Start > News zu Berufsausbildung

News zu Berufsausbildung

In Deutschland absolvieren zwei Drittel der 16 bis 19- Jährigen ihre berufliche Ausbildung im „dualen System“ von betrieblicher Lehre und Berufsschule. Die Berufsschule vermittelt fachtheoretische Inhalte, der Betrieb die praktischen Kenntnisse und Fertigkeiten. Es gibt zurzeit etwa 400 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe.

Weitere Ausbildungswege führen über Fachschulen und Hochschulen in höher qualifizierte Berufe. Dem Berufsbildungsgesetz zufolge soll die Berufsausbildung eine breite Grundbildung vermitteln sowie die fachlichen Fertigkeiten und Kenntnisse, die für eine qualifizierte Berufstätigkeit nötig sind.

Etwa die Hälfte aller Lehrlinge werden in Betrieben der Industrie und des Handels ausgebildet, um die 40% in Handwerksbetrieben. Eine gute berufliche Ausbildung wird immer wichtiger für die Chance, eine Beschäftigung zu finden und zu behalten. In der künftigen Wissensgesellschaft steigen die Anforderungen bezüglich der Qualifikationen, der Eigeninitiative, der Fähigkeit zur Teamarbeit sowie der Lernbereitschaft.

CDA will Recht auf beruflichen Neustart für Ältere

Der Bundesvize der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA), Christian Bäumler, hat sich angesichts der schnellen Veränderungen des Arbeitslebens durch die Digitalisierung für einen Rechtsanspruch auf berufliche Umschulung für ältere Arbeitnehmer ausgesprochen. Der CDU-Politiker unterstütze einen entsprechenden Vorstoß von Finanzminister Olaf Scholz (SPD), berichtet das "Handelsblatt" (Montagsausgabe). Er befürworte einen Rechtsanspruch auf …

Jetzt lesen »

Scholz will Rechtsanspruch auf zweite Ausbildung

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) strebt einen Rechtsanspruch auf eine Ausbildung für über 40-Jährige an, die sich beruflich noch einmal anders orientieren wollen. Er wolle, dass Bürger, "auch im Alter von 41 oder 52 Jahren noch mal eine neue Berufsausbildung machen können", sagte Scholz dem "Tagesspiegel". Bisher gibt es nur für …

Jetzt lesen »

Zwei von drei Erwerbslosen auf Hartz IV angewiesen

Zwei von drei Erwerbslosen in Deutschland sind auf Hartz IV angewiesen. Das zeigen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, welche die Linken-Fraktion ausgewertet hat und über welche die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. Demnach wurden vergangenes Jahr 65,7 Prozent der Erwerbslosen - 1.538.153 Menschen - im Hartz-IV-System betreut und nur 34,3 Prozent …

Jetzt lesen »

BA streicht Hartz-IV-Sanktionen auch für unter 25-Jährige

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) setzt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu Hartz-IV-Sanktionen auch bei unter 25-Jährigen um. "Wir verschicken zurzeit keine Sanktionsbescheide", sagte BA-Chef Detlef Scheele den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). Bei Arbeitslosen, die aktuell mit Abzügen von 60 oder 100 Prozent sanktioniert wären, würden die Sanktionen dem Karlsruher Urteil …

Jetzt lesen »

Scholz fordert Rechtsanspruch auf berufliche Umschulung

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) fordert die Einführung eines Rechtsanspruchs auf berufliche Umschulung für ältere Arbeitnehmer, unabhängig davon ob diese arbeitslos sind oder nicht. "Wir können nicht erwarten, dass alle Berufszweige erhalten bleiben. Aber wir können ein Recht schaffen, das Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch mit 40 oder 50 Jahren ermöglicht, noch …

Jetzt lesen »

Hochschulen kritisieren Pläne der Bildungsministerin

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) hat die Pläne der Bundesregierung kritisiert, Abschlüsse der beruflichen Bildung umzubenennen. "Berufliche und akademische Bildungsabschlüsse sind gleichwertig, aber eben nicht identisch", sagte HRK-Präsident Peter-André Alt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Bildungsministerin Anja Karliczek (CDU) will im Bereich der Berufsbildung künftig unter anderem die Bezeichnungen "Bachelor" und "Master Professional" …

Jetzt lesen »

Junge Union will Steuervorteile für Studenten

Auszubildende und Studenten sollen nach den Vorstellungen der Jungen Union (JU) künftig steuerlich bessergestellt werden. Aufwendungen für die erste Berufsausbildung oder das Erststudium sollten künftig auch noch nach mehreren Jahren von der Steuer abgesetzt werden können, heißt es in einem Antrag für die Jahresversammlung der Jungen Union, über den die …

Jetzt lesen »

Talentschmiede SEAT

„Sage es mir und ich werde es vergessen; zeige es mir und ich werde es vielleicht behalten; lass es mich tun und ich werde es können.” Mit diesem Zitat von Konfuzius werden die Auszubildenden des SEAT Ausbildungszentrums täglich am Eingang empfangen. Was in den 1950er Jahren als rein technisches Ausbildungszentrum …

Jetzt lesen »

Studie: Immer mehr Menschen streben hohe Qualifikationen an

In Deutschland beginnen immer mehr Menschen hochqualifizierende Bildungsgänge. Im Jahr 2017 nahmen 6 von 10 Personen eines Altersjahrgangs ein Hochschulstudium oder ein hochqualifizierendes berufsorientiertes Bildungsprogramm wie eine Meister-, Techniker- oder Erzieherausbildung auf, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand des Berichts "Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich 2019" am Mittwoch mit, den die …

Jetzt lesen »

Wiedergeburt in Dingolfing – Das BMW 1600 GT Cabriolet

"Die Fahrzeugsammlung der BMW Group Classic ist um ein weiteres Unikat reicher. Zu verdanken ist dies dem Team Berufsausbildung des BMW Werks in Dingolfing. In einem mehrjährigen Projekt restaurierten die Nachwuchskräfte unter Anleitung ihrer Ausbilder ein BMW 1600 GT Cabriolet. Der silberfarben lackierte Viersitzer trägt ein rotes Verdeck und ist …

Jetzt lesen »

Beruflicher Erfolg ohne Studium – mit Engagement und Leidenschaft

Viele junge Menschen fragen sich, ob sie studieren oder doch besser eine Ausbildung machen sollen. Die Aussagen von Fachkräften mit einer Berufsausbildung in einer Studie aus 2018 sind klar und deutlich: „Auf lange Frist bringt ein Studium einem weiter“ oder „Fehlende Anerkennung, keine Möglichkeiten des beruflichen Aufstiegs, geringes Gehalt“. Viele …

Jetzt lesen »