Start > News zu Beschimpfungen

News zu Beschimpfungen

Kommunen fordern breites Bündnis gegen Rechtsextremismus

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat nach dem Anschlag in Halle (Saale) alle gesellschaftlich wichtigen Institutionen zu einer Reaktion aufgefordert. "Wir brauchen in Deutschland ein Bündnis gegen Gewalt, Hass und für Toleranz", sagte Landsberg dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). In diesem Bündnis müssten "Bund, Länder, Kommunen, Gewerkschaften und …

Jetzt lesen »

Thierse hält Demokratieverdruss nicht allein für ostdeutsches Problem

Der ehemalige Bundestagspräsident Wolfgang Thierse (SPD) sieht 30 Jahre nach dem Mauerfall die Unzufriedenheit vieler Bürger mit der Demokratie nicht allein als Phänomen der neuen Bundesländer. "Demokratieverdruss ist nicht nur ein ostdeutsches Problem", sagte Thierse "Zeit-Online". Zugleich räumte der frühere DDR-Bürgerrechtler ein, dass der Bundestag im Osten ein Akzeptanzproblem habe. …

Jetzt lesen »

Künast-Urteil: Sensburg kritisiert Berliner Landgericht

Der CDU-Innenpolitiker Patrick Sensburg hat das Urteil des Berliner Landgerichts zu Beschimpfungen gegen die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate Künast scharf kritisiert. "Der Beschluss des Landgerichts Berlin ist ein Tiefpunkt richterlicher Fehlentscheidungen", sagte der Bundestagsabgeordnete dem "Handelsblatt" (Montagsausgabe). "Niemand muss die Bezeichnung als `Drecks Fotze`, `Sondermüll`, . `Geisteskranke` oder als `Stück Scheiße` hinnehmen …

Jetzt lesen »

Städtebund-Chef kritisiert Künast-Urteil

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebunds, Gerd Landsberg, hat ein Urteil des Landgerichts Berlin kritisiert, wonach die Grünen-Politikerin Renate Künast bestimmte Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen muss. Angesichts von Anfeindungen und Bedrohungen gegen Kommunalpolitiker im Netz sei die Entscheidung des Landgerichts in Bezug auf Künast "kein gutes Zeichen, mag aber einer …

Jetzt lesen »

Städtebund-Chef schlägt wegen zunehmender Drohungen Alarm

Der Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, Gerd Landsberg, hat sich besorgt über zunehmende Anfeindungen gegenüber Kommunalpolitikern geäußert. Bedrohungen und Hass nähmen weiter "dramatisch" zu, sagte Landsberg dem "Handelsblatt" (Montagausgabe). "Das sind unerträgliche Zustände, die die lokale Demokratie gefährden." Es gebe bereits die ersten Bürgermeister und andere Mandatsträger, die ihr Amt …

Jetzt lesen »

Bedrohte Kommunalpolitiker rufen Bürger zu Rückhalt auf

Mordfall Luebcke Polizeigewerkschaftschef befuerchtet Nachahmungen 310x205 - Bedrohte Kommunalpolitiker rufen Bürger zu Rückhalt auf

Kommunalpolitiker und Vertreter der Zivilgesellschaft wünschen sich angesichts von Morddrohungen und Beleidigungen stärkeren Rückhalt der Bürger bei der Verteidigung der Demokratie. "Was passiert, wenn aufgrund massiver Beschimpfungen und Drohungen sich niemand mehr zur Wahl stellt? Dann haben wir keine lebendige Demokratie mehr", sagte der Präsident des Deutschen Städtetages und Leipziger …

Jetzt lesen »

Sicherheitsbehörden des Bundes setzen mehr Personenschützer ein

Sicherheitsbehoerden des Bundes setzen mehr Personenschuetzer ein 310x205 - Sicherheitsbehörden des Bundes setzen mehr Personenschützer ein

Die Sicherheitsbehörden des Bundes setzen eine steigende Zahl von Beamten für den Personenschutz ein: Hintergrund sind die wachsenden Bedrohungen von Politikern und anderen Personen des öffentlichen Lebens. Gegenwärtig seien 204 Beamte der Bundespolizei zum Bundeskriminalamt (BKA) - Bereich Personenschutz - abgeordnet, sagte eine Sprecherin des Bundespolizeipräsidiums den Zeitungen des "Redaktionsnetzwerks …

Jetzt lesen »

Morddrohungen? So reagiert Sarah Lombardi

Morddrohungen So reagiert Sarah Lombardi 1557281730 310x205 - Morddrohungen? So reagiert Sarah Lombardi

Sarah Lombardi hat, wie so ziemlich jeder andere Influencer, auch mit unschönen Kommentaren auf Instagram und Co. zu tun. Nun verriet sie aber, dass es sogar Morddrohungen gegen sie gab. Wie sie darauf reagierte, erfahrt ihr bei uns!

Jetzt lesen »

Äußerung zu Greta Thunberg: Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen

ußerung zu Greta Thunberg Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen 310x205 - Äußerung zu Greta Thunberg: Berlins Erzbischof erhält Beschimpfungen

Berlins Erzbischof Heiner Koch hat nach eigenen Angaben "massive Verurteilungen und Beschimpfungen" erhalten, nachdem er sich in einer Kolumne zu den "Fridays-for-Future"-Demonstrationen geäußert und die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg in einen Zusammenhang mit Jesus gestellt hatte. "Wenn jemand meiner Sicht nicht folgen will, soll und darf er sie kritisieren", sagte …

Jetzt lesen »

Umfrage: Jeder Dritte hat Diät ausprobiert

Umfrage Jeder Dritte hat Diät ausprobiert 310x205 - Umfrage: Jeder Dritte hat Diät ausprobiert

Mehr als jeder dritte Bundesbürger hat mehrfach eine Diät ausprobiert. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag der Mediengruppe RTL, die am Freitag veröffentlicht wurde. Demnach gaben 35 Prozent der Befragten an, bereits mehrfach eine Diät gemacht zu haben. Frauen liegen dabei mit 47 Prozent deutlich vor den …

Jetzt lesen »