Start > News zu Bildung

News zu Bildung

Bildung refers to the German tradition of self-cultivation, wherein philosophy and education are linked in a manner that refers to a process of both personal and cultural maturation. This maturation is described as a harmonization of the individual’s mind and heart and in a unification of selfhood and identity within the broader society, as evidenced with the literary tradition of bildungsroman.
In this sense, the process of harmonization of mind, heart, selfhood and identity is achieved through personal transformation, which presents a challenge to the individual’s accepted beliefs. In Hegel’s writings, the challenge of personal growth often involves an agonizing alienation from one’s “natural consciousness” that leads to a reunification and development of the self. Similarly, although social unity requires well-formed institutions, it also requires a diversity of individuals with the freedom to develop a wide-variety of talents and abilities and this requires personal agency. However, rather than an end state, both individual and social unification is a process that is driven by unrelenting negations.

Ermittlungen gegen Gauland wegen Volksverhetzung werden eingestellt

Nach mehr als einem halben Jahr werden die Ermittlungen gegen AfD-Chef Alexander Gauland wegen Volksverhetzung nach einem Wahlkampfauftritt im thüringischen Eichsfeld eingestellt. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Mühlhausen der „Heilbronner Stimme“ (Freitagsausgabe). Im Bundestagswahlkampf 2017 hatte Gauland gefordert, man solle die damalige Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), „in Anatolien …

Jetzt lesen »

Expertengremium will Digitalisierungsbeauftragten für jede Schule

Das deutsche Bildungssystem befähigt Heranwachsende laut eines Gutachtens des Aktionsrats Bildung nicht ausreichend im kompetenten Umgang mit Medien. Das berichtet die „Welt“ (Mittwochausgabe) unter Berufung auf das diesjährigen Gutachten „Digitale Souveränität und Bildung“ des Expertengremiums. Der Aktionsrat Bildung fordert demnach den gezielten und massiven Einsatz digitaler Medien auf allen Stufen …

Jetzt lesen »

Strobl: Grün-Schwarz in Baden-Württemberg hält bis 2021

Thomas Strobl (CDU), Innenminister und stellvertretender Ministerpräsident in der grün-schwarzen Koalition in Baden-Württemberg, hat Gerüchte über die Bildung einer schwarz-rot-gelben „Deutschlandkoalition“ mit SPD und FDP als „Schimäre“ abgetan, die von der FDP „als Leimrute ausgelegt“ wird. „Soviel Schnaps kann eigentlich gar niemand trinken, um überhaupt auf einen solchen Gedanken zu …

Jetzt lesen »

Die Umweltbranche nimmt Mikroplastik ins Visier

Mikroplastik – seit einigen Jahren werden Menge, Verbreitung und Gefährdungspotenzial dieser unter 5 mm großen Kunststoffteilchen verstärkt diskutiert. Dass sich mittlerweile schon eine breite Allianz aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen intensiv mit der Suche nach Eintragspfaden, Vermeidungsstrategien, möglichen Messmethoden und Verfahren der Abwasserbehandlung auseinandersetzt, wird die IFAT 2018 zeigen. Auf der …

Jetzt lesen »

DGB lehnt Steuererleichterungen und „schwarze Null“ ab

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) lehnt das Ziel der „schwarzen Null“ von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ab und stemmt sich zugleich gegen Steuererleichterungen. „Die Große Koalition macht einen schweren Fehler, wenn sie das, was im Koalitionsvertrag an Investitionen vereinbart wurde, nicht einhält“, sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann der „Stuttgarter Zeitung“ und den …

Jetzt lesen »

Umfrage: Viele Brandenburger wollen wieder Grenzkontrollen

42 Prozent der Brandenburger wollen wieder Kontrollen an der Grenze zu Polen. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des RBB. Demnach haben aber nur zwölf Prozent persönliche Nachteile durch die Öffnung der Grenzen vor zehn Jahren erfahren. Die Hälfte der Brandenburger (51 Prozent) spricht sich nach wie …

Jetzt lesen »

GEW lehnt „Rechtsstaatsklassen“ für Kinder von Flüchtlingen ab

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) lehnt die aus den Reihen der Union geforderten „Rechtsstaatsklassen“ für Kinder von Flüchtlingen ab. „Das ist kontraproduktiv, weil die Schülerinnen und Schüler separiert statt integriert werden“, sagte die GEW-Bundesvorsitzende Marlis Tepe der „Neuen Osnabrücker Zeitung“(Dienstagsausgabe). Das Themenfeld könne im Sprachunterricht bearbeitet werden. Die GEW …

Jetzt lesen »

Zentrale für politische Bildung rüstet sich gegen „Demokratiekrise“

Die Bundeszentrale für politische Bildung baut angesichts einer angeblichen „Demokratiekrise“ ihren Apparat aus. „Unser Etat ist zuletzt von 37 auf 57 Millionen Euro jährlich gestiegen“, sagte ihr Präsident Thomas Krüger der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe). „Und die Zahl der Stellen ist von 160 auf 200 angewachsen. Die politische Bildung muss in …

Jetzt lesen »

Außenhandelsverband für kleines Kerneuropa

Angesichts des Reformstillstands und der sich abzeichnenden Streits für die künftige Finanzausstattung der EU verlangt der Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), die Bildung eines kleinen Kerneuropas und unterschiedliche Integrationstempi. Dem Nachrichtenmagazin Focus erklärte BGA-Präsident Holger Bingmann: „Ich bin für ein Europa der unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Den Kern sollten Deutschland und Frankreich …

Jetzt lesen »