Start > News zu Betrug (Seite 85)

News zu Betrug

Zeitung: Ostdeutsche Bundesländer können Ausgaben nur zu einem Drittel aus eigenen Steuereinnahmen decken

Berlin - Die ostdeutschen Länder können ihre Ausgaben auch fast 22 Jahre nach der deutschen Einheit nur zu einem Drittel aus eigenen Steuereinnahmen decken. Das geht nach einem Bericht der "Mitteldeutschen Zeitung" aus aktuellen Abrechnungen des Bundesfinanzministeriums für 2011 hervor. Danach lag die sogenannte Steuerdeckungsquote 2011 in den ostdeutschen Flächenländern …

Jetzt lesen »

Energiekonzern E.ON schreibt erstmals rote Zahlen

Düsseldorf - Der Energiekonzern E.ON hat im Jahr 2011 erstmals in der Firmengeschichte rote Zahlen eingefahren. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, betrug der Verlust im vergangenen Jahr 2,2 Milliarden Euro. 2010 wurde noch ein Gewinn von 5,8 Milliarden Euro verzeichnet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) lag …

Jetzt lesen »

Russland nach der Wahl: Urteil gegen Chodorkowski wird überprüft

Moskau - Einen Tag nach der Präsidentschaftswahl in Russland, die Wladimir Putin mit rund 64 Prozent für sich entschieden hatte, hat der noch amtierende Amtsinhaber Dmitri Medwedew angekündigt, das Urteil gegen den Kreml-Kritiker Michail Chodorkowski überprüfen zu lassen. Das teilte der Pressedienst des Kreml am Montagmorgen mit. Medwedew habe die …

Jetzt lesen »

Deutscher Luftfrachtmarkt verzeichnet Zuwächse

Lufthansa-Flugzeuge, dts Nachrichtenagentur" width="100%" />Foto: Lufthansa-Flugzeuge, dts NachrichtenagenturWiesbaden - Der deutsche Luftfrachtmarkt hat im Jahr 2011 erneut Zuwächse verzeichnet. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte, stiegen auf deutschen Flughäfen die Luftfrachtmengen von Lieferungen ins Ausland um 8,0 Prozent, die aus dem Ausland empfangenen Mengen legten um 1,8 Prozent zu. …

Jetzt lesen »

Staatliche Defizitquote im Jahr 2011 bei 1,0 Prozent

Wiesbaden - Das staatliche Finanzierungsdefizit Deutschlands hat im Jahr 2011 25,3 Milliarden Euro betragen, daraus ergibt sich ein Staatsdefizit von 1,0 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das teilte das Statistische Bundesamt am Freitag mit. Das Finanzierungsdefizit ergibt sich aus der Differenz der Einnahmen (1.148,2 Milliarden Euro) und der Ausgaben (1.173,5 Milliarden …

Jetzt lesen »

Zeitung: Griechenland-Paket verdoppelt deutsches Risiko

dts_image_3285_mcrchkgnng_2171_400_3002

Berlin - Das neue Rettungspaket für Griechenland wird das Risiko für die deutschen Steuerzahler mehr als verdoppeln. Nach Berechnungen der "Welt" geht die Bundesrepublik etwas mehr als 31 Milliarden Euro neuer Risiken ein, wenn das Programm der Euroländer und des Internationalen Währungsfonds (IWF) im Gesamtumfang von 130 Milliarden Euro bis …

Jetzt lesen »

BuBa-Präsident Weidmann erteilt Notenbank-Beteiligung bei Griechenland-Schuldenschnitt Absage

Foto: Jens Weidmann, Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde Text: dts NachrichtenagenturFrankfurt/Main - Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat einer Beteiligung von Notenbanken bei dem freiwilligen Schuldenschnitt für Griechenland eine Absage erteilt. Weidmann erklärte im Interview mit dem "Handelsblatt" (Mittwochausgabe), dass die Notenbanken "das ihnen anvertraute Vermögen nicht verschenken" dürften. Der entscheidende Punkt …

Jetzt lesen »

Schäuble erwägt Kürzung des Bundeszuschusses an die Krankenkassen

Foto: Wolfgang Schäuble, dts NachrichtenagenturBerlin - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will offenbar den Bundeszuschuss an die Gesetzliche Krankenversicherung um bis zu vier Milliarden Euro absenken. Nach Informationen der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe) aus Regierungskreisen soll der Bundeszuschuss im Nachtragshaushalt für 2012 um vier Milliarden Euro zurückgeführt werden. Möglich werde dies durch …

Jetzt lesen »

Langzeitarbeitslose haben kaum Chancen auf Jobs

Berlin - Trotz des Wirtschaftsaufschwungs haben es Langzeitarbeitslose weiterhin schwer, eine feste Anstellung zu bekommen. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, die der "Süddeutschen Zeitung" vorliegt. Demnach sei zwar für etwa 1,4 Millionen Bürger, die länger als ein Jahr ohne Job waren, 2011 …

Jetzt lesen »

Bericht: E.On bietet Vorruhestand für 54-Jährige an

Eon-Zentrale in Düsseldorf, E.ON AG, Text: dts Nachrichtenagentur" width="100%" />Foto: Eon-Zentrale in Düsseldorf, E.ON AG, Text: dts NachrichtenagenturDüsseldorf - E.On bietet im Zuge seines Sparprogramms Beschäftigten bis zum Jahrgang 1958 an, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen, wie die "Rheinische Post" (Mittwochausgabe) von der Gewerkschaft Verdi erfuhr. Die Beschäftigten erhalten …

Jetzt lesen »