Start > News zu Beschäftigung

News zu Beschäftigung

Ein Gedicht zu lesen ist auch eine „Beschäftigung“, doch in der Wirtschaft ist damit eine bezahlte Erwerbstätigkeit gemeint, oft auch die Zahl der abhängig und selbständig Erwerbstätigen in einer Volkswirtschaft. In Westdeutschland stieg die Beschäftigung zwischen 1980 und 1991 um 13,7%. In Gesamtdeutschland blieb die Beschäftigung zwischen 1991 und 2005 mit 38,67 Mio. fast konstant. Veränderungen der Beschäftigtenstruktur sind ein Spiegel des gesamtwirtschaftlichen Strukturwandels.

Gabriel schließt SPD-Spitzenkandidatur bei Europawahl aus

Der frühere SPD-Vorsitzende und Außenminister Sigmar Gabriel hat eine Spitzenkandidatur bei der Europawahl im nächsten Jahr ausgeschlossen. Gabriel sagte „Bild am Sonntag“: „Derzeit sieht die neue SPD-Führung in mir wohl eher einen Sündenbock als einen Leithammel. Ich mache bestimmt Wahlkampf für die SPD. Aber das war es dann auch.“ Nach …

Jetzt lesen »

Umsatz im Handwerk im ersten Quartal 2018 um 5,9 Prozent gestiegen

Im ersten Quartal 2018 sind die Umsätze im zulassungspflichtigen Handwerk um 5,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gestiegen. Zugleich waren Ende März 2018 im zulassungspflichtigen Handwerk 0,5 Prozent mehr Personen tätig als Ende März 2017, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Montag mit. In allen sieben Gewerbegruppen gab …

Jetzt lesen »

Bildungsministerin will Geschichts-Lehrplan nicht ändern

Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sieht keinen Bedarf, im Schulunterricht stärker auf positive Aspekte deutscher Geschichte einzugehen. „Ich glaube nicht, dass man da was forcieren muss, indem man positive Dinge besonders herausstellt“, sagte sie der „Welt“. Es sei „rätselhaft, an wen sich die Versuche des Geschichtsrevisionismus der AfD richten“, sagte Karliczek. …

Jetzt lesen »

BDI will „realistische“ Klimapolitik

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat eine „realistische“ Klimapolitik gefordert. Diese solle dem Klimaschutz und der Wirtschaftlichkeit gleichermaßen gerecht werden, sagte BDI-Präsident Dieter Kempf am Mittwoch. Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ müsse die Chancen für einen Kurswechsel in der Klimapolitik nutzen. Außerdem müsse sie …

Jetzt lesen »

Gewerkschaften sagen Nein zu höherer Altersgrenze

Die Gewerkschaften fordern vor dem Start der Rentenkommission am Mittwoch deutliche Verbesserungen bei der Alterssicherung. „Die Rentenkommission muss Vorschläge entwickeln, wie die Alterssicherung auf längere Sicht leistungsfähig bleiben kann. Auch wer heute jung ist soll später noch eine Rente bekommen, von der man gut leben kann“, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach, …

Jetzt lesen »

Kohleländer weiten Einfluss auf Kohlekommission aus

Die vom Kohleausstieg betroffenen sechs Bundesländer weiten ihren Einfluss auf die geplante Kohlekommission der Bundesregierung aus. Das berichtet die „Rheinische Post“ (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf die Kabinettsvorlage zur Einsetzung der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (WSB), die am Mittwoch vom Kabinett beschlossen werden soll. „Vertreter der Ministerien der Steuerungsgruppe (… …

Jetzt lesen »

Justizminister planen Radikalen-Erlass für Richter

Die Justizminister von Bund und Ländern bringen einen Radikalen-Erlass für Bewerber um das Richteramt auf den Weg. Das berichtet „Bild“ (Montagausgabe) unter Berufung auf interne Unterlagen der Justizminister-Konferenz von Bund und Ländern. Der Antrag dazu stammt aus Hessen (Titel: „Richterinnen und Richter als Garant für den freiheitlich demokratischen Rechtsstaat“) und …

Jetzt lesen »

BDA sieht durch Parität Arbeitsplätze gefährdet

Der Bund der Arbeitgeber (BDA) wirft der Bundesregierung vor, Arbeitsplätze zu gefährden. Wenn das Kabinett am Mittwoch die paritätische Finanzierung der Krankenkassenbeiträge beschließe, entstünden für Unternehmen Zusatzkosten von fünf Milliarden Euro pro Jahr, sagte BDA-Hauptgeschäftsführer Steffen Kampeter der „Bild am Sonntag“. „Das ist ein herber Tiefschlag für Wettbewerb, Wachstum und …

Jetzt lesen »

Kommunen fürchten Verdrängung regulärer Jobs durch Heils Programm

Die Kommunen fürchten eine Verdrängung regulärer Jobs durch die Pläne von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) für einen sogenannten „sozialen Arbeitsmarkt“. „Gerade für die Betroffenen ist es wichtig, eine Beschäftigung zu finden und zum Beispiel in einer sozialen Funktion auch einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft leisten zu können“, sagte Gerd …

Jetzt lesen »