plätze, teilte die Bundesagentur für Arbeit dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe) mit. Besonders auffällig ist die Lage im Beruf „Softwareentwickler“: Hier gab es zum Start des Ausbildungsjahres 2022/23 je 100 Lehrstellen sogar 199 Bewerber. Das steht …

Jetzt lesen »

Familienministerin kündigt Vaterschaftsfreistellung für 2024 an

Die geplante Regelung zum sogenannten „Vaterschaftsurlaub“ soll im nächsten Jahr Gesetz werden. „Die zweiwöchige Freistellung nach der Geburt kommt, nicht mehr in diesem Jahr, aber in 2024“, sagte Familienministerin Lisa Paus (Grüne) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). Die wirtschaftliche Lage sei derzeit schwierig, vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. „Deshalb möchte ich dieses wichtige Vorhaben im nächsten Jahr aufs …

Jetzt lesen »

Familienministerin warnt vor Fachkräftemangel in Kitas

Vor dem Hintergrund anhaltender Personalknappheit in Kitas hat Familienministerin Lisa Paus (Grüne) die Bedeutung der Einrichtungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf hervorgehoben. „Der Balanceakt zwischen Familie, Haushalt und Arbeit ist einer der größten Stressfaktoren für Familien in Deutschland“, sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Viele Mütter und Väter kämpften zudem mit den Preissteigerungen bei Mieten, Lebensmitteln und Energie. …

Jetzt lesen »

Beruf: Malerin – Frauen im Malerhandwerk

Nach Angaben des Zentralverbands des Deutschen Handwerks waren 2019 bundesweit unter rund 14 Tausend Auszubildenden zum Maler und Lackierer lediglich 2.139 Frauen. Die 23-jährige Nadja Rausch ist Gesellin in einem Malerbetrieb. Zeigt Tag für Tag, dass auch Frauen das Malerhandwerk beherrschen.

Jetzt lesen »

Zahl der Auszubildenden in der Pflege steigt

In Deutschland entscheiden sich wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung in der Pflege. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Bundesfamilienministeriums hervor, über den die Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Sonntagausgaben) berichten. Demnach lag die Zahl derjenigen, die im Jahr 2021 ihre Ausbildung begannen, mit 61.329 Personen rund sieben Prozent höher als im Vorjahr. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken und die Kranken- …

Jetzt lesen »

GEW will geringere Arbeitsbelastung von Lehrern

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) will eine geringere Arbeitsbelastung von Lehrern. In einem 15-Punkte-Plan gegen den Lehrkräftemangel, über den „Business Insider“ berichtet, fordert die GEW mehr Entlastungen, um mehr Lehrer zu motivieren, Voll- statt Teilzeit zu arbeiten. Außerdem verlangt sie, den Numerus Clausus für das Lehramtsstudium abzuschaffen, die Bezahlung von Referendaren über den Mindestlohn zu heben und einen Kurswechsel …

Jetzt lesen »

Rückgang der Gründungen durch Frauen beschleunigt sich

Der Frauenanteil an Unternehmensgründungen ist seit der Corona-Pandemie gesunken – insbesondere im ländlichen Raum. Während Frauen bereits vor der Pandemie weniger als 20 Prozent aller neuen Firmen anstießen, lag der Frauenanteil an im Handelsregister erfassten Gründungen im Jahr 2021 bei 16 Prozent, so eine Studie des Münchener Ifo-Instituts. Besonders stark ist der weibliche Gründungsanteil demnach in westdeutschen, ländlichen Kreisen zurückgegangen. …

Jetzt lesen »

Grüne wollen feministischen „Wandel in der Wirtschaftspolitik“

Grünen-Fraktionschefin Katharina Dröge und Bundesfamilienministerin Lisa Paus (Grüne) haben konkrete Vorschläge für mehr Gleichstellung von Frauen und Männern in der Arbeitswelt vorgelegt. In einem sechsseitigen Papier unter dem Titel „Warum Wirtschaftspolitik nur feministisch gelingen kann“ wollen die Grünen-Politikerinnen einen Anstoß dazu geben, das „gegenwärtige Wirtschaftssystem aus einer kritischen feministischen Perspektive“ zu analysieren, berichtet die „Rheinische Post“ in ihrer Samstagausgabe. „Das …

Jetzt lesen »

Erneut mehr ausländische Berufsabschlüsse anerkannt

Die Zahl der im Ausland erworbenen und in Deutschland anerkannten Berufsabschlüsse ist auch im Jahr 2021 gestiegen. Allerdings war der Zuwachs erneut schwächer als in den Jahren von 2016 bis 2019, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. So wurden 2021 bundesweit 46.900 ausländische Abschlüsse als vollständig oder eingeschränkt gleichwertig zu einer in Deutschland erworbenen Qualifikation anerkannt. Das waren fünf …

Jetzt lesen »