Start > News zu Berufserfahrung

News zu Berufserfahrung

Arbeitgeberpräsident will Ungelernte nach Deutschland holen

Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer verlangt von der Großen Koalition, mit dem geplanten Fachkräftezuwanderungsgesetz auch Ungelernte nach Deutschland zu holen. „Es geht uns eben nicht nur ausschließlich darum, den Akademiker oder bereits ausgebildeten Fachmann ins Land zu holen“, sagte Kramer dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Dienstagausgaben). „Das Gesetz muss auch ermöglichen, Menschen anzuwerben, die …

Jetzt lesen »

Bundesärztekammer will intensivere Prüfung ausländischer Ärzte

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat eine intensivere Prüfung ausländischer Ärzte gefordert. „Dazu sollte man die dritte Prüfung des Staatsexamens zugrunde legen“, sagte BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Wir sollten sicherstellen, dass ausländische Ärzte einen möglichst hohen Kenntnisstand haben.“ Montgomery schließt sich damit Forderungen der niedersächsischen Landesärztekammer an, …

Jetzt lesen »

Pazderski will militärische Erfahrung in AFD-Führung einbringen

Der Bewerber um den AfD-Parteivorsitz, Georg Pazderski, will seine militärische Berufserfahrung in die Führung der rechtspopulistischen Partei einbringen. „Natürlich sind meine Erfahrungen aus 41 Jahren Bundeswehr hilfreich“, sagte Pazderski der „Bild“ (Freitagsausgabe). „Bei meinen multinationalen Tätigkeiten in den USA und in Brüssel war neben klarer Führung auch viel diplomatisches Fingerspitzengefühl …

Jetzt lesen »

SPD-Fraktionschefin Nahles will mehr Realismus in Migrationspolitik

SPD-Bundestagsfraktionschefin Andrea Nahles will mehr Ehrlichkeit und Realismus in der Migrationspolitik. „Wir haben bei der Integration noch eine Menge zu tun“, sagte sie der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagsausgabe). „Wir müssen die Probleme klarer benennen, ohne die Flüchtlinge und die Einheimischen gegeneinander aufzuwiegeln oder die Gesellschaft zu spalten.“ Der Fraktionschefin zufolge …

Jetzt lesen »

Entwicklungsministerium startet neuen Kurzzeithelfer-Dienst

Das Entwicklungsministerium ruft einen neuen ehrenamtlichen Kurzzeithelfer-Dienst ins Leben. Der Weltexpertenservice des Ministeriums bietet künftig berufstätigen Menschen ab 30 Jahren die Möglichkeit, nur für eine begrenzte Zeit – zwischen ein und drei Monaten – als Helfer in Entwicklungs- und Schwellenländer zu gehen: Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sagte den Zeitungen der …

Jetzt lesen »

SPD will noch vor Bundestagswahl neues Einwanderungsgesetz verabschieden

Die SPD will noch in dieser Legislaturperiode ein neues Einwanderungsgesetz beschließen. „Wir wollen das Einwanderungsgesetz mit unseren Koalitionspartnern CDU und CSU noch vor der Bundestagswahl 2017 verabschieden“, sagte SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann der „Bild am Sonntag“. Die SPD will ihr Einwanderungsgesetz am Montag offiziell vorstellen. „Kernelement des Gesetzes ist ein Punktesystem …

Jetzt lesen »

Oppermann: „Erfahrene Persönlichkeit“ als nächsten Bundespräsidenten

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat sich dafür ausgesprochen, einen Berufspolitiker zum nächsten Bundespräsidenten zu wählen. Es wäre „gut, wenn es sich um eine politisch erfahrene Persönlichkeit handelt“, sagte Oppermann den Zeitungen der „Funke-Mediengruppe“ (Sonntagsausgaben). „Menschenkenntnis, Berufserfahrung und der Sinn für politische Zusammenhänge – das sind wichtige Fähigkeiten für das Amt des …

Jetzt lesen »

Grüne fordern „Talentkarte“ für hochqualifizierte Einwanderer

Die Grünen wollen die Einwanderung nach Deutschland mit einer neuen „Talentkarte“ für Hochqualifizierte und Fachkräfte sowie mit einem Punktesystem künftig gezielt steuern. Das geht aus einem Thesenpapier der Grünen für ein neues Einwanderungsgesetz hervor, das der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe) vorliegt. Demnach soll jedes Jahr eine von einer unabhängigen Einwanderungskommission festgelegte …

Jetzt lesen »

Arbeitgeber fordern neue Schritte zur Flüchtlingsintegration

Die Arbeitgeber haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aufgefordert, nach dem jüngsten Integrationsgesetz weitere Schritte zur schnelleren Arbeitsmarktintegration der Flüchtlinge einzuleiten. Vor allem bei der Zeitarbeit brauche es eine gesetzliche Lockerung: „Durch eine vollständige Aufhebung des Beschäftigungsverbots in der Zeitarbeit würden Menschen ohne Berufserfahrung deutlich bessere Chancen erhalten“, sagte Steffen Kampeter, …

Jetzt lesen »