Start > News zu Bildungspolitik

News zu Bildungspolitik

Umfrage: Mehrheit für mehr Einfluss des Bundes auf Bildungspolitik

Die Mehrheit der Bundesbürger hält es für sinnvoll, der Bundesregierung stärkeren Einfluss auf die Bildungspolitik einzuräumen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag des "ARD-Morgenmagazins". Demnach befürworten 62 Prozent der Befragten einen stärkeren Einfluss der Bundesregierung auf die Bildungspolitik. Ein Drittel der Befragten (33 Prozent) war der …

Jetzt lesen »

Umfrage: Für Schüler und Studenten ist besonders Klimaschutz wichtig

Schüler und Studenten sowie Auszubildende und junge Erwerbstätige sind in ihren Einschätzungen von Politik, Wirtschaft und anderen gesellschaftlichen Fragen häufig unterschiedlicher Auffassung: Für die große Mehrheit der Schüler und Studenten (82 Prozent) ist der Umwelt- und Klimaschutz die mit Abstand wichtigste Aufgabe der deutschen Politik, die meisten anderen Probleme erscheinen …

Jetzt lesen »

Söder will Länder stärken

Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) will den Vorsitz in der Ministerpräsidentenkonferenz ab Oktober dazu nutzen, die Finanzausstattung der Bundesländer zu stärken. "Das ist notwendig, denn auch die finanzschwächeren Länder brauchen Luft zum Atmen", sagte Söder dem "Spiegel" diese Woche am Rande eines Besuchs auf der Zugspitze. Die Bundesländer benötigten ausreichende …

Jetzt lesen »

Umfrage: 37 Prozent sehen Klimawandel als wichtigstes Problem

37 Prozent der Bundesbürger sehen das Thema Umwelt- und Klimaschutz laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa als das derzeit größte Problem in Deutschland. Im sogenannten "Trendbarometer", welches für RTL und n-tv ermittelt wird, gaben 29 Prozent der Befragten an, Probleme mit der Zuwanderung und der Integration von Flüchtlingen als …

Jetzt lesen »

GEW verlangt mehr Förderung für sozial benachteiligte Schüler

GEW verlangt mehr Foerderung fuer sozial benachteiligte Schueler 310x205 - GEW verlangt mehr Förderung für sozial benachteiligte Schüler

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordert, sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche stärker zu fördern. "Das Kardinalproblem des Bildungssystems in Deutschland bleibt die starke Abhängigkeit des Bildungserfolgs von der sozialen Herkunft", sagte die GEW-Vorsitzende Marlis Tepe mit Blick auf den Bildungsmonitor der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) der "Neuen Osnabrücker …

Jetzt lesen »

240.000 Ausbildungsplätze unbesetzt

240.000 Ausbildungsplaetze unbesetzt 310x205 - 240.000 Ausbildungsplätze unbesetzt

Deutsche Betriebe finden immer schwerer Nachwuchs. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf Zahlen des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Demnach seien in Deutschland derzeit 240.000 Ausbildungsplätze unbesetzt. Das seien 5.000 Stellen mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr. Der Azubi-Mangel betreffe insbesondere den Handel schwer, wo 35.000 Ausbildungsplätze …

Jetzt lesen »

Brandenburgs CDU-Chef sieht kein Vertrauen der Bürger mehr in GroKo

Brandenburgs CDU Chef sieht kein Vertrauen der Buerger mehr in GroKo 310x205 - Brandenburgs CDU-Chef sieht kein Vertrauen der Bürger mehr in GroKo

Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben hat die Große Koalition aufgefordert, ihre Krise mit inhaltlicher Neuausrichtung zu überwinden. "Der Großen Koalition fehlt die Grundidee. Sie wurde gebildet, weil Jamaika platzte. Aber warum eigentlich noch?", sagte Senftleben der "Rheinischen Post" (Dienstagsausgabe). Er mahnte: "Wir müssten viel, viel mehr über Bildungspolitik sprechen und darüber, …

Jetzt lesen »

DIW-Chef warnt vor handlungsunfähiger Bundesregierung

DIW Chef warnt vor handlungsunfaehiger Bundesregierung 310x205 - DIW-Chef warnt vor handlungsunfähiger Bundesregierung

Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat Union und SPD davor gewarnt, den Fortbestand der Großen Koalition in Zweifel zu ziehen. "Deutschland war in den vergangenen zehn Jahren ein Anker der Stabilität für Europa, und ohne eine handlungsfähige, starke Bundesregierung wird Europa nicht vorankommen", sagte Fratzscher …

Jetzt lesen »

Brandenburgs CDU-Chef warnt vor Personaldebatten nach Europawahl

Brandenburgs CDU Chef warnt vor Personaldebatten nach Europawahl 310x205 - Brandenburgs CDU-Chef warnt vor Personaldebatten nach Europawahl

Nach dem Absturz der Union bei der Europawahl verlangt Brandenburgs CDU-Chef Ingo Senftleben Geschlossenheit von seiner Partei und warnt vor Personaldebatten. Die CDU-Bundesvorsitzende Kramp-Karrenbauer mache "einen guten Job", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Sie kann ja nicht alles auf einmal verändern." Statt Personaldebatten zu führen, sollte sich die CDU …

Jetzt lesen »

E-Mobilität: IG-Metall und Continental kritisieren Bundesregierung

E Mobilitaet IG Metall und Continental kritisieren Bundesregierung 310x205 - E-Mobilität: IG-Metall und Continental kritisieren Bundesregierung

Auch wenn Wechsel zur Elektromobilität begonnen hat, wächst innerhalb der Autobranche der Frust angesichts politisch bedingter Unzulänglichkeiten. Im "Handelsblatt" warfen die Personalchefin von Continental, Ariane Reinhart, und IG-Metall-Chef Jörg Hofmann der Bundesregierung vor, den Wandel nicht umfassend genug anzugehen. "Die Industrie hat vorgelegt – mit den Produkten und Fabrikplanungen für …

Jetzt lesen »

KMK-Präsident gegen landesübergreifend gleiche Löhne für Lehrkräfte

KMK Praesident gegen landesuebergreifend gleiche Loehne fuer Lehrkraefte 310x205 - KMK-Präsident gegen landesübergreifend gleiche Löhne für Lehrkräfte

Der Präsident der Kultusministerkonferenz, Alexander Lorz (CDU), hat sich gegen gleiche Löhne für Lehrkräfte in den 16 Bundesländern ausgesprochen. Es sei nicht zielführend, den Wettbewerb zwischen den Ländern zu unterbinden, indem die derzeit bestehende Besoldungsungleichheit beendet werde, sagte der KMK-Präsident dem "Deutschen Schulportal". Die Stärke des Föderalismus liege gerade darin, …

Jetzt lesen »